Der neue ID. Buzz: Perfekter Begleiter in der digitalen Welt

Volkswagen ID. Buzz

Alle Anzeigen im ID. Buzz sind digital ausgefĂŒhrt. Mit den TouchflĂ€chen auf dem Multifunktionslenkrad kann der Fahrer oder die Fahrerin das Digital Cockpit mit seinem 5,3 Zoll großen Display steuern.

Digitale Anzeigen. Alle Anzeigen im ID. Buzz sind digital ausgefĂŒhrt. Mit den TouchflĂ€chen auf dem Multifunktionslenkrad kann der Fahrer oder die Fahrerin das Digital Cockpit mit seinem 5,3 Zoll großen Display steuern. Es steht ebenso frei im Raum wie das große Touch-Display in der Mitte der Instrumententafel. Mit dem serienmĂ€ĂŸigen Infotainmentsystem „Ready 2 Discover“ hat es 10 Zoll Diagonale; das Serien-Radio verfĂŒgt ĂŒber eine Navigationsfunktion, die sich nachtrĂ€glich freischalten lĂ€sst. Beim optionalen Infotainmentsystem „Discover Pro“ ist sie von vornherein aktiv; wenn es an Bord ist, misst der Touchscreen 12 Zoll. Unter dem Touch-Display liegen zwei Bedienfelder: Slider dienen zum Steuern von Audio-LautstĂ€rke und Temperatur, die digitalen Tasten darunter öffnen die MenĂŒs fĂŒr Parken, Klimatisierung, Fahrerassistenz und Fahrwerks-Modi.

Die Sprachsteuerung „Hallo ID.“. Neben dem Multifunktionslenkrad und dem Touch-Display bildet die natĂŒrliche Sprachsteuerung „Hallo ID.“ die dritte Bedienebene. Sie erkennt Fragen und Befehle schnell und prĂ€zise. Das System versteht freie Formulierungen, stellt bei Bedarf RĂŒckfragen und lĂ€sst sich ins Wort fallen. Die Antworten treffen sehr schnell und auf zwei Wegen ein: offline aus den im Auto gespeicherten Informationen und online aus der Cloud.

Intuitives ID. Light. Auch im ID. Buzz spannt sich das ID. Light – das schmale Lichtband, das im Innern unterhalb der Windschutzscheibe verlĂ€uft. Es vermittelt mit unterschiedlichen Lichtimpulsen intuitiv wahrnehmbare Hinweise. So zeigt es an, ob das Auto Strom lĂ€dt oder in welche Richtung gemĂ€ĂŸ Navigation abgebogen werden soll. Falls das ID. Light komplett rot aufleuchten sollte, bedeutet das: Achtung! Bremsen!

Online mit We Connect. Bei allen Varianten des ID. Buzz sind die Online-Dienste We Connect und We Connect Plus auf Wunsch erhĂ€ltlich, fĂŒr eine begrenzte Laufzeit sind sie Serie. Sobald sie aktiviert sind, vernetzen sie das Auto mit dem Smartphone der nutzenden Personen sowie mit der Außenwelt. Zu den Highlights im Portfolio zĂ€hlen neben der Online-Sprachbedienung die Navigation mit Online-Verkehrsinformationen, das Webradio, das Medienstreaming, der WLAN-Hotspot, Spotify – auch fĂŒr die kostenlosen Over-the-Air Updates ist ein aktivierter We Connect Vertrag die Voraussetzung.

Steuerung aus der Ferne. Einen weiteren Bereich der We Connect Welt bilden die fahrzeugbezogenen Dienste. Über die We Connect ID. App auf dem Smartphone können die Besitzer und Besitzerinnen des ID. Buzz das Laden und die elektrische Standklimatisierung (Serie) aus der Ferne steuern und den Ladezustand der Batterie abfragen.

Smart Device auf RĂ€dern. Mit seinen vielen Infotainment- und KonnektivitĂ€tsfunktionen ist der ID. Buzz ein Smart Device auf RĂ€dern. Zur Smartphone-Integration ist App Connect wireless serienmĂ€ĂŸig an Bord. Dadurch lassen sich ausgewĂ€hlte Apps vom Smartphone kabellos in die native Umgebung des ID. Buzz einbetten und komfortabel ĂŒber das Infotainmentsystem oder per Sprachsteuerung nutzen. Volkswagen stellt hierzu die Nutzung der Technologien Android Autoℱ und Apple CarPlayℱ zur Auswahl. Eine Smartphone-Ablage mit induktiver Ladefunktion ist ebenfalls Serie. Auf Wunsch gibt es die Telefonschnittstelle „Comfort“ – hier ist in der Armaturentafel eine Ladeschale integriert.

ĂŒbermittelt durch die Volkswagen AG

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: