Camping geht auch mit dem Golf

Camping Golf

Der Golf macht den AnhĂ€ngebetrieb einfach: Die optionale AnhĂ€nge­vorrichtung ist fest am Fahrzeug montiert, aber anklappbar – so kann sie unsichtbar im Fahrzeugboden verstaut werden.

Der Golf macht den AnhĂ€ngebetrieb einfach: Die optionale AnhĂ€nge­vorrichtung ist fest am Fahrzeug montiert, aber anklappbar – so kann sie unsichtbar im Fahrzeugboden verstaut werden, wenn sie nicht benötigt wird. WĂ€hrend der Reise ĂŒberzeugt der Golf als Zugfahrzeug durch sicheres Fahrverhalten. Sein Elektronisches Stabilisierungs­programm beinhaltet auch eine Gespann­stabilisierung. Sie kann ein Aufschaukeln oder gar Ausbrechen des Caravans durch gezielte Bremseingriffe am Zugfahrzeug verhindern. Wird das Gespann geparkt, wacht die optionale Diebstahlwarnanlage gleichzeitig ĂŒber den AnhĂ€nger – bei unbefugtem Abkoppeln des Stromanschlusses schlĂ€gt das System sofort an.

FĂŒr ungeĂŒbte Fahrer ist vor allem das RĂŒckwĂ€rtsfahren mit Gespannen eine Herausforderung. Volkswagen hat dafĂŒr ein Fahrerassistenzsystem namens Trailer Assist entwickelt. Über den gleichen Hebel, der auch die Außenspiegeleinstellung steuert, lĂ€sst sich mit diesem AnhĂ€ngerassistenten der gewĂŒnschte Winkel vor dem Rangieren einstellen. Das System ĂŒbernimmt – im Rahmen der Systemgrenzen die Lenkung – und kontrolliert die Position des AnhĂ€ngers permanent ĂŒber die Messung des Winkels, in dem die Deichsel zum Fahrzeug steht. Praktisch gerade bei Caravans, die aufgrund ihrer Breite in den Außen­spiegeln eher unĂŒbersichtlich wirken: Mit Trailer Assist findet jeder AnhĂ€nger oder Wohnwagen auf Anhieb exakt seinen Platz in der Parkbucht.

ĂŒbermittelt durch die Volkswagen AG

%d Bloggern gefÀllt das: