KÜS Trend-Tacho: Werkstattwahl ist Vertrauenssache

KÜS Trend-Tacho

Werkstattwahl ist Vertrauenssache: Das zeigt der aktuelle KÜS Trend-Tacho. Diese Überzeugung der Autobesitzer*innen gilt fĂŒr freie WerkstĂ€tten ebenso wie fĂŒr VertragswerkstĂ€tten.

Losheim am See (ots) – Werkstattwahl ist Vertrauenssache: Das zeigt der aktuelle KÜS Trend-Tacho. Diese Überzeugung der Autobesitzer*innen gilt fĂŒr freie WerkstĂ€tten ebenso wie fĂŒr VertragswerkstĂ€tten.

Dabei liegen die freien WerkstÀtten in der Gunst der Kund*innen vorne (43 %), jedoch mit eher kleinem Abstand zu den VertragswerkstÀtten (37 %). Je Àlter das zu wartende oder zu reparierende Fahrzeug ist, umso mehr setzen die Besitzer*innen allerdings auf die freien WerkstÀtten. Wer die Vertragswerkstatt der freien vorzieht, tut dies insbesondere bei einem Fahrzeugalter bis zu drei Jahren (73 %). Ist das Auto acht Jahre oder Àlter, liegen die freien WerkstÀtten in der Gunst der Besitzer*innen eindeutig vorne (55 %).

Werden die Arbeiten in der Werkstatt zur Zufriedenheit der Autobesitzer*innen ausgefĂŒhrt, betonen dies 65 % der Befragten und 64 % das Vertrauen darin. Allgemein gute Erfahrungen sind fĂŒr 59 % ein Grund fĂŒr Werkstatt-Treue, 55 % nennen das stimmige Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis als Kriterium. Kompetente Beratung ist fĂŒr 51 % der Befragten explizit wichtig, die gute Lage aus verkehrstechnischer Sicht folgt als Auswahlkriterium mit deutlichem Abstand (38 %).

Wenn die Werkstatt gewechselt wird, stehen die zu hohen Preise an erster Stelle der BegrĂŒndungen (52 %). Mit deutlichem Abstand werden als weitere GrĂŒnde unfreundliches Personal (24 %), Vertrauensverlust (21 %) und schlecht ausgefĂŒhrte Werkstattarbeiten (18 %) genannt.

Die “Werkstatt des Vertrauens” ist nicht nur eine lobende Bezeichnung, sondern fĂŒr eine deutliche Mehrheit der Befragten tatsĂ€chlich genau dies: Nur 10 % der Befragten haben in den letzten zwei Jahren gewechselt. Die Wechselwilligen kommen ĂŒberwiegend aus der Altersgruppe 18 bis 39 Jahre (15 %), es folgen die 40- bis 60-JĂ€hrigen (9 %) und an dritter Stelle die ĂŒber 60-JĂ€hrigen (6 %). Alle Zahlen zeigen allerdings, dass der Wechsel der Werkstatt die Ausnahme ist, die Treue zur Werkstatt die Regel.

Dieses Ergebnis wird auch durch die Planung des nĂ€chsten fĂ€lligen Werkstattbesuchs bestĂ€tigt. Mehr als zwei Drittel, bezeichnen die Entscheidung, bei der bereits besuchten Werkstatt zu bleiben, als “bestimmt”.

“Werkstattwahl ist Vertrauenssache – das Ergebnis des aktuellen KÜS Trend-Tacho ist eindeutig. Es zeigt auch, dass die Autobesitzer*innen die Wartungs- und Reparaturarbeiten am Fahrzeug ernst nehmen. Das ist begrĂŒĂŸenswert, denn nur mit einem ordnungsgemĂ€ĂŸ gewarteten und im Bedarfsfall fachgerecht reparierten Auto ist man sicher unterwegs. Und das betrifft alle, die am Straßenverkehr teilnehmen”, erklĂ€rt KÜS-HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer Peter Schuler.

Der Trend-Tacho wird fĂŒr die PrĂŒforganisation KÜS und das Fachmagazin kfz-betrieb vom Kölner Institut BBE Automotive GmbH erstellt. Es handelt sich um eine Mixed-Mode-Befragung, telefonisch (CATI) von 300 Personen und online (CAWI) von 700 Personen. Zielpersonen sind Pkw-Fahrer*innen, die im Haushalt fĂŒr Fragen rund um das Auto mitverantwortlich sind. Die Befragung wurde im November 2022 durchgefĂŒhrt. Die Gewichtung der Befragungsergebnisse erfolgt mit den KBA-Daten (Bestandsanteile Pkw-Marken, Alterssegmente).

Original-Content von: KÜS-BundesgeschĂ€ftsstelle, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: