Stuttgart: FREENOW integriert Carsharing-Angebot von MILES

FREENOW Carsharing

FREENOW, Europas Super-App fĂŒr MobilitĂ€t, erweitert heute sein MobilitĂ€tsangebot in Stuttgart um die Fahrzeuge des Berliner Carsharing-Anbieters MILES.

Hamburg (ots) – FREENOW, Europas Super-App fĂŒr MobilitĂ€t, erweitert heute sein MobilitĂ€tsangebot in Stuttgart um die Fahrzeuge des Berliner Carsharing-Anbieters MILES. Insgesamt stehen so ab sofort 150 Fahrzeuge und drei Modelle des neuen Dienstes in der baden-wĂŒrttembergischen Landeshauptstadt via FREENOW zur VerfĂŒgung. Weitere Fahrzeuge sollen folgen. Nutzerinnen und Nutzer der App erhalten damit neben dem Angebot von SHARE NOW eine zweite Alternative aus dem Bereich Carsharing. Die Fahrzeuge können innerhalb des GeschĂ€ftsgebiets flexibel angemietet und abgestellt werden. Abgerechnet wird nach gefahrenen Kilometern (0,98 EUR pro km).

MILES gehört zu den ersten Kooperationspartnern von FREENOW: Seit 2020 hat sich die Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen auf mittlerweile neun Standorte in Deutschland ausgeweitet. Neben den Angeboten aus dem Bereich Carsharing und MikromobilitÀt (E-Scooter) bietet FREENOW in Stuttgart zudem die klassischen Ride-Hailing-Angebote aus den Bereichen Taxi und Mietwagen mit lizenzierten Fahrern.

Carsharing in Stuttgart ĂŒberdurchschnittlich erfolgreich

Carsharing kann ein entscheidender Baustein fĂŒr die Verkehrswende in StĂ€dten sein. Ein gemeinsam genutztes Fahrzeug wird im Durchschnitt bis zu sechsmal hĂ€ufiger genutzt als ein privates Auto. In einer reinen Shared-Mobility-Stadt wĂŒrden bereits weniger als zehn Prozent der Autos auf den Straßen ausreichen, um die unkomplizierte Beförderung der BĂŒrger sicherzustellen. Die Folgen wĂ€ren weniger Staus, ein deutlicher RĂŒckgang der CO2-Emissionen und weniger Rangeleien um freie ParkplĂ€tze.

Die Stuttgarterinnen und Stuttgarter scheinen die VorzĂŒge des Carsharings besonders zu schĂ€tzen. Im Vergleich zu 2021 hat sich im vergangenen Jahr nicht nur die durchschnittliche Dauer einer Carsharing-Fahrt auf 17 Minuten (+3 Prozent) verlĂ€ngert, sondern auch die Anzahl der aktiven Nutzer ĂŒberproportional erfolgreich entwickelt: WĂ€hrend sich die Zahl der Carsharing-Nutzer auf FREENOW deutschlandweit 2022 zwar mehr als verdoppelte (+168 Prozent), hat sie sich in Stuttgart im gleichen Zeitraum sogar mehr als verdreifacht (+242 Prozent). DarĂŒber hinaus unternehmen die User in der Schwabenmetropole auch nachweislich immer mehr Touren. 2022 waren es im Vergleich zum Vorjahr etwa 36 Prozent mehr Fahrten pro Nutzer, die via FREENOW gebucht wurden. Etwa 15 Prozent aller vermittelten Touren aus dem New-Mobility-Angebot in Stuttgart entfallen inzwischen auf den Bereich Carsharing.

Andreas Maier, General Manager FREENOW Deutschland und Österreich, sagt zum Start des neuen Angebots: “Wir sind sehr stolz darauf, dass wir den Nutzern in Stuttgart eine immer grĂ¶ĂŸere Auswahl an unterschiedlichen MobilitĂ€tsformen in nur einer App bieten können. FREENOW macht ĂŒber die jetzige Erweiterung mit unserem langjĂ€hrigen Partner MILES den Weg von A nach B noch flexibler. Stuttgart ist mit einer jungen, urbanen Zielgruppe, der wir jetzt eine weitere Carsharing-Lösung ĂŒber unsere App anbieten können, ein wichtiger Markt fĂŒr uns.”

Carsharing-Nutzung: Stuttgart-Vaihingen, Kaltental und ObertĂŒrkheim liegen vorn

Eine besonders gute ErgĂ€nzung scheint Carsharing vor allem in den Stuttgarter Stadtteilen Vaihingen, Kaltental, ObertĂŒrkheim sowie rund um den Flughafen zu sein. Hier haben 2022 die meisten Carsharing-Touren via FREENOW stattgefunden. Als Endstationen einer Tour sind hier vor allem die Gegenden rund um den Stuttgarter Bahnhof, Hedelfingen und ObertĂŒrkheim, aber auch das 20 km entfernte Böblingen beliebt. 56 Prozent aller Carsharing-Touren, die 2022 via FREENOW in Stuttgart vermittelt worden sind, fielen im Übrigen in den wöchentlichen Nachmittagsbereich oder auf das Wochenende. Am lĂ€ngsten wurden Carsharing-Touren mit im Schnitt 26 Minuten allerdings fĂŒr den morgendlichen Arbeitsweg genutzt.

“Carsharing versteht sich als Teil eines vielseitigen MobilitĂ€tsangebots. Deshalb freuen wir uns, direkt von Beginn an nicht nur ĂŒber die MILES App buchbar zu sein, sondern den Kund:innen ebenfalls ĂŒber FREENOW Zugang zu unserem Carsharing-Service geben zu können”, so Oliver Mackprang, CEO von MILES, abschließend.

Original-Content von: FREE NOW, ĂŒbermittelt durch news aktuell

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: