PEUGEOT: Sicherheit mit Diesel-Sorglos-Garantie

PEUGEOT 3008
  • VerlĂ€ngerung der Diesel-Sorglos-Garantie beim Leasing ĂŒber die PSA Bank Deutschland
  • GĂŒltig fĂŒr alle neuen Leasing-VertrĂ€ge fĂŒr die Diesel-Modelle des PEUGEOT 308, 508, 2008, 3008, 5008, Rifter und Traveller
  • Bei Diesel-Fahrverbot: vorzeitige Vertragsbeendigung oder ablösefreier Wechsel auf PureTech-Benzinmotoren
  • PEUGEOT ist fĂŒhrend bei Euro 6d-TEMP-Motoren

Kunden von PEUGEOT fahren sorglos bei drohenden Fahrverboten: Die Diesel-Sorglos-Garantie des französischen Autoherstellers schĂŒtzt alle, die einen Leasing-Vertrag ĂŒber die PSA Bank Deutschland abschließen. Die Garantie gilt fĂŒr die Modelle PEUGEOT 308, 508, 2008, 3008, 5008, Rifter oder Traveller mit Dieselmotor. Im Falle eines Diesel-Fahrverbotes haben die Kunden die Wahl: Sie können den Leasing-Vertrag1 vorzeitig beenden oder das Fahrzeug bei einem PEUGEOT HĂ€ndler ablösefrei in ein Modell mit Benzinmotor umtauschen.

Steffen Raschig, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Peugeot Deutschland GmbH: „PEUGEOT bietet modernste Dieselmotoren, die die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfĂŒllen. Und wir geben unseren Kunden mit der Diesel-Sorglos-Garantie zusĂ€tzliche Sicherheit.“

Die Diesel-Sorglos-Garantie

Die Diesel-Sorglos-Garantie von PEUGEOT gilt sowohl fĂŒr Privat- als auch fĂŒr Gewerbekunden. Sie kann in Anspruch genommen werden, wenn ein Diesel-Fahrverbot mit einer ununterbrochenen Dauer von 30 Tagen fĂŒr das geleaste Fahrzeug im Umkreis von bis zu 50 km rund um den Wohnsitz beziehungsweise lokalen Firmensitz in Kraft tritt.

PEUGEOT ist fĂŒhrend bei EinfĂŒhrung von Euro-6d-TEMP-Motoren

Kunden von PEUGEOT können beruhigt in die Zukunft blicken, denn die Löwenmarke ist fĂŒhrend in der EinfĂŒhrung von Euro 6d-TEMP-Motoren.2 Bereits seit Juli 2018 bietet PEUGEOT fĂŒr alle Personenwagen – außer dem PEUGEOT 108 – Motorisierungen an, die die strengen Auflagen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfĂŒllen.

FĂŒhrend bei der Reduzierung von Emissionen und Verbrauch

Die Groupe PSA, zu der die Löwenmarke gehört, weist seit dem Jahr 2000 zahlreiche Neuerungen auf, um den Verbrauch und die Emissionen der Fahrzeuge zu senken. Meilensteine sind unter anderem der FAP Rußpartikelfilter (eliminiert 99,9 Prozent der Rußpartikel), die PureTech-Benzinmotoren und die BlueHDi-Dieselmotoren mit selektiver katalytischer Reduktion (SCR) zur effizienten Reduktion (bis zu 90 Prozent) der NOx-Gase. 2018 wurde der von der Groupe PSA entwickelte Dreizylinder-PureTech-Turbomotor zum vierten Mal in Folge zur „Engine of the Year“3 gewĂ€hlt. Dank modernster Technologie kann er einen um 18 Prozent reduzierten Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß gegenĂŒber den Vierzylinder-Benzinmotoren der VorgĂ€ngergeneration vorweisen. Der Konzern arbeitet kontinuierlich mit neuesten Technologien an der Reduzierung der CO2-Emissionen seiner aktuellen Modelle. Bis 2020 möchte er seine Emissionen auf 91 g CO2/km senken und liegt mit dieser Zielsetzung deutlich unter der europĂ€ischen Vorgabe von 95 g CO2/km.

Transparenz bei der Messung von Verbrauchswerten

Um fĂŒr mehr Transparenz zu sorgen, hat die Groupe PSA beschlossen, Verbrauchsdaten ihrer Modelle unter realen Bedingungen frĂŒhzeitig zu testen. Zu diesem Zweck wurde mit der Nichtregierungsorganisation „Transport & Environment“ ein Messprotokoll entwickelt, welches einem typischen Fahrverhalten entspricht. Die Messungen erfolgen auf öffentlichen Straßen und unter realen Bedingungen. Basierend auf dem Projekt „Real Driving Emissions“ (RDE) der EuropĂ€ischen Union, wurden die Verbrauchswerte mit einem tragbaren EmissionsmessgerĂ€t gemessen, das im Fahrzeug installiert wurde. Aktuell lĂ€sst die Groupe PSA so die realen NOx-Emissionen ermitteln und veröffentlicht diese bereits seit MĂ€rz 2018.

WeiterfĂŒhrende Informationen zum Engagement der Groupe PSA bei Umwelt und MobilitĂ€t finden Sie unter https://media.peugeot.de/file/42/6/co2-broschuere-sauber-sicher-besser-2-.435426.pdf in der BroschĂŒre Sauber Sicher Besser.

1 Die vorzeitige Vertragsbeendigung ist nur ĂŒber den ausliefernden PEUGEOT HĂ€ndler zu beantragen und nur innerhalb der regulĂ€ren Vertragslaufzeit möglich: FrĂŒhestens ab Eintritt des Dieselfahrverbotes, spĂ€testens bis 2 Monate vor regulĂ€rem Vertragsende.

2ADAC Autokatalog: https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-und-innovation/abgas/modelle_mit_euro_6d_temp/default.aspx

3 Quelle: https://www.ukimediaevents.com/engineoftheyear/results.php?id=85

%d Bloggern gefÀllt das: