Nissan Navara N-Guard

Nissan Navara N-Guard

Neues Topmodell im Line-Up des Ein-Tonnen-Pick-Ups.

  • Premiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. bis 27. September)
  • Athletische Optik, schwarze Akzente und aufgewertetes Interieur
  • Einparkhilfen, Around View Monitor und mehr Sicherheit serienmĂ€ĂŸig

Der Nissan Navara bekommt Zuwachs: Auf der IAA Nutzfahrzeuge (20. bis 27. September 2018) in Hannover prĂ€sentiert der japanische Automobilhersteller den N-Guard – die neue, besonders robuste Version seines Ein-Tonnen-Pick-ups. Der Navara N-Guard fĂ€hrt mit frischer Optik und zusĂ€tzlicher Serienausstattung vor, die ihn zum perfekten Begleiter fĂŒr Alltag und Freizeit machen. Das neue Topmodell der Reihe stellt eine permanente Erweiterung des Line-Ups dar und ist zu Preisen ab 43.650 Euro (manuelle 6-Gang-Schaltung) bzw. ab 45.345 Euro (7-Gang-Automatik) erhĂ€ltlich.

Optisches Erkennungszeichen sind die schwarzen Akzente, die sich nahezu ĂŒberall am Fahrzeug wiederfinden: KĂŒhlergrill, Nebelscheinwerfer-Einfassungen, Außenspiegelkappen, TĂŒrgriffe und der hintere StoßfĂ€nger sind ebenso in Schwarz gehalten wie Trittstufen und Dachreling. Auch die auffĂ€lligen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen tragen Schwarz; das Innere der Scheinwerfer und das elektrisch bedienbare Glasdach sind dunkel getönt. Die Seitenansicht prĂ€gt ein markantes Dekor im unteren TĂŒrbereich, das sich unterhalb der LadeflĂ€che fortsetzt. Komplettiert wird der optische Feinschliff von drei passenden Lackierungen: Precision Grey, Black und Pearl White stehen fĂŒr den Navara N-Guard zur Wahl.

Im Innenraum warten neu gestaltete Teilledersitze in elegantem dunkelgrauem Design, das perfekt mit den gelben DoppelziernĂ€hten harmoniert. Diese finden sich auch an der TĂŒrverkleidung und den im Stile des Außendekors gehaltenen Fußmatten wieder.

Basierend auf der bisherigen Topausstattung Tekna, wartet der Navara N-Guard zusĂ€tzlich mit weiterer Serienausstattung auf: Mit dem elektrischen Glas-Hub-Schiebedach und der AnhĂ€ngerkupplung sind dabei Features an Bord, die bislang nur gegen Aufpreis erhĂ€ltlich waren. FĂŒr Komfort und Sicherheit sorgen Berganfahr- und Bergabfahrhilfe, ein Notbremsassistent und der Around View Monitor fĂŒr 360-Grad-Rundumsicht.

Die kurze Optionsliste umfasst lediglich noch eine Differenzialsperre (+750 Euro), die beste Traktion auf jedem Untergrund sicherstellt, sowie ein Premium-Hardtop fĂŒr 3.400 Euro.

Noch grĂ¶ĂŸere GelĂ€ndetauglichkeit verspricht der Umbau durch Arctic Trucks, der ebenfalls auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover zu sehen sein wird: Unter dem Namen N-Guard Off-Roader AT32 umfasst das Paket eine um 20 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit, einem vollwertigen Unterfahrschutz und große 32-Zoll-Reifen. Ein zusĂ€tzlicher Schnorchel erhöht die Watttiefe, wĂ€hrend ein zusĂ€tzliches Frontdifferential die Traktion nochmal steigert – und so den leistungsfĂ€higsten Navara aller Zeiten schaffen.

Der Nissan Navara N-Guard bezieht sowohl seinen Namen als auch seine robuste und stylishe Haltung vom Nissan EnGuard Concept, das auf der IAA Nutzfahrzeuge vor zwei Jahren prÀsentiert wurde. Wie bei allen leichten Nissan Nutzfahrzeugen profitieren Kunden von einer 5-Jahres-Garantie bis 160.000 Kilometer Laufleistung. Der Gewinner des International Pick-up Award 2016 ist einer der beliebtesten Pick-ups weltweit. Neben der Produktion in Spanien, China, Mexiko und Thailand lÀuft der Navara seit Juli 2018 auch in Argentinien vom Band.

ĂŒbermittelt durch NISSAN Deutschland

%d Bloggern gefÀllt das: