Neuer Kia EV6 mit modernsten Assistenztechnologien

Kia EV6 74 Rundumsichtkamera

Mit seinem breiten Spektrum modernster Fahrerassistenzsysteme (ADAS) bewegt sich der neue Kia EV6 in puncto Sicherheit und Komfort im Spitzenbereich seines Segments.

  • Autobahnassistent mit Spurwechselautomatik, Totwinkelassistent mit Monitoranzeige, Frontkollisionswarner mit Querverkehrfunktion, adaptives Scheinwerfersystem
  • Ferngesteuertes Parken sowohl lĂ€ngs als auch quer zur Fahrbahn

Mit seinem breiten Spektrum modernster Fahrerassistenzsysteme (ADAS) bewegt sich der neue Kia EV6 in puncto Sicherheit und Komfort im Spitzenbereich seines Segments. Die Hightech-Helfer tragen dazu bei, viele der mit dem Autofahren verbundenen Risiken und Belastungen zu reduzieren, schĂŒtzen Insassen und andere Verkehrsteilnehmer und fördern nicht zuletzt das Ă€ußerst entspannte, intuitive Fahrerlebnis in dem neuen Elektro-Crossover. Die im Folgenden aufgefĂŒhrten Technologien stellen eine Auswahl des Assistenzangebots des EV6* dar und sind ausstattungsabhĂ€ngig.

Besonders auf lĂ€ngeren Fahrten wird die stressreduzierende Wirkung des Autobahnassistenten II (Highway Driving Assist II, HDA II) spĂŒrbar. Er baut auf dem Stauassistenten (Lane Follow Assist, LFA) auf, der das Fahrzeug mittig in seiner Fahrspur hĂ€lt. Der mit Radarsensoren arbeitende Autobahnassistent sorgt fĂŒr den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Verkehr, unterstĂŒtzt das Lenken – wobei die HĂ€nde am Lenkrad bleiben mĂŒssen – und ĂŒbernimmt das Beschleunigen und Bremsen, wĂ€hrend der Fahrer das Fahrumfeld ĂŒberwacht. Durch die Kombination mit der navigationsbasierten adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage mit Kurvenfunktion (Navigation-based Smart Cruise Control with Curve Control, NSCC-C) kann der Autobahnassistent vor Kurven die Geschwindigkeit frĂŒhzeitig reduzieren, um danach wieder auf die eingestellte Reisegeschwindigkeit zu beschleunigen. Falls ein benachbartes Fahrzeug dem EV6 gefĂ€hrlich nahe kommt, hilft das System dabei, durch Anpassen des Kurses auch seitlich den nötigen Sicherheitsabstand herzustellen, um eine Kollision zu vermeiden. Außerdem kann es oberhalb einer bestimmten Geschwindigkeit eigenstĂ€ndig einen Fahrspurwechsel durchfĂŒhren, sobald der Fahrer in die entsprechende Richtung blinkt. Voraussetzung ist auch hierbei, dass beide HĂ€nde am Lenkrad bleiben.

FĂŒr Sicherheit beim Fahrspurwechsel sorgen zwei weitere Systeme. Der aktive Totwinkelassistent mit Lenk- und Bremseingriff (Blind-Spot Collision-Avoidance Assist, BCA) erkennt herannahende Fahrzeuge in den toten Winkeln und warnt den Fahrer bei Bedarf davor, die Spur zu wechseln. Versucht er es dennoch, erfolgt zur Vermeidung einer Kollision automatisch ein Lenk­ und Bremseingriff. Der Totwinkelassistent mit Monitoranzeige (Blind-Spot View Monitor, BVM) gewĂ€hrt dem Fahrer zudem direkten Einblick in die toten Winkel. Je nachdem, ob er den linken oder rechten Blinker setzt, erscheint auf dem 31,2-cm-Bildschirm (12,3 Zoll) des volldigitalen Kombiinstruments das Bild der linken oder rechten Seitenkamera.

An Kreuzungen kommt es vor allem auf mehrspurigen Fahrbahnen hĂ€ufig zu stressigen und gefĂ€hrlichen Situationen. Der Frontkollisionswarner (Forward Collision-Avoidance Assist, FCA) des Kia EV6 beinhaltet daher sowohl eine Abbiege- als auch eine Querverkehrfunktion. Wenn beim Linksabbiegen der Blinker gesetzt ist, warnt das System den Fahrer vor entgegenkommenden Fahrzeugen und löst bei Bedarf eine Notbremsung aus. Das gleiche gilt, wenn sich beim Überqueren einer Kreuzung von links oder rechts ein Fahrzeug nĂ€hert, mit dem es zu einer Kollision kommen könnte. Auch in diesem Fall warnt das System und aktiviert im Notfall die Bremsen.

Bei DĂ€mmerung und Dunkelheit tragen gute SichtverhĂ€ltnisse entscheidend zur Sicherheit bei. Um eine bestmögliche Ausleuchtung der Fahrbahn zu gewĂ€hrleisten, verfĂŒgt der Kia EV6 ĂŒber adaptive Dual-LED-Scheinwerfer. Bei diesem neuen intelligenten Scheinwerfersystem (Intelligent Front-lighting System, IFS) lĂ€sst sich jede LED separat regulieren, was eine Ă€ußerst prĂ€zise Lichtgestaltung ermöglicht. Gesteuert wird die Helligkeit der einzelnen LEDs ĂŒber eine Frontkamera mit Fahrzeugerkennungstechnologie. Dadurch werden entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge in Echtzeit vor Blendungen geschĂŒtzt. Der Fahrer kann daher das Fernlicht permanent eingeschaltet lassen, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu beeintrĂ€chtigen.

Bequem und sicher manövrieren
Vollen Überblick beim Parken und Manövrieren liefert die Rundumsichtkamera (Surround View Monitor, SVM), die auf dem Navigationsdisplay eine 360-Grad-Ansicht des EV6 aus der Vogelperspektive anzeigt. Sicherheit beim ZurĂŒcksetzen aus Einfahrten oder quer zur Fahrbahn liegenden ParklĂŒcken bietet zudem der Querverkehrwarner hinten inklusive Notbremsfunktion (Rear Cross­Traffic Collision­Avoidance Assist, RCCA). Er ĂŒberwacht die toten Winkel an beiden Seiten und fĂŒhrt, falls ein Fahrzeug den Weg des EV6 kreuzt, bei Bedarf automatisch einen Bremseingriff durch, um eine Kollision zu vermeiden.

Bei besonders engen ParklĂŒcken können die kniffligen Ein- und Ausparkmanöver dem Remote Parkassistent (Remote Smart Parking Assist, RSPA) ĂŒberlassen werden. Das mit Kameras und Ultraschallsensoren arbeitende System kann den EV6 selbststĂ€ndig ein- und ausparken, auch wenn sich der Fahrer nicht im Fahrzeug befindet. Der Assistent erkennt passende ParklĂŒcken – sowohl lĂ€ngs als auch quer zur Fahrbahn liegende – und steuert den EV6 dann hinein, wobei Gas, Bremse und Schaltung automatisch betĂ€tigt werden.

Auch nach dem Parken sorgt der EV6 weiterhin fĂŒr Sicherheit: Wenn ein Fondpassagier ein herannahendes Fahrzeug oder Fahrrad ĂŒbersieht und dennoch versucht, die TĂŒr zu öffnen, tritt der Ausstiegsassistent (Safe Exit Assist, SEA) in Aktion. Er verriegelt in dem Fall automatisch die hinteren TĂŒren und schlĂ€gt akustisch wie optisch Alarm.

Andererseits kann der EV6 TĂŒren auch selbststĂ€ndig öffnen, wie die sensorgesteuerte elektrische Heckklappe beweist. Wenn das System den Smart-Key hinter dem Fahrzeug ortet, zum Beispiel in der Tasche des Fahrers, der gerade keine Hand frei hat, öffnet es automatisch die Heckklappe.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: