Ostseeinsel Fehmarn st√ľnde vor Kollaps

Fehmarn/Ostholstein (ots) – Die deutsche Ostseeinsel Fehmarn st√ľnde vor dem Kollaps, w√ľrde der geplante und Milliarden Euro teure Fehmarnbelt-Tunnel samt G√ľterbahntrasse gebaut werden. Zu diesem Schluss kommen die Gegner des zwischen D√§nemark und Deutschland geplanten Belttunnels. Es w√§re der l√§ngste Absenktunnel der Welt und Nord-Europas gr√∂√üte Baustelle – mitten in dem anf√§lligen √Ėkosystem Ostsee. Eine Computersimulation zeigt jetzt erstmals, welchen Umfang die Bauarbeiten allein auf der Insel Fehmarn h√§tten. Allein die Baustelle des Fehmarnbelt-Tunnels w√§re gigantisch. F√ľr den Absenktunnel soll auf einer L√§nge von 18 Kilometern ein tiefer und breiter Graben durch den empfindlichen Ostseeboden gebaggert werden. Hinzu k√§men Stra√üen- und Br√ľckenbauten auf Fehmarn, die Baustelle einer neuen Sundquerung zwischen Fehmarn und dem Festland sowie die Bauarbeiten f√ľr die G√ľterbahntrasse zum Tunnel. Und dies alles w√ľrde – sollte das Vorhaben genehmigt werden – fast gleichzeitig passieren.

Karin Neumann, Sprecherin der tunnelkritischen BELTRETTER-Bewegung: “Der Tourismus w√ľrde auf Fehmarn und wohl auch in Teilen Ostholsteins einbrechen. Jahrelang w√§re Fehmarn zum Beispiel gar nicht mehr mit der Bahn erreichbar. Und all diese massiven Eingriffe in Umwelt und Region f√ľr derzeit gerade einmal etwa 5.000 Fahrzeuge, die den Fehmarnbelt im Schnitt t√§glich queren – heute per F√§hre.” Die massiven Aufwirbelungen des Ostseebodens durch die jahrelangen Baggerarbeiten k√∂nnten sich sogar bis nach R√ľgen und bis zur Flensburger F√∂rde ziehen. Karin Neumann: “Wenn es um den Belttunnel geht, sind in den Medien oft h√ľbsche Animationen vom fertigen Tunnel zu sehen. Dem mussten wir unbedingt einmal entgegensetzen, wie es w√§hrend der gewaltigen, jahrelangen Bauarbeiten aussehen wird.” Bei der Computeranimation haben sich die BELTRETTER an den aktuellen Planungsstand gehalten und daf√ľr mit einem Spezialunternehmen zusammengearbeitet.

Foto: ©BELTRETTER

Weitere Infos zum Thema gibt es auch auf der Webseite der Beltretter unter http://beltretter.de/

Original-Content von: Beltretter e.V., √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: