Polestar baut Angebot f√ľr Probefahrten deutschlandweit aus

Polestar Logo

Aufgrund der großen Nachfrage nach Probefahrten erweitert Polestar sein Netz mit sogenannten Testdrive Hubs, um zunächst sechs weitere Standorte in Deutschland.

  • Weitere Testdrive Hubs in mittelgro√üen St√§dten Deutschlands f√∂rdern die Zugang zur Elektromobilit√§t
  • Probefahrten nun auch in Baden-Baden, Freiburg, Bremen, L√ľneburg, Rostock und Traunstein m√∂glich
  • Polestar reagiert auf wachsende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und steigert Probefahrtkapazit√§ten deutschlandweit

Aufgrund der gro√üen Nachfrage nach Probefahrten erweitert Polestar sein Netz mit sogenannten Testdrive Hubs, um zun√§chst sechs weitere Standorte in Deutschland. Ab Mitte M√§rz 2022 laden neue Standorte in Baden-Baden, Bremen, Freiburg, L√ľneburg, Rostock und Traunstein dazu ein, Polestar 2 selbst zu erleben. Mitte April folgen zudem M√ľllheim in S√ľdbaden, sowie Kolbermoor. Die bestehenden Testdrive Hubs in F√ľrth, Karlsruhe, Kempten und Saarbr√ľcken werden fortgef√ľhrt. Ein weiterer Testdrive Hub √∂ffnet zudem vor den Toren Berlins.

Ab Ende M√§rz werden in den Testdrive Hubs jeweils mindestens zwei Fahrzeuge zur Verf√ľgung stehen, darunter jeweils eine Single Motor Variante und der leistungsstarke Polestar 2 Long Range Dual Motor. Termine f√ľr Probefahrten k√∂nnen bereits vorab mit nur wenigen Klicks √ľber Polestar.com gebucht werden.

Polestar erweitert damit sein Angebot an Probefahrten auch au√üerhalb der gro√üen Metropolen und verbessert damit die Erreichbarkeit f√ľr Interessenten. Die Marke reagiert auf die wachsende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen im deutschen Markt.

Die Testdrive Hubs erg√§nzen die Polestar Spaces, wo kommissionsfreie Experten vor Ort zu den Polestar Elektroautos sowie allgemein zum Thema Elektromobilit√§t beraten. Die minimalistisch gestalteten Polestar Spaces finden sich bislang in Berlin, D√ľsseldorf, Frankfurt, Hamburg, K√∂ln, M√ľnchen und Stuttgart, sowie eine Destination in Leipzig. Zudem z√§hlt auch der k√ľrzlich ge√∂ffnete Polestar Powerstop in Irschenberg an der DINZLER Kaffer√∂sterei. Wie bei den Polestar Spaces arbeitet Polestar auch bei den Testdrive Hubs mit renommierten Partnern aus dem Volvo Netzwerk zusammen.

‚ÄěUnser Ziel ist es, Elektromobilit√§t in Deutschland weiter voranzubringen. Der beste Weg dazu ist, dass der Konsument sich selbst mit dem Thema auseinandersetzt und ein E-Auto f√§hrt. Man muss ein so faszinierendes Elektroauto wie den Polestar sp√ľren, um zu verstehen, was Elektromobilit√§t ausmacht. Mit dem Ausbau unserer Testdrive Hubs erm√∂glichen wir Interessenten dieses einzigartige Erlebnis in ihrer N√§he und erleichtern ihnen den Zugang zu unseren Fahrzeugen‚Äú, so Alexander Lutz, Managing Director Polestar Deutschland.

Polestar Elektroautos werden ausschlie√ülich online √ľber den Direct-to-Customer-Vertrieb verkauft. F√ľr Markenerlebnis, Testfahrten und Fahrzeugauslieferung ‚Äď und damit die Verkn√ľpfung des Internetvertriebs mit dem station√§ren Handel ‚Äď wurden die Formate der Polestar Spaces, Polestar Destinations, Handover Centers und der Test Drive Hubs geschaffen.

Hinzu kommen sogenannte Polestar Service Points, ein fl√§chendeckendes Servicenetzwerk, das in Kooperation mit Volvo H√§ndlern betrieben wird, wo versierte Techniker fachm√§nnisch Wartungs- und Reparaturarbeiten ausf√ľhren. Polestar bietet diesen autorisierten Service an 200 Standorten im gesamten Bundesgebiet und an Hunderten von Standorten in ganz Europa an.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: