Hochwertiges Klangerlebnis: FOCALÂź Premium-HiFi-System im PEUGEOT 308

Zusammen definierten die Teams von PEUGEOT und FOCALŸ die individuellen Positionen der einzelnen Lautsprecher, um so das bestmögliche Klangerlebnis zu bieten.

Das FOCALÂź Premium-HiFi-System des neuen PEUGEOT 308 wurde in Zusammenarbeit mit der französischen Marke FOCALÂź, einem Experten fĂŒr PrĂ€zisionsakustik, entwickelt und ist das Ergebnis von mehr als vier Jahren Design-Arbeit. In das PEUGEOT i-CockpitÂź des neuen PEUGEOT 308 integriert, bietet es ein besonderes Klangerlebnis, das die Freunde am Hören und Fahren verbindet.

Zusammen definierten die Teams von PEUGEOT und FOCALÂź die individuellen Positionen der einzelnen Lautsprecher, um so das bestmögliche Klangerlebnis zu bieten. DafĂŒr fĂŒhrten die Teams eine Querstudie der strategischen Elemente durch: Definition der TĂŒren, Gitter, Verkleidungen, Verglasungen, bis hin zur Struktur des Kofferraums, in den der Subwoofer integriert ist, um die beste Wiedergabe im Fahrgastraum zu gewĂ€hrleisten. An Bord ist die KlangatmosphĂ€re stabil und prĂ€zise, die Stimmen sind klar und detailliert und der Bass ist tief und markant.

Kooperation zweier bekannter französischer Marken

Französische Manufaktur, fortschrittliche Technologie sowie Innovation bringen PEUGEOT und FOCALÂź zusammen: Beide Unternehmen teilen den Wunsch, ihren Kundinnen und Kunden starke Leistungen und Emotionen zu bieten – durch das Erlebnis, wĂ€hrend der Fahrt oder auf Reisen mit hochwertigem Klang Musik zu hören, die in ein modernes Fahrzeug integriert ist.

Die Zusammenarbeit zwischen PEUGEOT und FOCALŸ begann 2014 und wurde zunÀchst mit Konzeptfahrzeugen umgesetzt: dem PEUGEOT Bistrot du Lion Foodtruck, PEUGEOT FRACTAL, PEUGEOT INSTINCT und PEUGEOT e-LEGEND. Sie wurde dann auf die Serienfahrzeuge der Produktpalette von PEUGEOT ausgeweitet und findet sich im PEUGEOT 2008, PEUGEOT 3008, PEUGEOT 5008, PEUGEOT 508 und PEUGEOT 508 SW.

Seit mehr als 40 Jahren hat sich FOCALÂź als Referenzmarke fĂŒr die Herstellung von Lautsprechern, Hi-Fi-Lautsprechern fĂŒr den Heimbereich, Monitoren fĂŒr Aufnahmestudios, Kopfhörern und Audio-Kits fĂŒr Fahrzeuge und Boote etabliert. Aufgrund dieses besonderen Know-hows im Bereich der Akustik sowie der Forschung und Entwicklung im Audiobereich arbeitet PEUGEOT mit den Teams von FOCALÂź zusammen.

Die Geheimnisse der On-Board-Akustik-Technologie des neuen PEUGEOT 308

Das FOCALÂź Premium Hi-Fi System im neuen PEUGEOT 308 besteht aus zehn Lautsprechern mit exklusiven, patentierten Technologien:

  • 4 TNF-Aluminiumkalotten-Hochtöner,
  • 4 Tieftöner/Mitteltöner mit Polyglass-Membran und 16,5 cm TMD-AufhĂ€ngung (Tuned Mass Damper),
  • 1 Polyglass Zentralkanal,
  • 1 eiförmiger Power Flowerℱ Subwoofer mit drei Spulen.

Die Lautsprecher sind mit einem neuen 12-Wege-VerstĂ€rker mit 690 Watt (verstĂ€rkte Class-D-Technologie) verbunden, der von der digitalen Klangverarbeitung ARKAMYS unterstĂŒtzt wird.

TNF Aluminiumkalotten-Hochtöner

Der Hochtöner mit invertierter Kalotte, ein Markenzeichen von FOCALÂź, hat sich seit seiner Erfindung stĂ€ndig weiterentwickelt. Abgesehen von der sehr geringen Richtwirkung, liegt der Hauptvorteil in der Verwendung einer Spule mit kleinem Durchmesser (und daher sehr leicht fĂŒr eine bessere Beschleunigung), die direkt mit der starren Kalotte verbunden ist.

Bei den Membranen der Tief- und Mitteltöner besteht die Besonderheit von FOCALŸ darin, direkt an der Schallabstrahlung und damit an den mechanischen Eigenschaften der Materialien zu arbeiten.

Die Tiefmitteltöner (16,5 cm) und der Center-Kanal (8 cm) mit Polyglass-Membran und TMD-AufhÀngung (Tuned Mass Damper)

Die Polyglass-Technologie ist exklusiv fĂŒr FOCALÂź und besteht darin, feine Glasmikroperlen auf eine Zellulose-Membran aufzubringen.

Dieses Verfahren ermöglicht es, die gute DĂ€mpfung von Papier mit der Steifigkeit von Glas in Einklang zu bringen. Der Steifigkeitsindex ist fast 10 Mal höher als der von Polypropylen und ĂŒbertrifft sogar den von Single Skin KevlarÂź.

Die Anpassung des VerhĂ€ltnisses „Masse – Steifigkeit – DĂ€mpfung“ fĂŒhrt zu einer besonderen LinearitĂ€t der Frequenzgangkurve, und zwar schon bei der Konstruktion der Membran. Diese Innovation bedeutet auch eine deutliche Steigerung der Definition im Mitteltonbereich.

Die TMD-AufhĂ€ngung (Tuned Mass Damper) mit harmonischer DĂ€mpfung ist eine patentierte Innovation zur Verbesserung des Mitteltonbereichs. Der Mitteltonbereich ist wahrscheinlich der am komplexesten zu beherrschende Bestandteil eines akustischen Systems. Einerseits muss er eine gleichmĂ€ĂŸige Energieverbindung mit dem Basskanal gewĂ€hrleisten. Andererseits muss er in Bezug auf Streuung und Beschleunigung mit dem Hochtöner kohĂ€rent sein. Davon hĂ€ngen die HomogenitĂ€t der Klangfarben und die RĂ€umlichkeit ab.

Dank der LeistungsfĂ€higkeit der numerischen Analyse mit finiten Elementen haben die Teams von FOCALÂź ein Simulationsverfahren entwickelt, um das dynamische Verhalten der AufhĂ€ngung zu visualisieren, das die Verbindung der Membran mit der Schale sicherstellt und die Schwachstellen aufzeigt, die behoben werden mĂŒssen.

Nachdem die Schwachstellen identifiziert worden waren, ging es darum, eine Vorrichtung zu entwickeln, um sie zu kontrollieren. Die ĂŒblichen Lösungen zur Erhöhung der DĂ€mpfung der AufhĂ€ngung fĂŒhren zu einer Erhöhung der Masse und damit zu einer VerĂ€nderung der Klangei-genschaften. FOCALÂź fand eine innovative Lösung, indem es eine Technik auf die Akustik ĂŒbertrug, die in Antiseismiksystemen fĂŒr Wolkenkratzer verwendet wird und auch in der AufhĂ€ngung von Rennwagen zu finden ist. Dabei handelt es sich um die „Tuned Mass Damper“-Technik: Eine zusĂ€tzliche Masse schwingt gegen die Resonanz, um sie zu kontrollieren.

Die Lösung wird auf den Lautsprecher angewandt und besteht aus zwei kreisförmigen „Perlen“, die in die AufhĂ€ngungsmasse eingegossen und in geeigneter GrĂ¶ĂŸe und Position angebracht sind. Sie bilden den harmonischen DĂ€mpfer (TMD) und stabilisieren das Verhalten der AufhĂ€ngung bei Resonanz, um Verformungen des GehĂ€uses zu vermeiden und die Dynamik nicht zu beeintrĂ€chtigen.

Der eiförmige Power Flowerℱ-Subwoofer mit drei Spulen (entspricht 20 cm)

Die Power Flowerℱ-Technologie ist ein weiteres starkes Erkennungsmerkmal der Produktpalette von FOCALÂź. Die Power Flowerℱ-Technologie, die direkt von den Technologien der bekannten Utopia-Lautsprecher ĂŒbernommen wurde, ersetzt den einfachen Ferrit, der normalerweise in Lautsprechern verwendet wird, und ist die Quelle eines starken Magnetfeldes. Das Ergebnis: eine stabile und gesunde Basswiedergabe bis zu extremen Schalldruckpegeln.

Im Laufe der Jahre wurde dieses System an die Anforderungen der Automobilindustrie angepasst. Diese Technologie hat einen entscheidenden Vorteil: Nicht nur die magnetische Energie ist dank des Ersatzes von Ferrit durch Neodym betrĂ€chtlich, sondern vor allem der Abstand zwischen den Magneten lĂ€sst die heiße Luft frei zirkulieren und sorgt fĂŒr gute thermische BelĂŒftung der Außenseite der Spule. Da sich die Spule weniger stark erwĂ€rmt, stellt sie keine Leistungsbegrenzung mehr dar: Ihr Verhalten ist sowohl an Leistungen ohne dynamische Kompression als auch an lĂ€ngere Abspielzeiten angepasst, bei denen ihre Leistung konstant bleibt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Spule dekomprimiert wird, da sie nach außen hin völlig offen ist. Die Verzerrungen, die auf mechanische KompressionsphĂ€nomene zurĂŒckzufĂŒhren sind, wenn die Spule nicht mehr durch das geringe Volumen an komprimierter Luft im Luftspalt gebremst wird, gehen bei hohen oder sehr hohen Leistungen deutlich zurĂŒck.

Die digitale Audiobearbeitung von ARKAMYS vervollstĂ€ndigt die Klangsignatur von FOCALÂź nach stundenlangen Tests durch die Akustikingenieure in einem schallbefreiten Raum und nach vielen Kilometern realer Fahrten auf allen Straßentypen.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: