Spritpreise kaum verÀndert. Anstieg der Rohölpreise zeigt bislang keine Wirkung

Spritpreise kaum verÀndert

Die Kraftstoffpreise an den Tankstellen bewegen sich derzeit nur gering. Dies ergibt die aktuelle Auswertung des ADAC.

MĂŒnchen (ots) – Die Kraftstoffpreise an den Tankstellen bewegen sich derzeit nur gering. Dies ergibt die aktuelle Auswertung des ADAC. Autofahrer mĂŒssen fĂŒr einen Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,465 Euro bezahlen, 0,3 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel hingegen verteuerte sich um 0,5 Cent auf 1,257 Euro je Liter.

Im Zuge der Spannungen am Persischen Golf erfolgte in der vergangenen Woche ein Anstieg der Rohölnotierungen auf ĂŒber 65 Dollar fĂŒr ein Barrel der Sorte Brent. Der Preis liegt aber immer noch rund 10 Dollar unter dem Ölpreis im FrĂŒhjahr. An den Tankstellen wirkt sich die leichte Erhöhung bislang nicht aus.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, vor dem Tanken die Preise zu vergleichen. Wer die teilweise erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und stĂ€rkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App “ADAC Spritpreise”. AusfĂŒhrliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Mit dem ADAC Vorteilsprogramm gĂŒnstiger tanken: ADAC Mitglieder bekommen einen Cent Rabatt pro Liter Kraftstoff – an jeder fĂŒnften Tankstelle in Deutschland. Alle Infos dazu unter www.adac.de/mitgliedschaft/mitglieder-vorteilsprogramm.

Original-Content von: ADAC, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: