Nissan erkundet die Zukunft von Mensch und Maschine

Nissan erkundet die Zukunft von Mensch und Maschine

Elektrifizierung, autonomes Fahren, künstliche Intelligenz – wohl noch nie war die automobile Welt so sehr in Bewegung wie derzeit. Der Weg in die Zukunft scheint weit offen zu stehen.

  • Mit dem Nissan Qashqai unterwegs in der intelligentesten Stadt Europas
  • Techno trifft auf Leisetreter: mit dem Nissan Leaf durch Leipzigs Partyszene
  • Denken und Lenken: Kann man Fahrspaß messen?

Elektrifizierung, autonomes Fahren, künstliche Intelligenz – wohl noch nie war die automobile Welt so sehr in Bewegung wie derzeit. Der Weg in die Zukunft scheint weit offen zu stehen. Wie genau sie aber aussehen wird, ist unklar. Wie die Beziehung von Mensch und Auto aussehen wird, damit beschäftigt sich die neue Ausgabe des Nissan Magazins.

Mit seinem Intelligent Mobility Konzept gestaltet Nissan diese Zukunft schon heute. Komfort und Kraft, Effizienz und Emotionalität – die „MenschMaschine“ hat viele Stellschrauben, die noch justiert werden und die manchmal vielleicht sogar widersprüchlich anmuten. Der Nissan Qashqai erkundete Santander. Die spanische Stadt gilt als Labor, in dem das zukünftige Zusammenspiel von Auto, Mensch und urbanem Raum schon heute gelebt wird – sie ist eine Smart City, in der Infrastruktur, Verkehr und Verwaltung automatisiert sind. Mit dem Nissan Leaf ging es durch Leipzig, die geheime Party-Metropole des Landes. Geräuschloses Fahren trifft hier auf kräftige Beats.

Eines darf aber bei aller intelligenten Technik nicht vergessen werden: Der Mensch muss stets im Mittelpunkt stehen. Wie es dem Fahrer angesichts all dieser Veränderungen eigentlich geht, wurde mittels EEG-Stirnband vermessen. Was geht im Kopf des Fahrers vor sich, wenn er am Steuer eines Nissan e-NV200 auf dem Rollfeld eines Bundeswehr-Fliegerhorsts die Kraft des Elektroantriebs mal so richtig zu spüren bekommt?

Eine herkömmlichere Schnittstelle zwischen Maschine und Mensch wird in neuen Nissan Magazin ebenfalls beleuchtet. Mit dem Nissan Navara geht es in den Wald und auf eine Mission – in 24 Stunden ein Baumhaus bauen. Als Hilfsmittel bleiben dem Zimmermann der Pick-up und alle Werkzeuge und Utensilien, die auf die Ladefläche passen.

übermittelt durch NISSAN Deutschland

%d Bloggern gefällt das: