Renault Kadjar jetzt noch hochwertiger und komfortabler

Mit dezent geschÀrfter Optik, neuen Komfortdetails und hochmodernen, abgasarmen Motoren erhÀlt der Kompakt-SUV eine krÀftige Auffrischung.

Modellpflege fĂŒr den Renault Kadjar: Mit dezent geschĂ€rfter Optik, neuen Komfortdetails und hochmodernen, abgasarmen Motoren erhĂ€lt der Kompakt-SUV eine krĂ€ftige Auffrischung. Der mit 450.000 verkauften Exemplaren seit der EinfĂŒhrung 2015 weltweite Bestseller erhĂ€lt eine modifizierte Front- und Heckpartie mit noch markanterer Lichtsignatur. Den Innenraum kennzeichnen unter anderem der 7-Zoll-Touchscreen fĂŒr das Online-Infotainmentsystem Renault R-LINK 2 in neuem Design sowie die ergonomisch optimierten Bedienelemente fĂŒr die Klimaanlage. Das Antriebsspektrum umfasst zum Marktstart zwei Turbobenziner mit Partikelfilter und einen BLUE dCi Turbodiesel mit SCR-Katalysator. Renault kombiniert alle Triebwerke wahlweise mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC. Der aktualisierte Kadjar kommt im Januar 2019 zu den HĂ€ndlern.

Kennzeichen der jĂŒngsten Evolutionsstufe des Kadjar ist der ĂŒberarbeitete, nochmals breitere und in der Topausstattung BOSE EDITION mit Chrom eingefasste KĂŒhlergrill. In neuer Optik zeigen sich außerdem die StoßfĂ€nger vorne und hinten sowie die markanten Tagfahrlichter in C-Form, in die als Novum die LED-Blinker integriert sind. 

In den Versionen mit Voll-LED-Scheinwerfern Pure Vision (Serie fĂŒr BOSE EDITION, Option fĂŒr LIMITED) sind auch die Nebelscheinwerfer in LED-Technik gehalten. Ihr rechteckiges Design betont den robusten SUV-Charakter des Kadjar. Auch fĂŒr die RĂŒckleuchten und die neu gestalteten Nebelschlussleuchten setzt Renault beim Kadjar LED-Technik ein. 

Weitere neue Designmerkmale sind die Haifischantenne, neue 17- und 19-Zoll-RĂ€der sowie die Karosserielackierungen „Ural GrĂŒn“, „Iron Blau“ und „Highland Grau“.  

Hocheffiziente Motoren mit modernster Abgasreinigung 

Als Motorisierungen fĂŒr den aktualisierten Kadjar stehen zur Marktpremiere zwei Turbobenziner und ein Turbodiesel zur Wahl. Alle Motorisierungen sind nach dem neuen, realitĂ€tsnahen WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) homologiert und erfĂŒllen dank modernster Abgasreinigung die Schadstoffnorm Euro 6d-Temp. Weitere Kennzeichen der Downsizing-Vierzylinder sind Direkteinspritzung und Start-Stopp-System. 

Die Turbobenziner TCe 140 GPF und TCe 160 GPF mit 1,3 Liter Hubraum bieten exzellente Laufruhe sowie kraftvollen Durchzug. Die Vierzylinder sind mit einem Rußpartikelfilter (Gasoline Particulate Filter = GPF) ausgestattet. Dieser sammelt die in den Abgasen enthaltenen Feinstaubpartikel in einer wabenförmigen mikroporösen Struktur und beseitigt sie durch regelmĂ€ĂŸige Verbrennung. 

Dieselmotor mit SCR-Katalysator

Der Diesel BLUE dCi 115 mit 1,5 Liter Hubraum verfĂŒgt ĂŒber den SCR-Katalysator zur Verringerung der Stickoxid (NOX)-Emissionen. Bei der SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) wird eine Harnstofflösung (AdBlue) vor dem SCR-Katalysator in den Abgastrakt eingespritzt. Im Katalysator reagiert das im Harnstoff enthaltene Ammoniak mit den Stickoxiden zu den unschĂ€dlichen Produkten Wasser und elementarer Stickstoff. Auf diese Weise lassen sich die NOX-Emissionen weitestgehend ausschalten.

Zu einem spĂ€teren Zeitpunkt wird Renault das Motorenangebot fĂŒr den Kadjar um den Spitzendiesel BLUE dCi 150 aus der neuen 1,7-Liter-SelbstzĂŒnderfamilie erweitern.

Alle Motorisierungen im Kadjar sind mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert. ZusÀtzlich bietet Renault TCe 140 GPF, TCe 160 GPF und BLUE dCi 115 auch mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC an.

Touchscreen-Multimediasystem R-LINK 2 in neuem Look

Wichtigste Neuerung im Innenraum ist der nahtlos in die OberflĂ€che der Mittelkonsole integrierte 7-Zoll-Touchscreen fĂŒr das Online-Infotainmentsystem Renault R-LINK 2 (Serie fĂŒr BOSE EDITION, Option fĂŒr LIMITED). In die BenutzeroberflĂ€che integriert sind Funktionen wie An/Aus, Home oder die LautstĂ€rkeregelung, die bislang mit eigenen Tastern neben dem Bildschirm bedient wurden. Das System erlaubt außerdem die Smartphone-Integration ĂŒber Apple CarPlay und Android Auto. Damit können User beliebte mobile Apps von ihrem EndgerĂ€t schnell und intuitiv ĂŒber die Bedienelemente des Fahrzeugs nutzen – per Sprachsteuerung, am Lenkrad oder ĂŒber den Touchscreen.

Neu im Innenraum ist ebenfalls die Ambiente-Beleuchtung (Serie ab LIMITED). Der Fahrer kann je nach Stimmung zwischen grĂŒnem, blauem, sepiafarbenem, rotem und violettem Licht wĂ€hlen.

Optimierte ergonomische Gestaltung

Direkt unterhalb des R-LINK 2 Monitors finden sich die ebenfalls aktualisierten Bedienelemente der 2-Zonen-Klimaautomatik (Serie ab LIMITED; Option fĂŒr LIFE). Diese verfĂŒgt nun statt ĂŒber zwei ĂŒber drei griffgĂŒnstig angeordnete Drehregler fĂŒr Temperatur und GeblĂ€sestufe. Dank neuer LĂŒftungsdĂŒsen an der RĂŒckseite der Mittelkonsole (Serie ab LIMITED) profitieren auch die Fondpassagiere von einer optimierten Luftzirkulation. Weiterer Komfortgewinn fĂŒr Mitreisende auf den RĂŒcksitzen sind zwei USB-Schnittstellen fĂŒr Smartphones, Tablets und Spielkonsolen an der RĂŒckseite der Mittelkonsole in den Varianten mit Renault R-LINK 2.   

Ebenfalls neu: Die Taster der serienmĂ€ĂŸigen elektrischen Fensterheber in den TĂŒrverkleidungen sind mit den Bedienelementen fĂŒr die Außenspiegel in einem Feld zusammengefasst und hinterleuchtet, was ihre Nutzung bei Dunkelheit erleichtert. Beim Ein- und Aussteigen erhellen außerdem Leuchten an der Unterseite der Außenspiegel den Boden (Serie fĂŒr BOSE EDITION; Option fĂŒr LIMITED).

Hinzu kommen grĂ¶ĂŸere GetrĂ€nkehalter in der Mittelkonsole sowie die ebenfalls vergrĂ¶ĂŸerten AblagefĂ€cher in den VordertĂŒren, die jetzt auch 1,5-Liter-Wasserflaschen aufnehmen können. 

Komfortable Sitze mit neuen Polsterstoffen

Dank lĂ€ngs verstellbarer Mittelarmlehne und ausziehbarer Oberschenkelauflage (Serie fĂŒr BOSE EDITION) bieten die Vordersitze des Kadjar kĂŒnftig noch mehr Komfort. ZusĂ€tzlich sind sie mit so genanntem „Dual Density“-Schaumstoff in zwei StĂ€rken gepolstert, so dass sie zugleich guten Halt und ein Höchstmaß an Bequemlichkeit auf langen Reisen bieten. Neue Stoffpolster mit abgesteppten NĂ€hten und 3-D-Textur je nach Ausstattung sorgen zusammen mit den in Mattchrom-Look gehaltenen Einfassungen fĂŒr die LĂŒftungsdĂŒsen (Serie ab LIMITED) fĂŒr einen gehobenen QualitĂ€tseindruck. 

SUV mit dynamischer LinienfĂŒhrung

Der Kompakt-SUV Kadjar positioniert sich mit 4,49 Meter LĂ€nge oberhalb des Schwestermodells Captur. Seine LinienfĂŒhrung hebt den Kompakt-SUV deutlich von den Wettbewerbern ab. Hauptmerkmale sind die kraftvoll ausgeformten KotflĂŒgel, die effektvoll mit den eingezogenen Flanken kontrastieren und dem Kadjar eine athletische Statur verleihen. 

Dynamik bezieht das Design ebenfalls aus der muskulösen, mit markantem Schwung auslaufenden Schulterlinie, der flach geneigten Windschutzscheibe und dem niedrigen Dachaufbau. Mit 1,61 Meter Höhe ist der Kadjar nur geringfĂŒgig höher als der kleinere Captur, was entscheidend zur sportlich gestreckten Anmutung beitrĂ€gt. Die Chromumrandung der Seitenscheiben unterstreicht zusĂ€tzlich den hochwertigen Eindruck (Serie ab LIMITED). 

Typische SUV-Elemente sind die prÀgnanten, schwarz eingefassten RadhÀuser, die RÀder im 16- bis 19-Zoll-Format aufnehmen können. Hinzu kommt der optische Unterfahrschutz vorne und hinten. Die Bodenfreiheit von 20 Zentimetern stellt sicher, dass der Kadjar auch auf unbefestigten Wegen souverÀn unterwegs ist. Dank der Böschungswinkel von 17 Grad vorne und 25 Grad hinten kann er auch starke AbsÀtze erklimmen. 

GerÀumig wie ein Kombi

Die InnenraumvariabilitĂ€t des Kadjar ist vergleichbar mit derjenigen eines gerĂ€umigen Kombis. Ein Beispiel hierfĂŒr ist der herausnehmbare und höhenverstellbare variable Kofferraumboden (Serie ab LIMITED). In der unteren Position steht das maximale GepĂ€ckraumvolumen von 472 Kubikdezimetern bei Beladung bis zur Fensterkante zur VerfĂŒgung. In der oberen Position ermöglicht er bei umgeklappten RĂŒckbanklehnen einen durchgĂ€ngig ebenen Ladeboden. In dieser Konfiguration steigt das Ladevolumen bei dachhoher Beladung auf 1.478 Kubikdezimeter.

Ebenfalls praktisch: Die im VerhĂ€ltnis 60:40 teilbare RĂŒckbanklehne lĂ€sst sich ab der Ausstattung LIMITED per Easy-Break-System mit maximalem Komfort vorklappen. ZusĂ€tzlich kann die Beifahrersitzlehne umgelegt werden, so dass sich GegenstĂ€nde bis zu 2,56 Meter LĂ€nge transportieren lassen.

Exzellente Klangkulisse mit dem BOSE Sound-System

Weiteres Highlight im Kadjar ist das Sound-System von BOSE (Serie fĂŒr BOSE EDITION). Mit insgesamt acht Lautsprechern erzeugt die Anlage ein natĂŒrliches, dreidimensionales Klangerlebnis in KonzertqualitĂ€t. 

Den komfortablen Charakter des Kadjar belegt auch der Easy-Park-Assistent (Option fĂŒr BOSE EDITION), der den SUV nahezu automatisch einparkt. Der Fahrer muss lediglich behutsam Gas geben und bremsen, wĂ€hrend der Easy-Park-Assistent die Lenkarbeit ĂŒbernimmt. 

Ein breites Aufgebot an radar- und kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen erhöht die aktive Sicherheit im Kadjar. Hierzu zĂ€hlen in der Ausstattung BOSE EDITION der Spurhalte-Warner und die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner und Fernlichtassistent. Optional sind darĂŒber hinaus Toter-Winkel-Warner und Notbremsassistent verfĂŒgbar. 

Extended Grip: auch auf schwierigem Terrain sicher unterwegs

Renault bietet den aktualisierten Kadjar zum Marktstart exklusiv mit Frontantrieb an. Hinzu kommt in der Ausstattung LIMITED als Option die erweiterte Traktionskontrolle Extended Grip, die das sichere Vorankommen auch auf schwierigem Untergrund ermöglicht. 

Zu einem spĂ€teren Zeitpunkt wird der Kadjar in der Motorisierung BLUE dCi 150 auch wieder mit dem variablen Allradantrieb ALL MODE 4×4-I erhĂ€ltlich sein. Per Drehknopf kann der Fahrer hierbei zwischen drei Antriebsarten wĂ€hlen. Im AUTO-Modus fĂ€hrt der Kadjar 4×4 kraftstoffsparend mit Frontantrieb. Erst wenn die Traktion nachlĂ€sst, werden bis zu 50 Prozent des Drehmoments vollautomatisch an die Hinterachse geleitet. 

In schwierigem Terrain oder bei winterlichen VerhĂ€ltnissen kann der Fahrer in den starren Allradmodus wechseln (LOCK). Dann fĂ€hrt der Kadjar bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h mit einer festen Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse im VerhĂ€ltnis von 50:50. Der Fahrer kann den 4×4-Betrieb auch komplett abstellen und nur mit angetriebenen VorderrĂ€dern fahren (2WD-Modus). 

Das könnte Sie auch interessieren: