Kfz-Gewerbe erwartet verhaltenen Start ins neue Jahr

Bonn (ots) – Die Erwartungen der Autoh√§user und Werkst√§tten f√ľr den Start ins neue Jahr sind so niedrig wie seit zwei Jahren nicht mehr. Das zeigen die Zahlen des aktuellen Gesch√§ftsklimaindexes, den der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) jetzt ver√∂ffentlicht hat. So liegt der Index-Wert zur erwarteten Gesch√§ftslage f√ľr das erste Quartal 2018 bei nur noch 90,2 Punkten und damit unter den Vergleichswerten von 2016 (92,5) und 2017 (98,6). Der Index-Wert zur aktuellen Gesch√§ftslage im vierten Quartal 2017 erreicht 102,5 Punkte und erreicht damit das Niveau der Vorjahre (2016: 102,5 Punkte; 2015: 102 Punkte). Die Index-Werte fassen die Bewertungen der Kfz-Betriebe f√ľr die drei Gesch√§ftsfelder Neu- und Gebrauchtwagen sowie Service zusammen.

Schlechtere Noten f√ľr Gesch√§ft mit Gebrauchtfahrzeugen

Zunehmend kritisch sehen die Betriebe das Gesch√§ft mit Gebrauchtwagen. Im vierten Quartal 2017 stufen dies 28,7 Prozent der H√§ndler als “schlecht” ein. Vor einem Jahr hatten dies lediglich 22,8 Prozent so gesehen. Nach Einsch√§tzung des ZDK spiegelt sich hier das extrem schwierige und in Ballungsgebieten fast zum Erliegen gekommene Gesch√§ft mit gebrauchten Diesel-Pkw wider. Das Neuwagengesch√§ft hingegen hat sich im vierten Quartal 2017 leicht erholt: Mit “schlecht” bewerten es nur noch 27,9 Prozent der Betriebe. Vor einem Jahr hatte dieser Wert noch bei 30 Prozent gelegen. Dies k√∂nne laut dem ZDK an der nun langsam sp√ľrbar werdenden Wirkung der Umweltpr√§mie liegen.

Unverändert positiv ist die Lage im Service. Im laufenden vierten Quartal 2017 vermelden lediglich 1,9 Prozent der Kfz-Betriebe eine schlechte Auslastung der Werkstätten. Vor einem Jahr lag dieser Wert mit 2,0 Prozent auf dem gleichen niedrigen Niveau.

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: