Volkswagen ├Âffnet E-Baukasten f├╝r Drittanbieter

F├╝r Volkswagen ist 2019 ein Schl├╝sseljahr der E-Offensive, die in den kommenden Jahren weiter beschleunigt wird.

Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG: ÔÇ×Dass wir Plattform-Profis sind, haben wir mit unserem Modularen Querbaukasten bewiesen. Auf dieser Plattform basieren ├╝ber 100 Millionen unserer Fahrzeuge. Mit der MEB-Plattform ├╝bertragen wir dieses Erfolgskonzept in das Elektrozeitalter und ├Âffnen uns Dritten. Der MEB soll als Standard der E-Mobilit├Ąt etabliert werden. Auf seiner Basis machen wir die individuelle Mobilit├Ąt CO2-neutral, sicher, komfortabel und zug├Ąnglich f├╝r m├Âglichst viele Menschen. Denn selbst emotionale Kleinserienfahrzeuge wie der ID. BUGGY lassen sich auf Basis von MEB einfach und kosteng├╝nstig realisieren. Ich freue mich, dass wir mit e.GO den ersten Partner gefunden haben, der unseren Elektrifizierungsbaukasten als Basis f├╝r ein gemeinsam zu bestimmendes Fahrzeugprojekt nutzen wird.ÔÇť

Prof. Dr. G├╝nther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG, erg├Ąnzt: ÔÇ×Wir freuen uns sehr, dass uns der Volkswagen Konzern diese Kooperation angeboten hat. Wir k├Ânnen die Agilit├Ąt von e.GO in der Produktentwicklung und unsere St├Ąrke beim Bau von Kleinserienfahrzeugen auf Basis von Alu-Profil-Spaceframes einbringen. Und wir werden durch die MEB-Plattform noch schneller, robuster und kosteng├╝nstiger.ÔÇť

F├╝r Volkswagen ist 2019 ein Schl├╝sseljahr der E-Offensive, die in den kommenden Jahren weiter beschleunigt wird. In Genf zeigt der Volkswagen Konzern zahlreiche E-Fahrzeuge und E-Studien, die in den n├Ąchsten Jahren zu den Kunden kommen, wie den Audi e-tron GT, Skoda Vision iV, SEAT Urban Car oder den ID. BUGGY.

Knapp 44 Mrd. Euro investiert Volkswagen bis 2023 f├╝r Elektrifizierung, Digitalisierung, Mobilit├Ątsdienste und autonomes Fahren, 30 Mrd. Euro davon allein in die E-Mobilit├Ąt. Bis 2025 sollen E-Autos rund ein Viertel des Modellportfolios ausmachen.

Die e.GO Mobile AG gilt als einer der Pioniere der Elektromobilit├Ąt und wurde 2015 von Prof. Dr. G├╝nther Schuh gegr├╝ndet. In agilen Teams wird bei e.GO an verschiedenen kosteng├╝nstigen und kundenorientierten Elektrofahrzeugen f├╝r den Kurzstreckenverkehr gearbeitet.

├╝bermittelt durch die Volkswagen AG

Das k├Ânnte Sie auch interessieren: