Wallboxen-Test 2019: Die GerĂ€te erfĂŒllen ihre Aufgaben zuverlĂ€ssig

Wallbox

Nachdem der ADAC bereits 2018 zwölf GerÀte getestet hat, wurden nun sechs weitere Wallboxen einem Systemvergleich unterzogen.

MĂŒnchen (ots) – Wer sich ein Elektroauto zulegt, braucht eine Ladestation fĂŒr zuhause – eine sogenannte Wallbox. Nachdem der ADAC bereits 2018 zwölf GerĂ€te getestet hat, wurden nun sechs weitere Wallboxen einem Systemvergleich unterzogen. BerĂŒcksichtigt wurden dabei auch Modelle, die beim ersten Test noch nicht verfĂŒgbar waren.

Das Ergebnis ist grundsĂ€tzlich erfreulich: Alle Testkandidaten erfĂŒllen ihre Aufgabe einfach, sicher und zuverlĂ€ssig. Drei GerĂ€te erhalten das ADAC Urteil “sehr gut”, zwei weitere “gut” und lediglich eine Wallbox schneidet mit “befriedigend” ab.

Testsieger und mit 524,39 Euro zudem preisgĂŒnstig ist die HEIDELBERG Wallbox Home Eco (Note 1,0), gefolgt von der WEBASTO Pure (Note 1,2) und der ESL Walli Light pro (Note 1,4).

Schlusslicht ist die PERDOK ecoLOAD (Note 2,8), da sie trotz einfacher Bedienung nur unzureichende Anleitungen und Sicherheitshinweise enthĂ€lt. Dies kann negative Auswirkungen auf die vorschriftsmĂ€ĂŸige Installation und damit den sicheren Betrieb der Wallbox haben.

Verbraucher sollten auf eine beiliegende KonformitĂ€tserklĂ€rung achten, die seit April 2019 fĂŒr die verpflichtende Anmeldung der Wallbox beim regionalen Netzbetreiber benötigt wird.

Wichtig: Die Installation einer Wallbox darf nur von einer Elektrofachkraft ausgefĂŒhrt werden. Im Falle einer Störung oder eines Defekts muss zudem die schnelle VerfĂŒgbarkeit eines Kundendienstes sichergestellt sein.

Wie bereits im Test 2018 wurden die ZuverlÀssigkeit beim Laden, die Einfachheit der Bedienung sowie die Sicherheit untersucht. Das Gesamturteil konnte dabei nicht besser sein als die Note der Sicherheit. Die kompletten Testergebnisse findet man unter adac.de/wallboxen-test.

Original-Content von: ADAC, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: