Die BMW Group auf der Auto Shanghai 2023

BMW Group Auto Shanghai 2023

Im Mittelpunkt stehen aktuelle Produkt- und Technologie-Innovationen mit Fokus auf Elektrifizierung und Digitalisierung.

Mit gleich drei Weltpremieren der Marke BMW prÀsentiert sich die BMW Group auf der Auto Shanghai 2023. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Produkt- und Technologie-Innovationen mit Fokus auf Elektrifizierung und Digitalisierung.

Erstmals werden auf einer Messe ausschließlich elektrifizierte Modellneuheiten der Marke vorgestellt. Die Highlights sind der vollelektrische BMW i7 M70 xDrive (Stromverbrauch kombiniert: 23,8 – 20,8 kWh/100 km gemĂ€ĂŸ WLTP) als neues Topmodell der BMW 7er Reihe, der BMW XM Label Red (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,7 – 1,6 Liter/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 34,5 – 33,0 kWh/ 100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 39 – 35 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP) mit M HYBRID Antrieb und die exklusiv fĂŒr chinesische Kunden entwickelte AusfĂŒhrung des rein elektrisch angetriebenen BMW iX1 (Stromverbrauch kombiniert: 18,1 – 16,8 kWh/ 100 km gemĂ€ĂŸ WLTP). Außerdem sind auf der Auto Shanghai 2023 der BMW i Vision Dee und das MINI Concept Aceman zu sehen, die ihre Asienpremiere feiern.

Mit den drei auf der Auto Shanghai erstmals öffentlich gezeigten Modellneuheiten von BMW setzt der Premium-Hersteller auch ein klares Signal fĂŒr den hohen Stellenwert, den der chinesische Automobilmarkt fĂŒr die Marke hat. „BMW steht fĂŒr Innovation, fĂŒr Spitzenprodukte und einen breiten Technologieansatz. Damit bedienen wir die individuellen WĂŒnsche unserer Kunden, ganz besonders hier in China“, sagt Oliver Zipse, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG.

In Shanghai bietet die BMW Group den Besuchern im National Exhibition and Convention Center vom 18. bis zum 27. April 2023 ein vielfÀltiges Messeerlebnis. Auf der AusstellungsflÀche in Halle 7.1 gruppiert sich das komplette Portfolio elektrifizierter Fahrzeuge der Marke BMW um das im Stil einer Ladestation gestaltete Zentrum des Messestands. ZusÀtzlich lenken eine elektrisierende Lichtinstallation und zahlreiche interaktive Elemente die Aufmerksamkeit des Publikums auf das emotionsstarke Produkt- und Markenerlebnis.

Bereits am Vorabend der Eröffnung prĂ€sentiert die BMW Group im Rahmen eines exklusiven Events in Shanghai die jĂŒngsten Modellneuheiten. DarĂŒber hinaus gibt es einen Ausblick auf die Neue Klasse, deren Name Bezug auf die wegweisenden Modelle des Unternehmens in den 1960er-Jahren nimmt. FĂŒr die Neue Klasse entwickelt die BMW Group derzeit eine vollkommen neue technologische Plattform fĂŒr Elektrofahrzeuge, die neue Standards bei Digitalisierung, Kreislaufwirtschaft und Design setzen wird. „Die Neue Klasse wird alle drei SĂ€ulen dieser Transformation verkörpern“, sagt Oliver Zipse. „Damit wird sie die schnell wachsende Nachfrage nach unseren vollelektrischen Fahrzeugen zusĂ€tzlich beschleunigen.“ In den ersten 24 Monaten nach dem Start der Neuen Klasse soll die Produktion von mindestens sechs Modellen anlaufen.

Die Vorstellung der Modelle, die in Shanghai ihre Weltpremiere feiern, steht unter dem Leitmotiv „RE:IMAGINE Tormorrow – Make Electric emotional“. „Der Hochlauf unserer batterieelektrischen Fahrzeuge ist exakt auf die steigende Kundennachfrage ausgerichtet“, sagt Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zustĂ€ndig fĂŒr Kunde, Marken und Vertrieb. „Der Kunde steht im Mittelpunkt unseres Handelns: Es ist unser klarer Anspruch, das beste Premium-Kundenerlebnis der Industrie zu bieten.“

Im Luxussegment sorgt kĂŒnftig der vollelektrische BMW i7 M70 xDrive als neues Spitzenmodell der BMW 7er Reihe fĂŒr ein einzigartiges Performance-Erlebnis. Seine beiden Elektromotoren erzeugen gemeinsam eine Systemleistung von bis zu 485 kW/660 PS und ein maximales Drehmoment von 1 100 Nm. „Der BMW i7 M70 xDrive ist das leistungsstĂ€rkste und schnellste vollelektrische Fahrzeug unseres Portfolios“, so Pieter Nota.

Seine Weltpremiere feiert auch der BMW XM Label Red. Die neue Topversion des ersten elektrifizierten High-Performance-Automobils der BMW M GmbH wird von einem M HYBRID System angetrieben, das mit der Kombination eines V8-Ottomotors und einer E-Maschine eine Höchstleistung von 550 kW/748 PS und ein maximales Drehmoment von 1 000 Nm mobilisiert.

Frische Impulse fĂŒr vollelektrische MobilitĂ€t im Kompaktsegment setzt die fĂŒr den chinesischen Automobilmarkt entwickelte AusfĂŒhrung des BMW iX1, die auf der Auto Shanghai ebenfalls erstmals prĂ€sentiert wird. Das in China fĂŒr China gefertigte Sports Activity Vehicle verfĂŒgt ĂŒber jeweils einen Elektromotor an der Vorder- und an der Hinterachse. Auch auf dem Gebiet der Digitalisierung setzt der neue BMW iX1 fĂŒr den chinesischen Automobilmarkt besonders fortschrittliche Akzente. Als eines der ersten Modelle der Marke verfĂŒgt er ĂŒber das Bediensystem BMW iDrive mit „QuickSelect“ auf der Basis des BMW Operating System 9.

DarĂŒber hinaus erhalten die Besucher der Auto Shanghai 2023 die Gelegenheit zu einer Begegnung mit dem BMW i Vision Dee. „Dee“ steht fĂŒr Digital Emotional Experience. Das Visionsfahrzeug ermöglicht eine besonders intensive Verbindung zwischen Mensch und Automobil mithilfe von digitalen Funktionen, die weit ĂŒber das bisher bekannte Maß an Sprachsteuerung und Fahrerassistenzsystemen hinausgehen.

Maßgeblich geprĂ€gt wird das Nutzererlebnis im BMW i Vision Dee von einer ĂŒber die gesamte Breite der Windschutzscheibe erweiterten Projektion von fahrrelevanten Daten und weiteren Informationen. Die innovative Darstellung ermöglicht auch die Verschmelzung von realer und virtueller Welt ĂŒber den Mixed Reality Slider im Cockpit des Visionsfahrzeugs. Eine daraus abgeleitete Weiterentwicklung des vor 20 Jahren von BMW als weltweit erstem Automobilhersteller eingefĂŒhrten BMW Head-Up Displays wird als BMW Panoramic Vision bereits in den ersten Modellen der Neuen Klasse ab 2025 in Serie gehen. „Visionsfahrzeuge zu entwickeln, ist aufregend“, sagt Frank Weber, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zustĂ€ndig fĂŒr Entwicklung. „Aber unser wahres Ziel ist es, Visionen zum Leben zu erwecken, indem wir Spitzentechnologien erfinden und einzigartige, faszinierende Produkte schaffen wie das brandneue BMW Panoramic Vision. Es wird ein grundlegendes neues Element unseres zukĂŒnftigen Mensch-Maschine-Interaktionssystems sein.“

Bei seinem Auftritt in Shanghai beeindruckt der BMW i Vision Dee außerdem durch die weiterentwickelte Farbwechsel-Technologie seiner Außenhaut. Mithilfe einer auf die Karosserie aufgebrachten und in 240 Segmente unterteilten ePaper-Folie des Kooperationspartners E Ink können bis zu 32 unterschiedliche Farben und eine nahezu unendliche Vielfalt an Mustern dargestellt und innerhalb weniger Sekunden variiert werden.

Die Marke MINI ermöglicht auf der Auto Shanghai 2023 unter anderem einen ersten Ausblick auf ein neues Fahrzeugkonzept. Rein elektrisch angetrieben und mit einem vollkommen neuen Design prĂ€sentiert sich das MINI Concept Aceman als Crossover-Modell der neuen MINI Familie. Es verkörpert „Charismatic Simplicity“, die MINI Designsprache der Zukunft, die von der Historie der Marke geprĂ€gt ist und durch die Konzentration auf das Wesentliche wegweisende Akzente setzt. Das Konzeptfahrzeug verbindet eine moderne Formensprache mit innovativen Technologien und zeigt, wie DigitalitĂ€t in einem MINI der Zukunft aussehen könnte.

Der nachhaltige Erfolg der BMW Group in China ist eng verbunden mit dem weiteren Hochlauf der ElektromobilitĂ€t. Mit elf rein elektrisch angetriebenen Modellen prĂ€sentiert die BMW Group auf der BMW Auto Shanghai 2023 das bisher vielfĂ€ltigste Angebot an E-Fahrzeugen fĂŒr den chinesischen Automobilmarkt, auf dem das Unternehmen seit 1994 aktiv ist. Seitdem hat die BMW Group bereits mehr als 7 Millionen Fahrzeuge an chinesische Kunden ausgeliefert. Landesweit verfĂŒgt das Unternehmen inzwischen ĂŒber ein Netz von mehr als 630 HĂ€ndlerbetrieben, die nahezu ausnahmslos auch fĂŒr den Vertrieb und den Service von elektrifizierten Fahrzeugen qualifiziert sind.

In China wird 2023 der 70. Jahrestag der GrĂŒndung der nationalen Automobilindustrie gefeiert. Gleichzeitig steht auch fĂŒr die BMW Group in China ein JubilĂ€um bevor. Vor 20 Jahren wurden im Werk Dadong des Joint-Ventures BMW Brilliance Automotive Ltd. (BBA) erstmals Fahrzeuge der Marke BMW gefertigt. Seitdem liefen am Standort Shenyang bereits mehr als 5 Millionen BMW vom Band. Nach der jĂŒngsten Erweiterung der ProduktionskapazitĂ€ten können dort kĂŒnftig jĂ€hrlich rund 830 000 Automobile hergestellt werden.

Konsequent gesteigert werden auch die lokalen FĂ€higkeiten auf dem Gebiet der Entwicklung von Fahrzeugen und innovativer Technologie. Das chinesische Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk ist das grĂ¶ĂŸte außerhalb Deutschlands. In den zurĂŒckliegenden drei Jahren wurde die Zahl der BeschĂ€ftigten in diesen Bereichen verdreifacht. Inzwischen entwickeln in China mehr als 3 200 Designer und Ingenieure, ElektromobilitĂ€ts- und Softwarespezialisten in enger Zusammenarbeit mit lokalen Technologieunternehmen und Partnern Spitzeninnovationen fĂŒr die individuelle MobilitĂ€t der Zukunft.

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: