PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT: die neue Studie fĂŒr Outdoor-Fans

PEUGEOT Boxer 4x4 CONCEPT

Die Löwenmarke prĂ€sentierte das neue PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT erstmalig auf der Wohnwagenmesse Salon des VĂ©hicules de Loisirs.

Köln (ots)

  • Das neue PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT mit zehn Quadratmetern Wohnraum inklusive KĂŒche, Bad und SchlafplĂ€tzen fĂŒr drei Personen
  • Mit Allradantrieb, elektrischem Mountainbike und Kanu ideal gerĂŒstet fĂŒr den nĂ€chsten Abenteuerurlaub

Premiere: Die Löwenmarke prĂ€sentierte das neue PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT erstmalig auf der Wohnwagenmesse Salon des VĂ©hicules de Loisirs in Frankreich. Mit zehn Quadratmetern Wohnraum inklusive KĂŒche und Bad bietet die Studie drei Personen Platz fĂŒr einen komfortablen Roadtrip. Dabei dĂŒrfen sich Reisende auch auf schwieriges GelĂ€nde wagen, denn der Nachfolger des PEUGEOT Rifter 4×4 CONCEPT besitzt neben einer grĂ¶ĂŸeren Bodenfreiheit auch einen Allradantrieb.

Steffen Raschig, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von PEUGEOT Deutschland: “Mit dem neuen PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT zeigt PEUGEOT, wie modernes Reisen aussehen kann: unabhĂ€ngig und mit allen Freiheiten. Dabei ist das Fahrzeug mehr als nur ein Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen: Es wird zum Zuhause und zur Basis fĂŒr AusflĂŒge und Abenteuer.”

Design verbindet das PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT mit der Natur

Das Außendesign des PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT ist von der Natur inspiriert. So trĂ€gt die Karosserie die neue Farbe Wanderlust GrĂŒn. Passende mintfarbene Verzierungen betonen einzelne Elemente des Fahrzeugs. Auf der RĂŒckseite verleihen schrĂ€ge Sticker in dunklem Chrom dem Heck eine schlanke Optik.

Im Vergleich zum Serienmodell PEUGEOT Boxer wurde auch die Front der Studie ĂŒberarbeitet. Der neue KĂŒhlergrill ist an die aktuelle Designsprache der Löwenmarke angelehnt und besitzt Verzierungen aus Gusseisen. Vorne vervollstĂ€ndigen der Unterfahrschutz und die KotflĂŒgelverbreiterungen den robusten Auftritt.

Acht LED-Module, die auf dem Dach integriert sind, erhellen die Straße bei Nacht. So bietet der PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT auch bei tiefster Dunkelheit gute SichtverhĂ€ltnisse.

KĂŒche, Bad und Bett an Bord

Das PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT basiert auf dem PEUGEOT Boxer in der LĂ€nge L3 und hat eine GesamtlĂ€nge von sechs Metern. Die zehn Quadratmeter WohnflĂ€che fĂŒr drei Personen sind in vier Sektionen unterteilt: eine KĂŒche mit Essbereich, einen Schlafbereich, ein Badezimmer und das Cockpit. Die vielen StaurĂ€ume im Fahrzeug bieten Platz fĂŒr alltĂ€glich benötigte GegenstĂ€nde und zusĂ€tzliches Sportequipment.

Im Inneren sorgen helle Farbtöne und Holz fĂŒr eine warme AtmosphĂ€re. Die Polsterungen und TĂŒrverkleidungen sind aus einer Mischung aus technischen Webarbeiten und AlcantaraÂź in GrĂ©val-Grau. Diese werden zum Beispiel auch in den neuen Modellen PEUGEOT e-208 GT und PEUGEOT 508 HYBRID GT verwendet. Der mintfarbene Schriftzug “Boxer” verziert die Sitze. In der gleichen Farbe setzten auch die BelĂŒfter und Sicherheitsgurte Akzente im Innenraum.

Wie auch andere Fahrzeuge der Löwenmarke hat das PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT einen Dachhimmel mit Stoffbezug, der fĂŒr ein behagliches Ambiente sorgt. Die TĂŒrgriffe und die Scharniere sind aus edlem seidenmatten Gusseisen.

Großer Wert auf Nachhaltigkeit

Bei der Materialauswahl des PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT legte die Löwenmarke großen Wert auf Ökoeffizienz. Tisch, Arbeitsplatte und SpĂŒle kommen vom Traditionsunternehmen Kerrock und bestehen aus dem weißen Naturmineral Aragonit. Dieses verbindet die HĂ€rte von Naturstein mit der Schönheit von Keramik.

Der Boden besteht aus 100 Prozent recycelten und recycelbaren Materialien. Es werden 50 Kilogramm recycelter Kunststoff verwendet, wodurch in der Produktion pro Fahrzeug 75 Kilo CO2 im Vergleich zu einem herkömmlichen Kunststoffboden eingespart werden.

Die Navigation passt sich der FahrzeuggrĂ¶ĂŸe an

Die neun Zoll (23 Zentimeter) große Touchscreen-Navigation speichert die Fahrzeugabmessungen. So umgeht das GerĂ€t Straßen mit möglichen GrĂ¶ĂŸeneinschrĂ€nkungen. Das NavigationsgerĂ€t ist mit der Verkehrs-App WAZE kompatibel, wodurch das System in Echtzeit auf eine verĂ€nderte Verkehrslage reagiert.

An den Touchscreen lassen sich zwei Smartphones gleichzeitig anschließen. Außerdem zeigt er fĂŒr eine gute Übersicht beim Parken die Bilder der vorderen und hinteren HD-Panoramakamera an.

Bei dem Infotainment- und Navigationssystem vertraut PEUGEOT auf Alpine, den Profis fĂŒr Multimedia-GerĂ€te in Fahrzeugen.

Allradantrieb vom Spezialisten Dangel

Der Allradantrieb 4×4 mit Visko-Kupplung vom Spezialisten Dangel sorgt auch bei Schotter, Schlamm und Schnee fĂŒr eine hervorragende Fahrzeugkontrolle. Durch drei Fahrmodi kann der Fahrer auf die jeweilige Straßensituation dynamisch reagieren. Der 2WD-Modus eignet sich durch seinen Frontantrieb fĂŒr alltĂ€gliche Fahrten, der 4WD-Modus ist ideal fĂŒr rutschige UntergrĂŒnde, da er die Antriebskraft bei Bedarf auch an die HinterrĂ€der weitergibt. Der Lock-Modus verteilt die Antriebskraft an alle vier Reifen gleich und ist fĂŒr besonders schwierige Fahrbedingungen gedacht.

Vier spezialisierte Allradreifen von BF Goodrich verstÀrken die Effizienz des Allradantriebs und ermöglichen eine hervorragende Traktion.

Im Vergleich zum Serienmodell ist die Bodenfreiheit des PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT vorne um 30 Millimeter und hinten um 50 Millimeter höher, um auch grĂ¶ĂŸere Hindernisse zu ĂŒberwinden.

Leistungsstarker Motor nach neuesten Abgasnormen

Steile Anstiege meistert das PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT dank der leistungsstarken Dieselmotoren mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Er entwickelt ein komfortables Drehmoment von 370 Nm. Um auf der Reise die Umwelt zu schonen, ist die Studie mit dem Partikelfilter FAP und dem SCR-Katalysator ausgestattet und erfĂŒllt die neueste Euro 6d-Norm.

Flexibel im Urlaub dank Kanu und e-Bike

Kanuten können sich beim PEUGEOT Boxer 4×4 CONCEPT auf ein hochwertiges kanadisches Kanu aus Nussbaum freuen, das das Design der Studie weiterfĂŒhrt. Das Boot kann auf dem DachtrĂ€ger befestigt werden. Dieser wurde speziell entwickelt, damit sich das Dachfenster auch mit Kanu öffnen lĂ€sst. An die Dachrehling können die Reisenden außerdem eine zusĂ€tzliche Außenbeleuchtung installieren. Da die Leiter an der Fahrzeugseite nach Maß gefertigt wurde, sind DachtrĂ€ger und die Seiten immer problemlos zu erreichen.

Neben dem Kanu ist auch das e-Bike PEUGEOT eM02 FS mit an Bord. Bei der neuesten Generation des e-Bikes sitzt der kompakte Akku direkt im Rahmen, wodurch das Design besonders elegant ist. Dank seiner vollumfassenden Federung eignet sich das Rad ideal fĂŒr anspruchsvolle Strecken.

Befestigt wird das PEUGEOT eM02 FS Powertube an der RĂŒckseite des Konzeptfahrzeugs. Seine Farbe in Mint harmoniert mit dem Design der Fahrzeugstudie und bildet einen gelungenen Kontrast zu den matt-schwarzen TĂŒren.

Weitere Informationen zu den Konzeptfahrzeugen von PEUGEOT gibt es unter https://www.peugeot.de/marke-und-technologie/concept-cars.html.

Original-Content von: Peugeot Deutschland GmbH, ĂŒbermittelt durch news aktuell

ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: