Kostenloser Licht-Test im Oktober: FĂŒr Herbst und Winter gerĂŒstet

Sehen und gesehen werden – gerade in der dunklen Jahreszeit ist fĂŒr die Verkehrssicherheit eine funktionierende und richtig eingestellte Beleuchtung am Fahrzeug besonders wichtig.

Köln (ots) – Sehen und gesehen werden – gerade in der dunklen Jahreszeit ist fĂŒr die Verkehrssicherheit eine funktionierende und richtig eingestellte Beleuchtung am Fahrzeug besonders wichtig. TÜV Rheinland bietet daher im Oktober an ĂŒber 160 Standorten in Deutschland einen kostenlosen Licht-Test an. Die Fachleute von TÜV Rheinland kontrollieren die gesamte Beleuchtungsanlage des Kraftfahrzeugs auf ihre Funktion. Zur Beleuchtungsanlage zĂ€hlen Abblend- und Fernlicht, Nebel- und Tagfahrlicht, Begrenzungs- und Parkleuchten, Brems- und RĂŒcklichter, Warnblinkanlage, Blinker und die Nebelschlussleuchten. Beim Licht-Test wird zudem auch geprĂŒft, ob die Scheinwerfer korrekt eingestellt sind.

Leuchten und Scheinwerfer immer wieder prĂŒfen

Wie wichtig die regelmĂ€ĂŸige Kontrolle der Beleuchtung ist, zeigt sich bei der Hauptuntersuchung von Fahrzeugen bei TÜV Rheinland: MĂ€ngel an der Beleuchtungsanlage gehören zu den hĂ€ufigsten technischen MĂ€ngeln, die die Fachleute feststellen. Dabei lĂ€sst sich die Beleuchtung problemlos selbst testen. Wesentlich ist jedoch, dass dabei alle Leuchten und Scheinwerfer ĂŒberprĂŒft werden. Am einfachsten geht das, wenn einem bei der Kontrolle jemand behilflich sein kann. Ansonsten bei eingeschalteter Beleuchtung um das Fahrzeug herumgehen. Zum Test der Bremsleuchten kann das Fahrzeug rĂŒckwĂ€rts vor eine helle Wand gestellt oder auch eine Tiefgarage dafĂŒr genutzt werden.

Abblendlicht rechtzeitig einschalten

Der kostenlose Licht-Test im Oktober hat bei TÜV Rheinland Tradition. FĂŒr die Verkehrssicherheit ist eine funktionierende Beleuchtungsanlage gerade im Herbst und Winter besonders wichtig. Bei schlechter Sicht durch Nebel, starken Regen oder Schneefall, sollten Autofahrer auch tagsĂŒber rechtzeitig das Abblendlicht einschalten. Moderne Autos haben eine Lichtautomatik, die in der DĂ€mmerung die Beleuchtung von selbst einschaltet. Was viele nicht wissen: Bei Nebel oder diffusem Licht reagieren die Sensoren oft verzögert. Hier gilt der Grundsatz: besser frĂŒher und manuell als sensorisch und zu spĂ€t.

Wie der Licht-Test bei TÜV Rheinland ablĂ€uft und warum er so wichtig ist:

150 Jahre im Zeichen der Sicherheit: Seit 1872 stellt sich TÜV Rheinland der Aufgabe, Technik fĂŒr Mensch und Umwelt sicher zu machen. Von der Dampfmaschine bis zur Digitalisierung – aus den AnfĂ€ngen als “Verein zur Überwachung der Dampfkessel in den Kreisen Elberfeld und Barmen” ist ein weltweit tĂ€tiger PrĂŒfdienstleister geworden, der in nahezu allen Wirtschafts- und Lebensbereichen fĂŒr Sicherheit und QualitĂ€t sorgt. Diese Verantwortung verbindet heute mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 2 Milliarden Euro. Die Expertinnen und Experten von TÜV Rheinland prĂŒfen rund um den Globus technische Anlagen und Produkte, begleiten Innovationen in Technik und Wirtschaft, trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und zertifizieren Managementsysteme nach internationalen Standards. Mit Sicherheit und Nachhaltigkeit gestaltet TÜV Rheinland auch die Zukunft. Seit 2006 ist TÜV Rheinland deshalb Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen fĂŒr mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: