Produktionsstart fĂŒr den neuen Macan

Produktionsstart fĂŒr den neuen Porsche Macan

Am Standort Leipzig ist die Serienfertigung des neuen Macan gestartet. Das erste Kundenfahrzeug durchlief erfolgreich den Karosseriebau.

Stuttgart/Leipzig. Am Standort Leipzig ist die Serienfertigung des neuen Macan gestartet. Das erste Kundenfahrzeug durchlief erfolgreich den Karosseriebau, die Lackiererei und die Montage. Teile der Fabrik wurden fĂŒr das Modell speziell angepasst. Bestimmt ist das Fahrzeug in der Exterieur-Farbe MambagrĂŒnmetallic fĂŒr einen chinesischen Kunden. China ist fĂŒr Porsche inzwischen der absatzstĂ€rkste Markt; und der Macan erfreut sich mit mehr als 100.000 Auslieferungen seit seiner MarkteinfĂŒhrung in 2014 besonders großer Beliebtheit. Die anhaltend hohe Nachfrage fĂŒr das Kompakt-SUV bedingt zugleich einen historisch steilen Serienanlauf: Bereits bis Anfang September wird im Werk Leipzig die Produktion des neuen Macan auf mehr als 420 Einheiten pro Tag gesteigert und erreicht damit in nur wenigen Tagen das hohe Niveau des VorgĂ€ngers.

„Der Macan ist das Erfolgsmodell schlechthin – fĂŒr Porsche und fĂŒr den Standort Leipzig“, sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Porsche Leipzig GmbH. „Im Jahr 2011 stand das Modell Pate fĂŒr einen Umbruch und einen Aufbruch: Damals wurde das Werk Leipzig fĂŒr das Kompakt-SUV zum Vollwerk ausgebaut, mit eigenem Karosseriebau und eigener Lackiererei. Als die Fabrik im Februar 2014 in Betrieb genommen wurde, waren jĂ€hrlich 40.000 Einheiten geplant. Heute produzieren wir pro Jahr mehr als 90.000 StĂŒck fĂŒr die weltweiten MĂ€rkte. So wurden seit 2014 rund 350.000 Einheiten des Kompakt-SUV an die weltweiten Kunden ausgeliefert.“

Durch Optimierungen am Exterieur erscheint der neue Macan noch sportlicher und moderner. Umfassend neu gestaltet wurde das Heck, das auf dem klaren Design des VorgĂ€ngermodells aufbaut. Es hat mit dem dreidimensional ausgearbeiteten LED-Leuchtenband ein charakteristisches Porsche-Designmerkmal erhalten. Der Karosseriebau des Werks Leipzig wurde eigens fĂŒr das neue Design des Heckbereichs umgebaut. ZusĂ€tzlich wurden in der Montage verschiedene Bereiche optimiert und auf die neuen ProduktionsumfĂ€nge des Kompakt-SUV zugeschnitten, um die mehrfach ausgezeichnete QualitĂ€t auch beim neuen Macan sicherzustellen. In der „Initial Quality Study“ des US-Marktforschungsinstituts J.D. Power belegte der Porsche Macan bereits mehrmals die Spitzenposition, zuletzt im vergangenen Jahr.

Der neue Macan feierte seine Weltpremiere Ende Juli in Shanghai. Das seit 2014 sehr erfolgreiche Kompakt-SUV wurde in puncto Design, Komfort, KonnektivitĂ€t und Fahrdynamik umfassend aufgewertet. Damit bleibt der Macan das sportliche AushĂ€ngeschild im Segment. Die neue LED-Technik ist ab sofort auch bei den Hauptscheinwerfern serienmĂ€ĂŸig. AuffĂ€lligste Neuerungen im Innenraum sind der 10,9 Zoll große Touchscreen des neuen Porsche Communication Management (PCM), die neu angeordneten und gestalteten LĂŒftungsdĂŒsen und das aus dem 911 bekannte GT-Sportlenkrad. Das PCM erlaubt den Zugang zu neuen digitalen Funktionen wie der intelligenten Sprachsteuerung und der serienmĂ€ĂŸigen Online-Navigation. Das Angebot an Komfort-Ausstattungen wird unter anderem um einen Stauassistenten, einen Ionisator und eine beheizbare Frontscheibe erweitert.

%d Bloggern gefÀllt das: