BMW Motorrad wird „Motorrad des Jahres 2018“

München/Stuttgart. Pünktlich zum bundesweiten Saisonstart am 17. März 2018 freut sich BMW Motorrad wieder über zahlreiche Prämierungen bei der alljährlichen Leserwahl der Zeitschrift MOTORRAD. Neunmal durften die BMW Motorrad Vertreter in Stuttgart anlässlich der Preisverleihung auf dem Podest platznehmen, davon zweimal sogar auf dem obersten Treppchen.

„Neun Auszeichnungen mit zwei Siegen sind eine tolle Bestätigung für unsere Produktoffensive. Dieses Ergebnis bestätigt erneut, dass wir bei BMW Motorrad mit unserem breiten Produktangebot richtig aufgestellt sind“, so Timo Resch, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad zum Ergebnis der bereits 20. Leserwahl der Zeitschrift MOTORRAD. „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Lesern der Zeitschrift MOTORRAD für den tollen Zuspruch bedanken, der für uns ein großer Ansporn ist, weiter hart daran zu arbeiten um unsere Spitzenposition im Motorradmarkt zu verteidigen.“

Mit Siegen in den Kategorien  „Tourer/Sporttourer“ durch die BMW R 1200 RS und „Crossover“ durch die BMW S 1000 XR sowie fünf zweiten und zwei dritten Plätzen fuhr BMW Motorrad erneut ein beeindruckendes Ergebnis bei dieser Leserwahl ein, zu der sich insgesamt 206 Motorradmodelle dem Votum von 51.497 Lesern in Deutschland stellten.

In der Kategorie „Crossover“ dominiert auch in diesem Jahr wieder die BMW S 1000 XR mit 18,2 Prozent Stimmenanteil dieses hart umkämpfte Segment. Mit ihrer faszinierenden Mischung aus sportlicher Fahrdynamik, hervorragenden Sporttouring-Qualitäten und individuellem Design belegt sie auch für 2018 in der Gunst der Leser wieder Platz eins im Leserranking.

Ein weiterer Wiederholungstäter steht mit der BMW R 1200 RS auf dem obersten Treppchen. Nach den souveränen Siegen der vergangenen Jahre darf sich die BMW R 1200 RS ein weiteres Mal als Gewinner im Segment der „Tourer/Sporttourer“ feiern lassen. Dank ihrer exzellenten Allroundqualitäten aus Fahrdynamik, Sportlichkeit und Tourentauglichkeit konnte sie mit 22,4 Prozent der Stimmen die starke Konkurrenz ein weiteres Mal auf Abstand halten.

Im Windschatten der BMW R 1200 RS segelte dann auch noch die BMW R 1200 RT auf die Bühne. Ein toller dritter Platz in der Kategorie der „Tourer/Sporttourer“ bescherte BMW Motorrad einen eindrucksvollen Klassensieg.

Den Sieg knapp verpasst hat dieses Jahr dagegen die BMW S 1000 RR. Im nunmehr 9. Modelljahr seit Erscheinen des wegweisenden Supersportlers ist auch ein zweiter Platz in der Kategorie „Sportler“ dennoch Grund zum Feiern. Kein Modell konnte sich bislang über so viele Jahre in der Spitzengruppe in einem so technik- und performancegetriebenen Segment behaupten. Die exzellente Kombination von High Performance, hoher aktiver Fahrsicherheit durch Race ABS und Dynamic Traction Control DTC sowie des optionalen elektronisch geregelten Fahrwerks Dynamic Damping Control DDC stehen dank stetiger Weiterentwicklung bei den Kunden hoch im Kurs.

In der Kategorie „Modern Classics“ konnte sich die BMW R nineT eine weitere Top-Platzierung sichern. Mit 18,9 Prozent der Wählerstimmen verpasste sie nur knapp den Sieg. In Summe ist BMW Motorrad aber auch hier mehr als zufrieden, immerhin konnten mit den Familienmitgliedern BMW R nineT Pure und R nineT Scrambler noch zwei nahe Verwandte ordentlich punkten. Klassisches Design, Lifestyle, modernste Technik sowie sportive Fahrdynamik sind die Erfolgsgaranten der neuen BMW Motorrad Erlebniswelt „Heritage“.

Ungebrochen in ihrer Beliebtheit startet auch die BMW Motorrad Ikone R 1200 GS ins neue Jahr. Mit Platz zwei bei der Leserwahl und einer Reihe guter Platzierungen weiterer BMW Adventure Modelle bestätigt sich einmal mehr die hohe bayerische Präsenz in diesem heiß umkämpften Segment. Allein von der  BMW R 1200 GS und ihrer grobstolligen Schwester BMW R 1200 GS Adventure wurden im Jahr 2017 erstmals über 50.000 Einheiten verkauft und damit ein weiterer, positiver Rekord geschrieben.

Bei den „Naked Bikes“ konnte der unverkleidete Boxer BMW 1200 R seinen hervorragenden zweiten Rang vom Vorjahr verteidigen. Gerade in einem Segment mit so vielen unterschiedlichen Motorkonzepten ist dieser Erfolg ein deutliches Zeichen dafür, wie modern und zukunftsfähig der Boxerantrieb aus München bei den Motorradfahrern gesehen wird. Das Podest in der Kategorie „Roller“ wurde einmal mehr von den weiß-blauen Farben dominiert. Platz zwei für den emissionsfreien BMW C evolution sowie Platz drei für den BMW C 650 Sport und C 650 GT rundete das positive Abschneiden bei der Wahl zum „Motorrad des Jahres 2018“ ab und bescherte BMW Motorrad auch hier in Summe ein hervorragendes Gesamtergebnis in diesem urbanen Segment.

Die Preisverleihung fand am 12. März 2018 in Stuttgart statt. Bei der 20. Auflage der Wahl zum „Motorrad des Jahres 2018“, die als die bedeutendste Motorrad- und Roller-Leserwahl Europas gilt, beteiligten sich diesmal 51.497 Leser.

%d Bloggern gefällt das: