Toyota krönt Crossover-Coupé C-HR

Toyota Coupé C-HR

W√§hrend die Variante Lounge eine farbenfrohe Eleganz mitbringt, bildet der neue GR Sport das dynamische Topmodell ‚Äď eigenst√§ndige Optik und Fahrspa√ügarantie inklusive.

Der Toyota C-HR (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,0-3,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 92-86 g/km) bekommt Zuwachs: Zwei neue Ausstattungslinien kr√∂nen das Crossover-Coup√©. W√§hrend die Variante Lounge eine farbenfrohe Eleganz mitbringt, bildet der neue GR Sport das dynamische Topmodell ‚Äď eigenst√§ndige Optik und Fahrspa√ügarantie inklusive. Das erweiterte Toyota Safety Sense verleiht dar√ľber hinaus der gesamten Baureihe zum Modelljahr 2021 noch mehr Sicherheit.

Mit progressivem Design und dem markentypischen Hybridantrieb sorgt der Toyota C-HR seit seinem Markstart 2016 f√ľr Aufsehen. Das Crossover-Coup√© nimmt damit nicht nur eine Sonderrolle im Segment der kompakten SUV ein, sondern begeistert auch die Kunden. Allein im ersten Jahr hat sich der C-HR europaweit 120.000 Mal verkauft und damit auf Anhieb einen Marktanteil von zehn Prozent in seiner Klasse erzielt. Inzwischen haben sich mehr als 400.000 Kunden in Europa f√ľr das Fahrzeug entschieden, das mittlerweile mit zwei Hybridantrieben erh√§ltlich ist. Sie entwickeln eine Systemleistung von 90 kW/122 PS bzw. 135 kW/184 PS.

Toyota C-HR GR Sport

Der Toyota C-HR GR Sport bildet die neue Speerspitze der Baureihe und rollt im Januar 2021 in die Ausstellungsr√§ume. Inspiriert von den leistungsorientierten GR-Modellen und den Rennsporterfolgen von Toyota Gazoo Racing, wartet das neue Flaggschiff mit einem gesch√§rften, eigenst√§ndigen Design auf. Das Gesicht zieren nun ein dunkel verchromter K√ľhlergrill und ein sportlich gestalteter Spoiler. Die in Schwarz eingefassten Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer komplettieren die selbstbewusste Frontpartie.

In der Seitenansicht wird die Farbgebung mit Zierleisten in schwarzer Klavierlack-Optik fortgesetzt, die mit den modellspezifischen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen harmonieren. Am Heck finden sich unter anderem schwarze Leuchten-Einfassungen und eine passende Zierleiste unterhalb der Sto√üstange. Auch das GR Sport Logo k√ľndet vom neuen Topmodell, das in insgesamt acht Zweifarblackierungen erh√§ltlich ist ‚Äď darunter exklusiv Dynamic-Grey Metallic, das einen perfekten Kontrast zum schwarzen Dach bildet.

Das Interieur pr√§gt gr√∂√ütenteils ein silbernes Finish. Die serienm√§√üigen Alcantara-Sitze sind mit rot-grauen Ziern√§hten versehen ‚Äď ein Tribut an die GR-Tradition. Rote Kontrastn√§hte finden sich auch am perforierten Lederlenkrad sowie am Schalthebel. Exklusive Schmuckleisten, das GR Sport Logo, das auch auf dem TFT-Bildschirm in der Instrumententafel angezeigt wird, und der typische GR-Knopf zum Motorstart sind weitere Erkennungszeichen.

Der C-HR GR Sport ist bereits voll ausgestattet. Zur Serienausstattung geh√∂ren auch get√∂nte Heck- und hintere Seitenscheiben, ein schl√ľsselloses Zugangssystem, automatisch anklappbare Au√üenspiegel, Voll-LED-Scheinwerfer mit AFS-Funktion sowie das Premium-Audiosystem von JBL.

Doch nicht nur optisch ist der neue C-HR GR Sport das dynamische Topmodell. Toyota hat auch an Reifen, Lenkung und Aufhängung gefeilt. Das Flaggschiff fährt auf 19 Zoll großen Continental Premium Contact 6 in der Dimension 225/45 vor. Die Premium-Reifen verbessern den Grip an der Vorderachse und bieten eine höhere Kurvensteifigkeit. Der neue Reifen ist leichter als die regulären 18-Zoll-Varianten, weist aber den gleichen Rollwiderstand und ähnliche Umwelteigenschaften auf.

Toyota C-HR Lounge

Wer statt sportlicher Exklusivit√§t mehr Eleganz sucht, wird beim Toyota C-HR Lounge f√ľndig. Die √ľberarbeitete Ausstattungsvariante, die ab sofort bestellbar ist, f√§hrt auf neuen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und optional in Zweifarblackierungen vor ‚Äď neu ist dabei der Farbton Manganbronze Metallic. Die optionale zweifarbige Volllederausstattung (Braun/ Schwarz) setzt einen weiteren ¬†Akzent.

Verbesserte Sicherheit

Unabh√§ngig von der Ausstattungslinie profitieren alle Toyota C-HR von h√∂herer Sicherheit. Das Crossover-Coup√© f√§hrt nun mit der neuesten Generation von Toyota Safety Sense vor: Die Kombination verschiedener aktiver Assistenzsysteme unterst√ľtzt den Fahrer im Alltag und hilft dabei, Unf√§lle vollst√§ndig zu verhindern oder zumindest deren Folgen abzuschw√§chen.

Das Pre-Collision Notbremssystem (PCS) wurde um mehrere Funktionen erweitert. Eine Lenkunterst√ľtzung hilft in Verbindung mit der Fu√üg√§nger-Erkennung beispielsweise beim Umfahren von Hindernissen. Ein Kreuzungsassistent warnt und bremst automatisch ab, wenn der Fahrer vor einem entgegenkommenden Fahrzeug nach links oder rechts abbiegt oder wenn ein Fu√üg√§nger die Stra√üe aus der entgegengesetzten Richtung √ľberquert.

Der neue Spurhalteassistent (Lane Trace Assist ‚Äď LTA) h√§lt den Toyota C-HR zudem auf Kurs: Bei einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur erfolgt ein Lenkimpuls. Die adaptive Geschwindigkeitsregelung (Full Range Adaptive Cruise Control – ACC) arbeitet nun mit der Verkehrszeichenerkennung zusammen: Dadurch l√§sst sich die Geschwindigkeit leichter an die jeweils geltenden Tempobeschr√§nkungen anpassen.

√ľbermittelt durch Toyota

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: