S-MAX und Ford Galaxy mit neuen Technologien und Antrieben

Ford S-MAX und Ford Galaxy mit neuen Technologien und Antrieben

Der Ford S-MAX (Bild) und der Ford Galaxy bieten ab sofort mehr Leistung, eine verbesserte Kraftstoffeffizienz und weitere Verbesserungen.

Köln (ots)

  • Ford S-MAX und Ford Galaxy mit neuem 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor, wahlweise mit 88 kW (120 PS), 110 kW (150 PS), 140 kW (190 PS) oder 177 kW (240 PS)
  • Optionales, neues 8-Gang-Automatikgetriebe mit Drehschalter ermöglicht die Nutzung der Geschwindigkeitsregelanlage auch im Stop-and-Go-Verkehr
  • Zu den Fahrzeug-Upgrades zĂ€hlen außerdem ein effektiverer Toter-Winkel-Assistent sowie die neuen Ford “Clearview”-Scheibenwischer und zusĂ€tzliche Außenfarben

Der Ford S-MAX und der Ford Galaxy bieten ab sofort mehr Leistung, eine verbesserte Kraftstoffeffizienz und weitere Verbesserungen in Detail: Die beiden Baureihen sind nun erstmals mit dem hochmodernen 2,0-Liter-EcoBlue-Euro 6d-TEMP-Dieselmotor von Ford erhĂ€ltlich, wahlweise in vier verschiedenen Leistungsstufen: mit 88 kW (120 PS), 110 kW (150 PS), 140 kW (190 PS) oder mit 177 kW (240 PS)*. Auf Wunsch ist zudem fĂŒr die Motorisierungen mit 110, 140 und 177 kW ein neues 8-Gang-Automatik-Wandlergetriebe erhĂ€ltlich, das ĂŒber einen ergonomisch angeordneten Drehschalter in der Mittelkonsole gesteuert wird. Das verbesserte Technologieangebot umfasst unter anderem – in Kombination mit dem 8-Gang-Automatikgetriebe – die Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-Go-FunktionalitĂ€t sogar bei einer Haltedauer von unter drei Sekunden, sowie eine erweiterte Version des Toter-Winkel-Assistenten, der Fahrzeuge nun bereits ab einer Entfernung von 18 Metern erkennen kann. Ebenfalls neu: die “Clearview”-Scheibenwischer – sie reinigen die verschmutzte Frontscheibe dank zahlreicher DĂŒsen im Wischerarm, die das Wischwasser gleichmĂ€ĂŸig auf der Scheibe verteilen, noch effektiver.

“Der stylische S-MAX und der Ă€ußerst gerĂ€umige Galaxy sind dank ihrer weiterentwickelten Antriebe und der fortschrittlichen Fahrer-Assistenzsysteme, die das Fahren in jeder Situation weniger stressig machen, jetzt noch attraktiver”, sagt Roelant de Waard, Vice President, Marketing, Sales & Service, Ford of Europe. “Unser 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor bringt Dynamik und Leistung auf die Straße – bei zugleich optimierter Kraftstoffeffizienz. DafĂŒr sorgt auch das fĂŒr beide Baureihen auf Wunsch erhĂ€ltliche 8-Gang-Automatikgetriebe”.

Beide Baureihen bieten hochentwickelte Technologien wie etwa die adaptiven LED-Scheinwerfer, die den Winkel und die Helligkeit des Lichtkegels automatisch der Fahrsituation und dem Straßenverlauf anpassen, oder der Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion. Mit dem Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 können S-MAX- und Galaxy-Fahrer die Audio-, Navigations- und Klimafunktionen sowie angeschlossene Smartphones ĂŒber einfache Sprachbefehle steuern. Gut erreichbar ist darĂŒber hinaus der 8-Zoll-Farb-Touchscreen. Ford SYNC 3 ist mit Apple CarPlay und Android Auto[TM] kompatibel.

EcoBlue-Diesel mit 177 kW: Bi-Turbo, 500 Nm Drehmoment fĂŒr souverĂ€ne Kraftentfaltung

FĂŒr welche der Motorisierungen sich Kunden entscheiden: Der fĂŒr den S-MAX und Galaxy nun erstmals verfĂŒgbare 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor ĂŒberzeugt durch Effizienz und Drehmoment. Bei der Version mit 177 kW (240 PS)* kommt ein Bi-Turbo zum Einsatz – ein kleiner Hochdruck-Turbolader und ein grĂ¶ĂŸerer Niederdruck-Turbolader, die bei niedrigen Drehzahlen in Reihe geschaltet sind, um ein besseres Ansprechverhalten bereits im Drehzahlkeller zu erzielen. Bei höheren Motordrehzahlen arbeitet der grĂ¶ĂŸere Turbo alleine, was zu einer sanften und linearen Beschleunigung und somit zu einem insgesamt komfortableres Fahrerlebnis fĂŒhrt. Unter dem Strich steht eine souverĂ€ne Leistungsentfaltung (Drehmoment: 500 Nm bei 2.000 U/min).

Die NOx-Abgasnachbehandlung ĂŒbernimmt bei allen EcoBlue-Dieseln fĂŒr S-MAX und Galaxy nun ein SCR-Kat mit AdBlue-Einspritzung.

Neues, lernendes 8-Gang-Automatikgetriebe

Das neue 8-Gang-Automatikgetriebe (Wandler) wurde von Ford entwickelt, um die Kraftstoffeffizienz weiter zu verbessern und um ebenso sanfte wie schnelle Gangwechsel zu ermöglichen. Hierzu kommen unter anderem folgende Technologien zum Einsatz:

  • “Adaptive Shift Scheduling” bewertet den individuellen Fahrstil mit dem Ziel, die SchaltvorgĂ€nge dem Fahrstil des Fahrers anzupassen. Das System erkennt zum Beispiel auch Steigungen und GefĂ€llestrecken sowie sportliches Kurvenfahren.
  • “Adaptive Shift Quality Control” bewertet Fahrzeug- und Umgebungsinformationen, um den Kupplungsdruck fĂŒr gleichmĂ€ĂŸig glatte Gangwechsel anzupassen.

SerienmĂ€ĂŸig verfĂŒgen der Ford S-MAX und der Ford Galaxy ĂŒber ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe. Beide Baureihen können außerdem mit dem Intelligenten Allradantrieb (AWD) von Ford bestellt werden – das System verteilt das Drehmoment stufenlos zwischen allen vier RĂ€dern und sorgt vor allem bei rutschigen Bedingungen fĂŒr Grip auf der Straße.

Active Noise Cancellation und neue Außenfarben

Beim Ford S-MAX in der Ausstattungsvariante “Vignale” zĂ€hlt die Active Noise Cancellation-Technolgie zur Serienausstattung. Diese Ă€ußerst effektive elektronische GerĂ€uschreduzierung gehört nun ab sofort zebenfalls zur Serienausstattung bei allen S-MAX und Galaxy-Modellen der Ausstattungslinien “Titanium” und “ST-Line” in Kombination mit dem 177 kW (240 PS) starken EcoBlue-Diesel.

Weiterhin stehen fĂŒr beide Baureihen ab sofort zwei neue Außenfarben zur Auswahl: Chroma-Blau Metallic und Pyrit-Silber Metallic. Und als zusĂ€tzliches optisches Merkmal verfĂŒgen die Ford S-MAX “ST-Line”-Modelle nun optional ĂŒber sportliche rote BremssĂ€ttel.

Die aktualisierten Fahrzeuge sind ab sofort beim Ford HÀndler erhÀltlich.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten PrĂŒfverfahren fĂŒr Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren PrĂŒfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europĂ€ischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige PrĂŒfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren PrĂŒfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen FĂ€llen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: