Kia geht mit neuem Namen und neuer Ausrichtung in eine nachhaltige Zukunft

KIA EV6

Kia Motors Deutschland firmiert ab sofort unter dem Namen Kia Deutschland. – Wie das Mutterunternehmen Kia Corporation.

  • Aus Kia Motors Deutschland wird Kia Deutschland
  • Marke stellt sich global breiter auf und strebt fĂŒhrende Position bei zukĂŒnftigen MobilitĂ€tslösungen an

Kia Motors Deutschland firmiert ab sofort unter dem Namen Kia Deutschland. Wie das Mutterunternehmen Kia Corporation, das ebenfalls den Begriff „Motors“ aus seinem Namen gestrichen hat, bringt die deutsche Tochter damit die Neuausrichtung der Marke zum Ausdruck. Auf Basis der im vergangenen Jahr vorgestellten Langfrist-Strategie „Plan S“ strebt Kia eine fĂŒhrende Position auf dem Gebiet der zukĂŒnftigen nachhaltigen MobilitĂ€t an. Dabei expandiert das Unternehmen in neue GeschĂ€ftsbereiche wie MobilitĂ€tsdienste und hochentwickelte Spezialfahrzeuge (Purpose-built Vehicle, PBV) und beschleunigt die Entwicklung von umweltfreundlichen Fahrzeugen der nĂ€chsten Generation. Zudem wird Kia durch den Einsatz sauberer Energie und recycelbarer Materialien eine nachhaltigere Produktion fördern.

Die Marke stellt die Verbreitung batterieelektrischer Fahrzeuge (BEV) in den Mittelpunkt ihrer EntwicklungsaktivitĂ€ten und plant, ihr globales Produktportfolio bis 2026 um sieben neue, rein batteriebetriebene Modelle zu erweitern. Diese BEV-Palette wird sich ĂŒber mehrere Segmente erstrecken und Limousinen, SUVs und MPVs beinhalten, die auf der neuen Elektrofahrzeugplattform E-GMP (Electric-Global Modular Platform) basieren und durch modernste Technologien hohe Reichweiten und schnelles Laden ermöglichen. Das erste Modell der zukunftsweisenden Palette ist der knapp 4,70 Meter lange Elektro-Crossover EV6*, der im MĂ€rz vorgestellt wurde und ab Herbst 2020 in Deutschland ausgeliefert wird.

Kia gehört seit langem zu den Vorreitern der Antriebselektrifizierung und lĂ€sst schon heute beim E-Anteil am Gesamtabsatz die meisten anderen Volumenhersteller hinter sich. Im ersten Quartal 2021 hatte bereits jedes dritte in Deutschland verkaufte Fahrzeug der Marke einen Stecker (31,3 Prozent Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride; Anteil im Gesamtmarkt: 21,7 Prozent; jeweils nach KBA). „Kia wird kĂŒnftig ein noch breiteres Publikum ansprechen und begeistern – sowohl durch herausragende Fahrzeuge wie unser neues Elektro-Flaggschiff EV6 als auch durch innovative MobilitĂ€tslösungen“, sagt Steffen Cost, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Kia Deutschland. „Die Änderung unseres Firmennamens signalisiert den Aufbruch in diese neue Kia-Ära.“

Über Kia
Kia ist eine globale MobilitĂ€tsmarke mit der Vision, nachhaltige MobilitĂ€tslösungen fĂŒr Verbraucher, Kommunen und Gesellschaften weltweit zu schaffen. Das 1944 gegrĂŒndete Unternehmen ist seit mehr als 75 Jahren in der MobilitĂ€tsbranche tĂ€tig. Kia hat heute weltweit etwa 52.000 BeschĂ€ftigte, ist in ĂŒber 190 MĂ€rkten vertreten, betreibt ProduktionsstĂ€tten in sechs LĂ€ndern und verkauft rund drei Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Kia ist ein Vorreiter bei der Popularisierung von elektrifizierten und batteriebetriebenen Fahrzeugen und entwickelt vielfĂ€ltige MobilitĂ€tsdienste, um Millionen von Menschen rund um den Globus zu ermutigen, die fĂŒr sie besten Fortbewegungsarten zu erkunden. Der Markenslogan „Movement that inspires“ („Bewegung, die inspiriert“) verdeutlicht die Zielsetzung von Kia, Verbraucher durch seine Produkte und Services zu inspirieren.

Im deutschen Markt, wo Kia seinen Vertrieb 1993 startete, ist die Marke durch Kia Deutschland vertreten. Die 100-prozentige Kia-Tochter mit Sitz in Frankfurt am Main hat ihren Absatz seit 2010 fast verdoppelt. Im Jahr 2020 war bereits jeder fĂŒnfte in Deutschland verkaufte Kia ein Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeug.

Ebenfalls in Frankfurt ansÀssig ist Kia Europe, die europÀische Vertriebs- und Marketingorganisation des MobilitÀtsanbieters, die 39 MÀrkte betreut. Jeder zweite in Europa verkaufte Kia stammt aus europÀischer Produktion: In Zilina, Slowakei, betreibt das Unternehmen seit 2006 eine hochmoderne Fertigungsanlage mit einer JahreskapazitÀt von 350.000 Fahrzeugen.

Seit 2010 gewĂ€hrt die Marke fĂŒr alle in Europa verkauften Neuwagen die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie (max. 150.000 km, gemĂ€ĂŸ den gĂŒltigen Garantiebedingungen).

* Energieverbrauchsangaben: Der Kia EV6 steht noch nicht zum Verkauf. Die Homologation und die Energieverbrauchsermittlung der deutschen LĂ€nderausfĂŒhrung erfolgen unmittelbar vor der MarkteinfĂŒhrung.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: