Deutsche Ford-Händler bekräftigen erfolgreiche und gute Zusammenarbeit mit Ford

Ford in Deutschland legt in 2018 im sechsten Jahr in Folge beim Marktanteil zu und steigert sich bei den kumulierten Pkw- und Nutzfahrzeugzulassungen.

K√∂ln (ots) – Vor dem Hintergrund der j√ľngsten Berichterstattung zur Situation von Ford in Europa bezieht der Pr√§sident des deutschen Ford-Partner Verbandes Johann Gesthuysen, als Interessenvertreter von rund 1.800 Ford-H√§ndlern und Ford-Vertragswerkst√§tten, Stellung.

Ford in Deutschland legt in 2018 im sechsten Jahr in Folge beim Marktanteil zu und steigert sich bei den kumulierten Pkw- und Nutzfahrzeugzulassungen von 6,8 Prozent auf 7,9 Prozent. Allein in den vergangenen f√ľnf Jahren konnte das Volumen um rund 80.000 Einheiten von 224.000 auf 303.000 Fahrzeuge gesteigert werden.

W√§hrend die Pkw-Zulassungen aller Hersteller in Deutschland um rund 5.500 Einheiten gegen√ľber 2017 r√ľckl√§ufig waren, konnte Ford fast 5.800 Fahrzeuge mehr in die Zulassungen bringen. Besonders erfreulich ist hierbei, dass die Ford-H√§ndler weiterhin “ohne Umwege verkaufen”. Dies bedeutet, dass Fahrzeuge direkt f√ľr den Endkunden spezifiziert und zugelassen werden. Hersteller- und H√§ndlerzulassungen sind die Ausnahme. Der Anteil der h√§ndler- und herstellereigenen Zulassungen an den Gesamtzulassungen von Ford bel√§uft sich auf 17,5 Prozent – verglichen mit fast 30 Prozent Zulassungen dieser Art in der Gesamtindustrie.

Dieses exzellente Ergebnis basiert auf dem attraktivsten und vielfältigsten Produktangebot in der Historie des Herstellers sowie einer kundenorientierten und engagierten Arbeit der Ford-Händler.

“Aus Sicht des deutschen Ford-Handels ist es wichtig, dass die Ford-Werke in Deutschland √ľber viele Jahre hinweg erfolgreich waren und auch aktuell erfolgreich sind”, sagt Johann Gesthuysen, Pr√§sident des Ford-Partner Verband, der Interessensvertretung der deutschen Ford H√§ndler. “Die deutsche Ford Organisation hat einen au√üerordentlich positiven Beitrag zur Stabilisierung von Ford in Europa geleistet. F√ľr die deutschen Ford-Partner war Ford in Deutschland immer ein fairer und verl√§sslicher Partner und wir sind davon √ľberzeugt, dass die Zusammenarbeit auch k√ľnftig von Erfolgen gepr√§gt sein wird.”

Unter dem Motto “Verkaufen ohne Umwege” hat Ford in den zur√ľckliegenden Jahren die werkeigenen und H√§ndlerzulassungen massiv reduziert. Fast 30 Prozent aller zugelassenen Pkw in Deutschland waren in 2018 entweder Werk- oder H√§ndlerzulassungen. Ford rangiert mit einem Anteil von nur 17,5 Prozent, also deutlich unter dem Industriedurchschnitt, in der Branchenstatistik auf einem der hinteren Pl√§tze. Die Ford-Kunden w√§hlen ihre Wunschausstattung und kaufen √ľberwiegend hochwertig ausgestattete Neuwagen, die erstmals auf sie zugelassen werden. Die aktuelle Ford-Produktpalette kommt bei den deutschen Kunden sehr gut an und es ist auch f√ľr den Handel sehr erfreulich, dass die Mehrzahl der verkauften Fahrzeuge speziell auf Kundenwunsch ausgestattet und produziert wurde.

“Ford hat angek√ľndigt, seine Wettbewerbsposition und Profitabilit√§t in Europa zu verbessern und eine Vision f√ľr eine erfolgreiche Zukunft aufgezeigt. Der Ford-Partnerverband und die deutschen Ford-H√§ndler werden die erforderlichen Ma√ünahmen unterst√ľtzen,” sagt Johann Gesthuysen. Das Europagesch√§ft von Ford war in 2018 insbesondere durch den BREXIT und die Entwicklung des russischen Marktes negativ beeinflusst. Ford hat deshalb – wie auch andere Automobilhersteller – eine umfassende Restrukturierung in Europa angek√ľndigt.

Die j√ľngst von Ford und Volkswagen kommunizierte Zusammenarbeit wird von den deutschen Ford-H√§ndlern ausdr√ľcklich begr√ľ√üt. Diese bringt eine kosteneffiziente Fertigung im Nutzfahrzeugbereich f√ľr beide Seiten mit sich und bietet Chancen in den Bereichen autonomes Fahren und Elektrifizierung, von der auch die gesamte Handelsorganisation profitieren kann.

“Wir, die deutschen Ford-Partner bekr√§ftigen unser Vertrauen zu Ford Deutschland als verl√§sslichen und fairen Partner mit einer modernen und attraktiven Produktpalette.”

Original-Content von: Ford Partner Verband, √ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: