Nachwuchs f√ľr die Porsche Panamera-Familie

Nachwuchs f√ľr die Porsche Panamera-Familie

Das Herzst√ľck der beiden neuen Panamera GTS-Modelle, ein Vierliter-V8 mit 338 kW (460 PS) Leistung und einem maximalen Drehmoment von 620 Nm.

Panamera GTS und Panamera GTS Sport Turismo schn√ľren mit dem kraftvollen Antrieb des Vierliter-V8-Biturbo-Motors (338 kW/460 PS, Panamera GTS: Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 235 g/km; Panamera GTS Sport Turismo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 242 g/km), dynamik-betonten Fahrwerksystemen inklusive Dreikammer-Luftfederung sowie spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmalen ein einzigartiges Performance-Paket. Unter anderem sind das Sport Design-Paket mit schwarzen Akzenten au√üen sowie gro√üz√ľgige Alcantara-Oberfl√§chen innen serienm√§√üig. Dar√ľber hinaus erg√§nzt Porsche das Angebot an Komfort- und Assistenzsystemen f√ľr die gesamte Panamera-Reihe um ein vielf√§ltig konfigurierbares Head-up-Display.

Emotion und Effizienz: V8-Biturbo mit 460 PS und Sportabgasanlage

Das Herzst√ľck der beiden neuen Panamera GTS-Modelle, ein Vierliter-V8 mit 338 kW (460 PS) Leistung und einem maximalen Drehmoment von 620 Nm, sorgt in Kombination mit der serienm√§√üigen Sportabgasanlage f√ľr ein emotionales Fahr- und Klang-Erlebnis. Der mit Ottopartikelfilter ausgestattete Biturbo-Motor, der das Vorg√§ngermodell um 15 kW (20 PS) und 100 Nm √ľbertrifft, beschleunigt den Panamera GTS und den Panamera GTS Sport Turismo in Kombination mit dem serienm√§√üigen Sport Chrono-Paket aus dem Stand in 4,1 Sekunden auf 100 km/h. Die H√∂chstgeschwindigkeit ist bei 292 beziehungsweise 289 km/h erreicht. Die Kraft√ľbertragung erfolgt ohne Zugkraftunterbrechung √ľber das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe PDK an das Allradsystem Porsche Traction Management (PTM). Den au√üergew√∂hnlichen Fahrleistungen steht ein moderater Verbrauch von 10,3 l/100 km (Sport Turismo: 10,6 l/100 km) gegen√ľber (siehe Fu√ünote); der CO2-Aussto√ü liegt bei 235 g/km (Sport Turismo: 242 g/km).

Performance und Komfort: Sportfahrwerk mit Dreikammer-Luftfederung

Dem sportlichen Charakter der Panamera GTS-Modelle folgend, sind die Fahrwerksysteme betont dynamisch ausgelegt. Die adaptive Luftfederung mit Dreikammer-Technologie ist serienm√§√üig und erm√∂glicht eine flexible Regelung und optimale Spreizung der Federraten. Das Sportfahrwerk der GTS-Modelle ist um 10 Millimeter tiefergelegt, und das eingesetzte Porsche Active Suspension Management (PASM) verf√ľgt √ľber eine spezifische, noch sportlichere Abstimmung. Das Ergebnis sind √ľberragende querdynamische Fahreigenschaften. Gro√üz√ľgig dimensionierte Bremsen (390 Millimeter Durchmesser vorn, 365 Millimeter hinten) sorgen f√ľr exzellente Verz√∂gerungswerte.

GTS-typischer Auftritt: Sport Design-Paket und schwarze Akzente

Die neuen Panamera GTS-Modelle verf√ľgen im Vergleich zum Vorg√§ngermodell √ľber eine deutlich aufgewertete Serienausstattung. Das Sport Design-Paket mit neuem Bug- und Heckunterteil in Schwarz und weitere dunkle Akzente sorgen f√ľr einen besonders sportlichen Auftritt. Ab Werk stehen die GTS-Modelle auf 20-Zoll-Panamera Design-Leichtmetallr√§dern. Das Interieur ist von schwarzem Alcantara und eloxiertem Aluminium gepr√§gt. Zum Serienumfang z√§hlen das beheizbare Multifunktions-Sportlenkrad mit Schalt-Paddles und Alcantara-Bezug sowie das Connect Plus-Modul f√ľr umfangreiche digitale Dienste. Mit dem optionalen Interieur-Paket GTS lassen sich verschiedene Designelemente wie zum Beispiel Drehzahlmesser, N√§hte und ‚ÄěGTS‚Äú-Schriftz√ľge in den Kontrastfarben Karminrot oder Kreide weiter individualisieren.

Premiere im Panamera: vielfältig konfigurierbares Head-up-Display

Die GTS-Modelle bieten alle Innovationen der zweiten Panamera-Generation. Dazu geh√∂ren das digitalisierte Porsche Advanced Cockpit, Assistenzsysteme wie das Porsche InnoDrive inklusive Abstandsregeltempostat sowie die optionale Hinterachslenkung. Als neues Highlight f√ľhrt der GTS erstmals ein Head-up-Display f√ľr die gesamte Panamera-Reihe ein. Es ist individuell konfigurierbar und projiziert vollfarbig alle relevanten Fahrinformationen direkt in das Sichtfeld des Fahrers.

Mehr Alltagstauglichkeit: der erste Panamera GTS Sport Turismo

GTS steht bei Porsche traditionell f√ľr Gran Turismo Sport: Schon 1963 brachte der 904 Carrera GTS als stra√üenzugelassener Sportwagen Rennsport-Technologie auf die Stra√üe. 924 GTS und 928 GTS folgten und kultivierten das Prinzip in den 1980er- und 1990er-Jahren. Im Jahr 2007 feierte es mit dem ersten Cayenne GTS seine Wiedergeburt. 2011 folgte die erste Generation des Panamera GTS, damals ausschlie√ülich als Sportlimousine. Den neuen Panamera GTS gibt es erstmals auch als Sport Turismo: Mit gro√üer Heckklappe, niedriger Ladekante, vergr√∂√üertem Gep√§ckraumvolumen und einer 4+1-Sitzkonfiguration wird das neue GTS-Derivat der 2017 eingef√ľhrten Modellreihe zus√§tzlich zur herausragenden Performance auch h√∂chsten Anspr√ľchen an die Alltagstauglichkeit gerecht.

Panamera GTS Sport Turismo, 2018, Porsche AG

Verbrauchsangaben

Panamera GTS: Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 235 g/km

Panamera GTS Sport Turismo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 242 g/km

√ľbermittelt durch Porsche

%d Bloggern gefällt das: