Lexus Design Award 2018 geht ins Finale

Die zwölf Finalisten des Lexus Design Awards 2018 stehen fest. Junge Designer aus 68 Ländern haben 1.300 Entwürfe zum Thema „CO-“ eingereicht. Abgeleitet von der lateinischen Vorsilbe für „mit oder zusammen in Harmonie“, geht es um die Frage, wie Design durch eine harmonische Integration von Natur und Gesellschaft Lösungen für eine Reihe globaler Herausforderungen finden kann.

Für die sechste Auflage des Designwettbewerbs wurden mehr Beiträge als je zuvor eingereicht. Nach eingehenden Beratungen durch die renommierte Jury, in diesem Jahr weiter verstärkt durch die weltberühmten Architekten David Adjaye und Shigeru Ban, wurden jetzt die zwölf Finalisten bekanntgegeben. „Es war außerordentlich spannend zu sehen, wie die nächste Generation von Designern Konzepte und Philosophien in innovative Lösungen für die grundlegenden Themen von heute übersetzt“, so David Adjaye. Folgende vier der zwölf Finalisten werden unter Anleitung und Betreuung etablierter Mentoren ihre Entwürfe in Prototypen umsetzen:

  • CO-RKs von DIGITALAB (Brimet Fernandes da Silva/Portugal, Ana Trindade), Fonseca/Portugal), betreut durch Lindsey Adelman.
    Ein System, das Korkfäden verbindet. Aus einem nachhaltigen Material und einem Rechenprozess entstehen Designprodukte.
  • Honest Egg von aesthetid (Paul Yong Rit Fui/Malaysia, Jaihar Jailani Bin Ismail/Malaysia), betreut durch Jessica Walsh.
    Die Genießbarkeit eines Eis wird durch die Verbindung von Technologie (Intelligent Ink Pigment) und Design (Indicator) dargestellt.
  • Recycled Fiber Planter von Eriko Yokoi/Japan, betreut durch Sou Fujimoto.
    Durch die Verschmelzung von Textilien und grünem/nachhaltigem Design kann gebrauchte Kleidung wiederverwertet werden.
  • Testing Hypotheticals von Extrapolation Factory (Christopher Woebken/Deutschland, Elliott P. Montgomery/USA), betreut durch Formafantasma.
    Eine gemeinsam erdachte Testeinrichtung, die spekulative Beziehungen zwischen Gesellschaft, Technologie und Umwelt untersucht.

Alle vier Prototypen sowie detaillierte Präsentationsflächen der übrigen acht Finalisten werden im Rahmen des diesjährigen Lexus Design Events auf der Milan Design Week (17. bis 22. April) gezeigt. Vor Ort präsentieren alle zwölf Finalisten der Jury sowie internationalen Pressevertretern ihre Arbeiten. Im Anschluss wird der Gewinner des Lexus Design Awards 2018 ermittelt.

Die Erfolge vormaliger Finalisten und Gewinner können sich sehen lassen: „Iris“ von Sebastian Scherer (Lexus Design Award 2014) gewann den German Design Award 2016, „Sense-Wear“ von Caravan (Lexus Design Award 2015) siegte beim Wearable Technologies Contest der Venice Design Week 2016.

Weitere Details zum Lexus Auftritt auf der Milan Design Week 2018 werden Mitte Februar auf der Lexus Design Event Website bekanntgegeben. Auf der weltweit größten Designausstellung, auch bekannt als Salone Del Mobile, präsentieren sich namhafte Marken und Designer aus zahlreichen Bereichen, darunter Möbel, Mode und Textilien.

%d Bloggern gefällt das: