҆KODA VISION GT: digitales Designmodell eines emotional gestalteten, rein elektrischen Rennwagens

SKODA VISION GT

҆KODA Design interpretiert das Konzept des ҆KODA 1100 OHC neu und zeigt mit dem Designmodell VISION GT die Studie eines rein elektrischen Rennwagens.

Mlad√° Boleslav (ots)

  • Von ҆KODA Design gestaltetes, computeranimiertes Modell ist vom ҆KODA 1100 OHC inspiriert
  • Studie ist Teil der Ausstellung ,Design und Transformation‚Äė im Rahmen der EU-Pr√§sidentschaft der Tschechischen Republik in Br√ľssel
  • VISION GT mit aktiver Aerodynamik, neue ҆KODA Wortmarke an Front und Heck

҆KODA Design interpretiert das Konzept des ҆KODA 1100 OHC von 1957 neu und zeigt mit dem computeranimierten Designmodell VISION GT die Studie eines rein elektrischen Rennwagens made in Mlad√° Boleslav. Ebenso wie sein historisches Vorbild ist das Designkonzept in der Ausstellung ,Design und Transformation‚Äė zu sehen. Sie findet aktuell in Br√ľssel statt und geh√∂rt zum Rahmenprogramm der EU-Pr√§sidentschaft der Tschechischen Republik.

Das computeranimierte Designmodell ҆KODA VISION GT geh√∂rt zu den Highlights der Ausstellung ,Design und Transformation‚Äė in Br√ľssel. Anl√§sslich der EU-Pr√§sidentschaft der Tschechischen Republik pr√§sentieren hier zahlreiche tschechische Unternehmen Produkte und Designs von 1990 bis 2020. F√ľr das Modell der VISION GT lie√ü sich das Team von ҆KODA Design vom ҆KODA 1100 OHC aus dem Jahr 1957 inspirieren. Mit ihr setzt der Automobilhersteller ein klares Zeichen f√ľr nachhaltige Sportlichkeit und Emotion im digitalen Zeitalter. Die digitale VISION GT steht in der Tradition der Reihe ,Icons Get a Makeover‚Äė, zu der auch Ikonen der Unternehmensgeschichte wie der 130 RS, der FELICIA oder der RAPID MONTE CARLO z√§hlen.

Die VISION GT ist ebenso wie der 1100 OHC ein roter, offener Rennwagen. Der Designentwurf ist allerdings als Einsitzer angelegt, der Fahrer sitzt mittig im Fahrzeug. Oberhalb des futuristischen, oben und unten abgeflachten Karbonlenkrads findet sich eine flache Bildschirmleiste, die auch als Windschutz dient. Wichtige Informationen werden dem Fahrer direkt auf sein Helmvisier projiziert, ähnlich wie bei einem Head-up-Display. Ein aktives Fahrercockpit mit beweglich aufgehängtem Sitz gleicht g-Kräfte optimal aus.

Das Exterieur der flachen VISION GT pr√§gen klare Linien und scharfe Kanten. Das Design erinnert an aktuelle Rennwagen der Formel E, das verdeutlicht besonders der spektakul√§r gestaltete, zweiteilige Heckfl√ľgel. Eine aktive Aerodynamik sorgt jederzeit f√ľr optimale Fahrleistungen. Zwischen den beiden oberen Fl√ľgelprofilen leuchtet in kr√§ftigem Rot die neue ҆KODA Wortmarke als Hologramm. Den Schriftzug tr√§gt die VISION GT auch an der sehr flachen Front, sie zitiert die geschwungene ҆KODA Linie.

Die Ausstellung ,Design und Transformation‚Äė ist bis zum 8. Januar 2023 im Design Museum in Br√ľssel zu sehen, einige Exponate sind bis zum 2. Oktober 2022 au√üerdem im Prague House in Br√ľssel ausgestellt.

 

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, √ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: