Neuer Corolla Cross komplettiert SUV-Angebot von Toyota

Toyota Corolla Cross

Die weltweit meistverkaufte Modellreihe wird um ein SUV im C-Segment erweitert. Der neue Corolla Cross vereint Platz, Funktionalität und ein kraftvolles Design.

Familienzuwachs bei Toyota: Die weltweit meistverkaufte Modellreihe wird um ein SUV im C-Segment erweitert. Der neue Corolla Cross vereint Platz, Funktionalität und ein kraftvolles Design. Damit vervollständigt er nicht nur die Familie des Corolla (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,9-3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 89-76 g/km), sondern auch die SUV-Palette des Automobilherstellers, die Kunden nun das breiteste Programm auf dem europäischen Markt bietet. Die Auslieferung der ersten Modelle an die Kunden startet je nach Markt im Herbst 2022.

Der Corolla Cross basiert auf der TNGA Architektur von Toyota und nutzt die neuesten Entwicklungen der GA-C Plattform. So √ľberzeugt er durch einen gelungenen Mix aus Design, Packaging, Technik und Fahrdynamik.

Design und Packaging

Das kraftvolle, robuste Design des neuen SUV wurde speziell auf den europ√§ischen Markt zugeschnitten. Der doppelt trapezf√∂rmige K√ľhlergrill, die ausgestellten Kotfl√ľgel und die sich verj√ľngende Kabine unterstreichen den Look eines stadttauglichen SUV-Modells. Mit seinen Abmessungen von 4.460 x 1.825 x 1.620 Millimeter (L√§nge x Breite x H√∂he) und einem Radstand von 2.640 Millimetern sortiert er sich zwischen dem Toyota C-HR und dem RAV4 im hart umk√§mpften C-SUV-Segment ein. Dabei bietet er den Komfort, die Funktionalit√§t und die Vielseitigkeit, die f√ľr aktive Familien mit Kindern unerl√§sslich sind.

Im Innenraum √ľberzeugen Kopf- und Beinfreiheit auf den Vorder- und R√ľcksitzen, gro√üe T√ľr√∂ffnungen im Fond sowie das dank Panoramadach gro√üz√ľgige und luftige Raumgef√ľhl. Das Beladen des Kofferraums mit gro√üen Gegenst√§nden wie Kinderwagen oder Fahrr√§dern wird durch die niedrige Ladekante und die gro√üe Heckklappen√∂ffnung erleichtert.

Neues Hybridsystem der f√ľnften Generation

Der Corolla Cross ist das erste Toyota Modell weltweit, das von dem neuen Hybridsystem der f√ľnften Generation profitiert. Das selbstladende Vollhybridsystem mit Frontantrieb oder intelligentem Allradantrieb baut auf dem Vorg√§ngersystem auf und bietet mehr Drehmoment, mehr elektrische Leistung, h√∂here Effizienz und mehr Fahrspa√ü.

Das √ľberarbeitete Getriebe verf√ľgt √ľber neue Schmier- und √Ėlverteilungssysteme mit d√ľnnfl√ľssigem √Ėl. Dies senkt elektrische und mechanische Verluste und tr√§gt damit zu mehr Effizienz und Leistung bei.

Das neue Lithium-Ionen-Batteriesystem ist leistungsst√§rker und 40 Prozent leichter als bisher. Motor- und Antriebsleistung wurden verbessert, was zu einer Steigerung der gesamten Systemleistung um mehr als acht Prozent f√ľhrt.

In der Version mit Frontantrieb leistet das 2,0-Liter-Hybridsystem 146¬†kW/197¬†PS* und beschleunigt den Corolla Cross in 8,1¬†Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Allradvariante verf√ľgt √ľber einen zus√§tzlichen 31¬†kW/42¬†PS* starken Elektromotor an der Hinterachse. Dieser schaltet sich automatisch zu und sorgt f√ľr mehr Traktion und Sicherheit. Die Beschleunigungswerte unterscheiden sich gegen√ľber der Variante mit Frontantrieb nicht.

Auch das Fahrverhalten verbessert sich durch den Einsatz des Hybridsystems der f√ľnften Generation weiter. Die Beschleunigung erfolgt nun noch linearer und berechenbarer, wobei die Fahrzeuggeschwindigkeit besser an die Motordrehzahl angepasst ist, um ein intuitiveres und nat√ľrlicheres Fahrerlebnis zu bieten. Dies erreichten die Ingenieure bei Toyota durch eine Neukalibrierung des Verh√§ltnisses zwischen Gaspedaleingabe des Fahrers und tats√§chlicher Reaktion des Antriebsstrangs.

Fortschrittliche Technologien

Die Bedienschnittstelle des neuen Corolla Cross umfasst ein zentrales 10,5-Zoll-Multimediadisplay und ein neues, vielfältig konfigurierbares digitales 12,3-Zoll-Fahrercockpit. Dieses ist das größte in diesem Marktsegment und arbeitet mit völlig neuer Hard- und Software. Fahrer können sich Inhalte nach Belieben anpassen und personalisieren, beispielsweise die Anzeigen zum Kraftstoffverbrauch, zum Betrieb des Hybridsystems sowie zur Navigation.

Das neue Multimedia-Infotainmentsystem mit 10,5-Zoll-Touchscreen ist mit einem noch schnelleren Prozessor ausger√ľstet. Die Smartphone-Anbindung funktioniert schnell und einfach via Android Auto und Apple CarPlay ‚Äď letzteres sogar kabellos. √úber Toyota Smart Connect lassen sich Sprachassistenten, Over-the-Air-Updates, cloudbasierte Kartendienste, Echtzeit-Verkehrsinformationen sowie die Onlinesuche nach interessanten Orten nutzen. Dar√ľber hinaus bietet die MyT¬†App eine Reihe von vernetzten Diensten wie Fahranalysen, Fahrzeugortung und sogar Fernsteuerungsfunktionen zur Klimatisierung und T√ľrverriegelung.

Umfassende Sicherheit

Der Corolla Cross ist mit Toyota T-Mate ausgestattet, das die neueste Generation von Toyota Safety Sense mit anderen aktiven Fahr- und Einparkassistenzsystemen kombiniert. So wird die Fahrt nicht nur einfacher und sicherer, ebenso werden alle Fahrzeuginsassen und andere Verkehrsteilnehmer in den verschiedensten Verkehrssituationen gesch√ľtzt.

Erstmals bietet das Pre-Collision System (PCS) eine Beschleunigungsunterdr√ľckung bei niedriger Geschwindigkeit, einen Kreuzungsassistenten, eine verbesserte Erfassung des Gegenverkehrs und einen Abbiegeassistenten.

Zu den weiteren neuen Funktionen von Toyota Safety Sense geh√∂ren das Notbremssystem Emergency Driving Stop System (EDSS) und Over-The-Air-Updates, die die Funktionen auf dem neuesten Stand halten und kontinuierlich neue hinzuf√ľgen. Dar√ľber hinaus wurden die adaptive Geschwindigkeitsregelung (Full Speed Range Adaptive Cruise Control, FSR ACC), der Spurhalteassistent (Lane Trace Assist, LTA) und der Verkehrszeichenassistent (Road Sign Assist, RSA) verbessert.

T-Mate unterst√ľtzt den Fahrer au√üerdem durch einen Totwinkel-Monitor (Blind Spot Monitor, BSM) mit Ausstiegsassistent (Safety Exit Assist, SEA), automatisches Fernlichtsystem (Auto High Beam System, AHB), eine Einparkhilfe mit Toyota Teammate Advanced Park, einen Panoramablick-Monitor (Panoramic View Monitor, PVM), einen Querverkehrswarner mit automatischer Bremsfunktion (Rear Cross Traffic Alert with Automatic Braking, RCTAB) und einen intelligenten Abstandssensor (Intelligent Clearance Sonar, ICS).

Die hochsteife GA-C Plattform des Corolla Cross bietet noch mehr passive Sicherheit: Ein neuer mittlerer Frontairbag verhindert, dass sich Fahrer und Beifahrer im Falle eines Seitenaufpralls gegenseitig verletzen.

√ľbermittelt durch Toyota

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: