MINI in den neuen Farben der Münchner Polizei

München. Zeitgemäßes Design sorgt nicht nur bei Premium-Automobilen für unverwechselbaren Stil und ein modernes Erscheinungsbild. Auch die bayerische Polizei hat sich einen fortschrittlichen Look verordnet. Nach dem Wechsel von grünen zu dunkelblauen Uniformen wird sukzessive auch die Fahrzeugflotte farblich darauf abgestimmt. Zu den ersten Dienstfahrzeugen im neuen Gewand gehört ein Streifenwagen der besonderen Art. Die Mitarbeiter der Pressestelle im Polizeipräsidium München konnten jetzt einen MINI Cooper S 3-Türer (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1 – 6,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 139 – 138 g/km) der jüngsten Generation in Dienst stellen. Das Fahrzeug mit einer Lackierung in Blau und Silber wurde von Christian Ach, Leiter MINI Deutschland, an den Münchner Polizeipräsidenten Hubertus Andrä übergeben.

Das britische Original im neuen bayerischen Streifenwagen-Design garantiert MINI typischen Fahrspaß auf jedem dienstlich absolvierten Kilometer. Dank seines kraftvollen Turbomotors und seiner Ausstattung mit Signalanlage, Funk- und Telefonausrüstung ist der MINI auch für eilige Einsätze gerüstet. Sein angestammtes Metier ist die Öffentlichkeitsarbeit. So wird der neue MINI ähnlich wie bereits seine Vorgänger bei Informationsveranstaltungen der Münchner Polizei sowie bei Großereignissen wie dem Oktoberfest, auf Messen und zur Nachwuchswerbung eingesetzt, wo er seine Qualitäten als Blickfang und Besuchermagnet unter Beweis stellen kann.

„Der MINI ist schon immer ein ganz besonderer Sympathieträger gewesen. Wir freuen uns, dass nun auch die jüngste Modellgeneration als Botschafter für die wichtige Arbeit der Münchner Polizei dienen wird“, erklärte Christian Ach.

Für die Polizei in der bayerischen Landeshauptstadt hat die Verwendung außergewöhnlicher Streifenwagen eine lange Tradition. Als „Funkstreife Isar 12“ gelangte bereits in den frühen 1960er-Jahren der BMW 501 zu Legenden-Status. In der gleichnamigen, in München gedrehten TV-Serie spielte das auch in realen Polizeialltag genutzte Modell die fahrende Hauptrolle. Unmittelbar nach dem Relaunch der Marke MINI stellte die Münchner Polizei im Jahr 2001 einen MINI One in Dienst, der schnell zu einem beliebten Fotomotiv wurde.

Auch dem jüngsten MINI im Fuhrpark des Münchner Polizeipräsidiums ist gesteigerte Aufmerksamkeit sicher. Mehr denn je verfügt er über Eigenschaften, die auch die Ordnungshüter für sich in Anspruch nehmen: Der MINI ist agil, zuverlässig und immer auf der Höhe der Zeit.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden,
der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen und unter

Ostfildern-Scharnhausen und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html erhältlich ist. Leitfaden CO2 (PDF ‒ 2,7 MB)

übermittelt durch die BMW Group

Über den Autor: Mein-Mobile-Magazin

Betreiber und Redakteur von MeinMobileMagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: