Neu entwickelter BMW M4 GT4 erstmals an Kundenteams ausgeliefert

MĂŒnchen. Die ersten neu entwickelten BMW M4 GT4 sind ausgeliefert. Nach rund 30.000 absolvierten Testkilometern, zahlreichen Stunden im Windkanal, umfangreichen Applikationsfahrten und erfolgreichen TesteinsĂ€tzen unter Rennbedingungen wurden am Mittwoch die ersten Modelle von ihren neuen Besitzern aus aller Welt in Empfang genommen. Die Auslieferung in Europa fand im Rahmen eines exklusiven Kundenevents in der BMW Welt in MĂŒnchen (GER) statt, wo mit dem BMW M4 GT4 erstmals ein Rennfahrzeug an die neuen Besitzer ĂŒbergeben wurde. Parallel dazu startet auch die AushĂ€ndigung der ersten Fahrzeuge an Kunden in Nordamerika, Asien und Australien. Damit ist das jĂŒngste Mitglied der BMW Motorsport Produktpalette sogar frĂŒher als geplant in Kundenhand und ab sofort bereit fĂŒr den Einsatz auf der Strecke.

„Das ist heute ein ganz besonderer Tag fĂŒr uns. Nach intensiven Test- und Entwicklungsmonaten ist der BMW M4 GT4 von nun an offiziell ready to race“, sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Ganz besonders freue ich mich, dass wir schon so frĂŒh in der Lage sind, die ersten Modelle an unsere Kundenteams auszuliefern. Dadurch besteht fĂŒr unsere Kunden ab sofort die Möglichkeit, den BMW M4 GT4 ausgiebig zu testen und nĂ€her kennenzulernen. Die Voraussetzungen fĂŒr erfolgreiche Kundensport-EinsĂ€tze sind damit geschaffen. Wir sind mit dem GT4-Fahrzeug bislang in jeder Hinsicht zufrieden. Das Interesse und die Nachfrage von Kundenteams aus aller Welt waren vom Verkaufsstart an enorm hoch. Diese Resonanz stimmt uns sehr positiv. Der BMW M4 GT4 hat mit dem Serienmodell BMW M4 CoupĂ© eine sehr starke Basis, und wir sind sehr zuversichtlich, dass sich das Rennfahrzeug zu einem Garanten fĂŒr den Erfolg unserer Kunden entwickeln wird. Wir drĂŒcken unseren Kundenteams schon jetzt die Daumen fĂŒr die kommende Rennsaison.“ (Kraftstoffverbrauch BMW M4 CoupĂ© kombiniert: 9,5 – 8,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 218 –194 g/km).

Teils langjĂ€hrige BMW Motorsport Kunden waren in die BMW Welt geladen, um im Rahmen eines exklusiven Events ihren neuen Rennwagen in Empfang zu nehmen. Nach der offiziellen FahrzeugĂŒbergabe folgte ein gemeinsames Mittagessen. Danach wurden die Fahrzeuge in die wartendenden AnhĂ€nger und LKWs verladen und abtransportiert. Auch in Nordamerika, Australien und Asien gehen die ersten BMW M4 GT4 in den Besitz der Kundenteams ĂŒber. Ersten KundensporteinsĂ€tzen auf der Rennstrecke steht damit nichts mehr im Wege.

Kundenteams in Entwicklung involviert.

Bei der Entwicklung des Fahrzeugs wurde dabei nicht nur auf das gesamte Know-how von BMW Motorsport zurĂŒckgegriffen. In Schubert Motorsport, Walkenhorst Motorsport und Sorg Rennsport wurden zudem verschiedene langjĂ€hrige und erfahrene BMW Kundenteams miteinbezogen, um das Fahrzeug unter anderem in Sachen Wartungsfreundlichkeit und Kosteneffizienz speziell auf die AnsprĂŒche von Privatiers hin zu konstruieren. Mit Erfolg, denn sowohl im Hinblick auf die Performance als auch auf die ZuverlĂ€ssigkeit ĂŒberzeugte das GT4-Fahrzeug bei seinen ersten Auftritten unter Rennbedingungen.

Auf verschiedenen Rennstrecken wurde der BMW M4 GT4 von zahlreichen BMW Werks-, Junior- und Kundensport-Fahrern mit unterschiedlichen Spezifikationen getestet, um alle technischen Applikationen wie etwa die StabilitÀtssysteme DSC und ABS so detailliert wie möglich auf die Anforderungen im Rennsport anzupassen.

Zahlreiche HĂ€rtetests erfolgreich bestanden.

Die Bilanz spricht fĂŒr sich: Unter anderem siegten die beiden BMW Motorsport Junioren Beitske Visser (NED) und Dennis Marschall (GER) bei ihrem ersten Einsatz im BMW M4 GT4 vor wenigen Wochen auf dem „Circuit de Catalunya“ (ESP) im Rahmen des GT4 European Series Southern Cups.

Den ultimativen HĂ€rtetest bestand der BMW M4 GT4 beim 24-Stunden-Rennen vom NĂŒrburgring (GER) auf der Nordschleife: Dirk Adorf (GER), BMW Motorsport Junior Ricky Collard (GBR), Jörg Weidinger (GER), Test- und Entwicklungsingenieur bei der BMW M GmbH und selbst ĂŒber viele Jahre sehr erfolgreicher Teilnehmer an der BMW Sports Trophy, und der britische Motorsport-Journalist Jethro Bovingdon demonstrierten die ZuverlĂ€ssigkeit des BMW M4 GT4 eindrucksvoll. Im Rahmen des Langstreckenklassikers hatte BMW Motorsport Direktor Marquardt auch die Verkaufsphase fĂŒr das jĂŒngste Mitglied der BMW Produktpalette gestartet. Der BMW M4 GT4 ist ab 169.000 Euro (zzgl. Mwst.)* erhĂ€ltlich.

*Preis gilt nicht fĂŒr Kunden in den USA.

Folgende Teams erhalten ihre Fahrzeuge:

Europa:

Team Securtal Sorg Rennsport (GER)

Team RN Vision STS (GER)

Team Gamsiz Motorsport (BEL)

3Y Technology (FRA)

Nordamerika:

Turner Motorsport (USA)

BimmerWorld Racing (USA)

Samantha Tan Racing (CAN)

Fast Track Racing (USA)

Australien/Asien:

BMW Team SRM (AUS)

Team KATO RACING by Tony Longhurst (AUS)

Team AAI Motorsports (TPE)

Kent Baigent (NZL)

Interessenten am Kauf eines BMW M4 GT4 wenden sich bitte per E-Mail an: M4GT4@bmw-motorsport.com

Interessenten aus den USA wenden sich bitte an:

M4GT4_NA@bmw-motorsport.com

Die Automobilauslieferung in der BMW Welt.

Die Auslieferung des BMW M4 GT4 war ein Novum in der Geschichte der BMW Welt: Erstmals wurde auf der PremierenflĂ€che, wo ĂŒblicherweise Serienfahrzeuge ausgeliefert werden, ein Rennfahrzeug an die neuen Besitzer ĂŒbergeben. Die Automobilauslieferung ist eine der zentralen Funktionen der BMW Welt. Ihre gesamte Architektur wurde darauf ausgerichtet, die erste Begegnung mit dem Fahrzeug als unvergessliches Erlebnis zu gestalten. Der Höhepunkt der Abholung ist die Ausfahrt direkt in den MĂŒnchner Straßenverkehr. Das individuell gestaltete Tagesprogramm mit persönlicher Betreuung und die perfekt inszenierte Übergabe des Neufahrzeuges locken regelmĂ€ĂŸig Kunden aus der ganzen Welt an, die sich hier ihren persönlichen Traum erfĂŒllen. TĂ€glich finden auf der Premiere oberhalb der AusstellungsflĂ€che bis zu 160 Abholungen statt. Seit Eröffnung der BMW Welt im Jahr 2007 haben ĂŒber 150.000 Abholer ihr BMW Neufahrzeug auf der Premiere in Empfang genommen.

%d Bloggern gefÀllt das: