Neuer Cayenne jetzt auch als Plug-in-Hybrid

Porsche Cayenne Plug-in-Hybrid

Neuer Cayenne jetzt auch als Plug-in-Hybrid

Stuttgart. Porsche baut seine Hybrid-Palette weiter aus: Der neue Cayenne E-Hybrid verbindet klassenbeste Fahrdynamik mit h√∂chster Effizienz. Ein Dreiliter-V6-Motor (250 kW/340 PS) und ein Elektromotor (100 kW/136 PS) generieren gemeinsam eine Systemleistung von 340 kW (462 PS). Bereits knapp √ľber Leerlaufdrehzahl steht das maximale Drehmoment von 700 Nm zur Verf√ľgung; die Boost-Strategie entspricht der des Supersportwagens 918 Spyder. Der Plug-in-Hybridantrieb des Cayenne sorgt f√ľr eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,0 Sekunden und eine H√∂chstgeschwindigkeit von 253 km/h. Rein elektrisch f√§hrt der neue Cayenne E-Hybrid bis zu 441) Kilometer weit und bis zu 135 km/h schnell. Der Durchschnittsverbrauch im Neuen Europ√§ischen Fahrzyklus (NEFZ) betr√§gt in Abh√§ngigkeit vom verwendeten Reifensatz 3,4 ‚Äď 3,2 l/100 km Kraftstoff und 20,9 ‚Äď 20,6 kWh/100 km Strom. Zeitgleich mit der Einf√ľhrung des Cayenne E-Hybrid erweitert Porsche sein Angebot an Komfort- und Assistenzsystemen f√ľr die gesamte Cayenne-Baureihe um weitere Optionen wie etwa das neue Head-up-Display, Massagesitze und 22 Zoll gro√üe Leichtmetallr√§der.

462 PS Systemleistung mit Boost-Konzept des 918 Spyder

Der n√§chste konsequente Schritt von Porsche auf dem Weg der Elektromobilit√§t hei√üt Cayenne E-Hybrid. W√§hrend die Leistung des Verbrennungsmotors im Vergleich zum Vorg√§ngermodell um f√ľnf Kilowatt (sieben PS) auf 250 kW (340 PS) moderat angehoben wurde, kommt die E-Maschine mit 100 kW (136 PS) jetzt auf √ľber 43 Prozent mehr Leistung. Beides summiert sich zu einer Systemleistung von 340 kW (462 PS). Neu ist die vom Supersportwagen 918 Spyder abgeleitete Boost-Strategie. Sie sorgt daf√ľr, dass die elektrische Maschine in allen Fahrmodi des serienm√§√üigen Sport Chrono Pakets f√ľr einen zus√§tzlichen Leistungsschub genutzt werden kann. So steht unmittelbar ab Bet√§tigung des Gaspedals das maximale Systemdrehmoment bereit. Das Boost-Moment kann je nach Fahrsituation und Leistungsanforderung des Fahrers kontinuierlich √ľber das gesamte Drehzahlband abgerufen werden. Dies f√ľhrt zu einem agileren und souver√§neren Fahrerlebnis. Die Auspr√§gung der Boost-Unterst√ľtzung und das Wiederaufladen der Batterie w√§hrend der Fahrt h√§ngen vom jeweiligen Fahrmodus ab. In den Performanceorientierten Modi Sport und Sport Plus kann nahezu der gesamte Energie-Inhalt der Batterie zum Boosten genutzt werden. Im Modus Sport wird die Batterie auf das Niveau geladen, das f√ľr ein erneutes Boosten ausreichend ist. Im Modus Sport Plus wird die Batterie schnellstm√∂glich wieder aufgeladen. In den √ľbrigen Modi wird ein m√∂glichst effizientes Fahren unterst√ľtzt.

Laden mit Porsche Connect App und Porsche Charging Service

Deutlich verbessert haben sich beim Cayenne E-Hybrid die Batteriekapazit√§t und damit die elektrische Reichweite sowie die Boost-Reserven: Gegen√ľber dem Vorg√§ngermodell stieg die Kapazit√§t von 10,8 kWh auf 14,1 kWh. Das entspricht einer Steigerung um rund 30 Prozent. Die fluidgek√ľhlte Batterie, die unter dem Ladeboden im Heck des Fahrzeugs verbaut ist, besteht aus acht Zellmodulen mit je 13 prismatischen Lithium-Ionen-Zellen. Binnen 7,8 Stunden ist die Hochvolt-Batterie √ľber einen 230-V-Anschluss mit 10 Ampere-Absicherung vollst√§ndig geladen. Werden alternativ zum serienm√§√üigen 3,6-kW-Ladeger√§t der optionale 7,2-kW-On-Board-Lader und ein 230-V-Anschluss mit 32 Ampere genutzt, ist die Batterie bereits nach 2,3 Stunden ‚Äěaufgetankt‚Äú.

Der Ladevorgang kann √ľber das Porsche Communication Management (PCM) und aus der Ferne mittels der Porsche Connect App gesteuert beziehungsweise √ľberwacht werden. Via Smartphone l√§sst sich au√üerdem die serienm√§√üige Standklimatisierung individuell steuern, also das Heizen und K√ľhlen des Fahrzeugs bei ausgeschalteter Z√ľndung. √úber Porsche Connect k√∂nnen zudem Lades√§ulen gesucht, sortiert und direkt als Navigationsziel √ľbernommen werden. Der neue Porsche Charging Service erm√∂glicht dar√ľber hinaus den anbieter√ľbergreifenden Zugang zu √∂ffentlichen Lades√§ulen ‚Äď ohne zus√§tzliche Anmeldung beim jeweiligen Anbieter. Die Abrechnung erfolgt direkt √ľber den Porsche ID Account.

Neues Hybridmodul und schnell schaltende Tiptronic S

Porsche hat den Triebstrang des Cayenne E-Hybrid neu konzipiert. Das Hybridmodul besteht aus einem hochintegrierten Verbund von elektrischer Maschine und Trennkupplung. Im Gegensatz zum bisherigen elektrohydraulischen System mit Spindelaktuator wird die Trennkupplung elektromechanisch bet√§tigt, gleichbedeutend mit noch schnelleren Reaktionszeiten. Die Kraft√ľbertragung √ľbernimmt die neue, f√ľr die gesamte Cayenne-Baureihe entwickelte Tiptronic S mit acht G√§ngen. Das Automatikgetriebe bietet nicht nur ein noch komfortableres und ruckfreies Anfahren, sondern auch deutlich schnellere Schaltzeiten. Die Zugkraftunterbrechung w√§hrend der Schaltvorg√§nge konnte ebenso weiter reduziert werden.

Aktiver Hang-on-Allradantrieb und 3,5 Tonnen Anhängelast

Der Cayenne E-Hybrid verf√ľgt mit dem Porsche Traction Management (PTM) √ľber einen aktiven Hang-on-Allradantrieb mit elektronisch geregelter, kennfeldgesteuerter Lamellenkupplung. Das System bietet mit seiner breiten Spreizung der Momentenverteilung deutliche Vorteile in Fahrdynamik, Agilit√§t, Traktionssteuerung und Offroad-F√§higkeiten. Der Cayenne E-Hybrid verf√ľgt dank des komplett neu entwickelten Fahrwerks √ľber die gleiche Sportwagen-Fahrdynamik wie alle Modelle der neuen Cayenne-Generation. Das Porsche Active Suspension Management (PASM) ist serienm√§√üig. Optional verf√ľgbar sind die elektrische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) und eine Anh√§ngezugvorrichtung f√ľr Lasten bis 3,5 Tonnen.

Neue Optionen: Head-up-Display und 22-Zoll-Leichtmetallräder

Mit Einf√ľhrung des Cayenne E-Hybrid erweitert Porsche das Angebot an Assistenzsystemen und Ausstattungsoptionen f√ľr die gesamte Baureihe um ein ganzes B√ľndel an Innovationen. Somit wird erstmals ein Head-Up-Display in einem Porsche eingef√ľhrt. Es projiziert in vollfarbiger Darstellung alle relevanten Fahrinformationen direkt in das Sichtfeld des Fahrers. Dar√ľber hinaus werden nun im Cayenne der intelligente digitale Copilot Porsche InnoDrive mit Abstandsregeltempostat, Massagesitze, eine beheizbare Frontscheibe, die Standheizung mit Fernbedienung und 22 Zoll gro√üe Leichtmetallr√§der angeboten.

Markteinf√ľhrung und Preise

Der neue Cayenne E-Hybrid ist ab sofort bestellbar und kostet in Deutschland inklusive Mehrwertsteuer und l√§nderspezifischer Ausstattung ab 89.822 Euro. Die Markteinf√ľhrung in Europa erfolgt Ende Mai 2018.

%d Bloggern gefällt das: