Volkswagen beschleunigt weltweite Elektro-Offensive: ID.3 feiert China-Deb√ľt

Volkswagen Elektro-Offensive

Nach dem Messeauftritt in Chengdu k√∂nnen sich die chinesischen Kunden noch vor dem Marktstart im vierten Quartal einen ID.3 √ľber ein Fr√ľhbuchersystem reservieren lassen.

Bereits in den vergangenen Monaten hatten sich immer mehr Kunden f√ľr einen ID.4 oder ID.6 entschieden. So verdoppelten sich die Auslieferungen der ID.-Familie in den vergangen drei Monaten von 1.500 Einheiten im Mai √ľber rund 3.000 im Juni und 5.800 im Juli. Bis Ende des Jahres sollen ‚Äď vorbehaltlich der Halbleiter-Versorgung – 80.000 bis 100.000 Fahrzeuge der ID.- Familie an Kunden in China ausgeliefert werden.

Volkswagen China CEO Stephan W√∂llenstein sagt: ‚ÄěMit dem ID.4 und dem ID.6 haben wir in den vergangenen Monaten zwei starke Modellreihen erfolgreich in den Markt eingef√ľhrt. Das Feedback unser Kunden ist vielversprechend, die Auslieferungszahlen entsprechen unseren Erwartungen. Mit dem ID.3 schaffen wir f√ľr unsere Kunden jetzt ein Angebot im wichtigen Kompaktsegment und decken so zusammen mit den weiteren ID.-Modellen einen gro√üen Teil des Marktes ab.‚Äú

Volkswagen beschleunigt mit der Markenstrategie ACCELERATE den Hochlauf der E-Offensive weltweit. Bis 2030 sollen mindestens 70 Prozent des Volkswagen Absatzes in Europa reine E-Autos sein. In Nordamerika und China soll der E-Auto-Anteil mindestens 50 Prozent betragen.

Weltweit konnte Volkswagen im ersten Halbjahr trotz der schwierigen Versorgungssituation mit Halbleitern fast dreimal so viele E-Fahrzeuge ausliefern wie im Vorjahr – insgesamt rund 160.000 St√ľck. Darin enthalten: rund 93.000 BEVs (+182%) und circa 66.000 PHEVs (+175%). In den ersten sechs Monaten dieses Jahres war Volkswagen die Nummer 1 in Europa bei vollelektrischen Fahrzeugen mit einem Marktanteil von 15,4 Prozent.

√ľbermittelt durch die Volkswagen AG

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: