Sono Motors kooperiert mit Bosch im Bereich Connected Car

Das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen wird neben der zentralen Steuereinheit auch eine Software-basierte L√∂sung f√ľr die intelligente Vernetzung des Sion bereitstellen.

M√ľnchen (ots) –¬†Der deutsche Mobilit√§tsanbieter Sono Motors hat heute die Zusammenarbeit mit Bosch bekanntgegeben. Das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen wird neben der zentralen Steuereinheit auch eine Software-basierte L√∂sung f√ľr die intelligente Vernetzung des Sion bereitstellen. Das erste seriengefertigte Elektrofahrzeug mit Solar-Integration ist durch Car-, Ride- und Powersharing-Angebote auf maximale Effizienz in der Nutzung ausgelegt.

Die Datenverbindung des Sion mit der Cloud wird k√ľnftig von einer Connectivity Control Unit (CCU) des f√ľhrenden Zulieferers der Automobilindustrie sowie der Bosch Automotive Cloud Suite, die auch eine Vielzahl der Funktionen der goSono App von Sono Motors unterst√ľtzt, gesteuert. Die Vernetzung mit der Cloud ist zudem die Basis f√ľr digitale Mobilit√§tsdienste, wie dem Service zum Laden der Elektrofahrzeuge und dem automatischen Notrufservice eCall.

“Zukunftsf√§hige Mobilit√§t muss klima- und ressourcenschonend konzipiert und insgesamt deutlich effizienter gestaltet werden als bisher”, sagt Roberto Diesel, Chief Technology Officer von Sono Motors, und erg√§nzt: “Private Fahrzeuge bleiben durchschnittlich 23 Stunden am Tag ungenutzt. Sie versch√§rfen die Problematik knappen innerst√§dtischen Parkraums und werden h√§ufig von nur einer Person genutzt. Zentraler Bestandteil unseres Fahrzeugkonzepts sind deshalb die integrierten Mobilit√§tsfunktionen.”

Hinter diesem Konzept steht die Idee, das Fahrzeug so vielen Benutzern wie m√∂glich zug√§nglich zu machen. √úber eine intuitive mobile Anwendung, die alle Mobilit√§tsdienstleistungen integriert, k√∂nnen das Fahrzeug selbst, eine Fahrt oder Energie geteilt werden. Neben dem Thema Umwelt- und Klimaschutz adressiert das Unternehmen damit langfristig auch die Probleme einer √ľberlasteten Infrastruktur, die letztendlich nur √ľber eine Reduktion sowie die deutlich st√§rkere Auslastung produzierter Fahrzeug zu l√∂sen sein wird. Neben der Fahrzeugentwicklung und -fertigung ist das Angebot von Mobilit√§ts- dienstleistungen die zweite S√§ule des Gesch√§ftsmodells von Sono Motors.

Sono Motors gab zuletzt Continental, als Zulieferer f√ľr das elektrische Antriebssystem des Sion, sowie die Partnerschaft mit ElringKlinger im Bereich Batterieentwicklung und -produktion bekannt. Derzeit liegen dem Unternehmen rund 9.300 angezahlte Reservierungen f√ľr den Sion vor. Die Produktion soll Ende 2019 beginnen.

√úber Sono Motors

Aus dem Garagenprojekt zweier Freunde und der Vision eines nachhaltigen, von fossilen Energietr√§gern unabh√§ngigen Mobilit√§tskonzepts, entstand 2016 das innovative und inhabergef√ľhrte Automobilunternehmen Sono Motors.

Heute entwickelt und baut ein erfahrenes Kompetenzteam aus Ingenieuren, Designern, Technikern und Industrieexperten ein zukunftsweisendes und alltagstaugliches Elektroauto mit integrierten Solarzellen und innovativen Mobilitätsdienstleistungen.

CO2-Emissionen, die im Rahmen von Produktion und Fertigung des Fahrzeugs nicht vermieden oder reduziert werden k√∂nnen, werden vollst√§ndig kompensiert. Unterst√ľtzt durch namhafte Investoren und Schwarmfinanzierung wurden 2017 die ersten Prototypen gefertigt und auf Probefahrten-Roadshows bereits von mehr als 13.000 Interessenten gefahren und erlebt. Die Vision der Unternehmensgr√ľnder wurde durch die √ľberw√§ltigende Resonanz auf das Fahrzeug- und Mobilit√§tskonzept best√§tigt und wird Realit√§t: Das Elektroauto Sion geht Ende 2019 in Serie.

Die vollst√§ndige Gr√ľndergeschichte finden Sie hier: www.sonomotors.com/de/story.html/

Original-Content von: Sono Motors GmbH, √ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: