Internationalisierung der BMW und MINI Driving Experience schreitet voran

Internationalisierung der BMW und MINI Driving Experience schreitet voran

Internationalisierung der BMW und MINI Driving Experience schreitet voran

Als erstes afrikanisches Land erhält Südafrika das Zertifikat „BMW Driving Experience, Official Partner of BMW M“ als Gütesiegel für höchste Qualitätsstandards.

Als erstes afrikanisches Land erhält Südafrika das Zertifikat „BMW Driving Experience, Official Partner of BMW M“ als Gütesiegel für höchste Qualitätsstandards. Die erfolgreichen Fahrertrainings der BMW und MINI Driving Experience werden noch internationaler. Südafrika ist der neueste Markt, der mit dem Zertifikat „Official Partner of BMW M“ ausgezeichnet wurde und damit die höchsten Anforderungen im Bereich Kundenzufriedenheit und Qualität erfüllt.

München. Die erfolgreichen Fahrertrainings der BMW und MINI Driving Experience werden noch internationaler. Südafrika ist der neueste Markt, der mit dem Zertifikat „Official Partner of BMW M“ ausgezeichnet wurde und damit die höchsten Anforderungen im Bereich Kundenzufriedenheit und Qualität erfüllt.

Im Zuge dieses Zertifizierungsprozesses stellt die BMW M GmbH Trainingsrichtlinien sowie Gebäude- und Geländeanforderungen zur Verfügung, um homogene Qualitätsstandards für die BMW und MINI Driving Experience zu schaffen. So werden zum Beispiel in der internationalen BMW Instructor Academy der BMW und MINI Driving Experience seit 1997 die besten Instruktoren nach global einheitlichen Standards ausgebildet und in einem intensiven Verfahren geprüft. Erst wenn alle Inhalte der Zertifizierung erfüllt sind, wird das offizielle Gütesiegel „Official Partner of BMW M“ vergeben.

„Die Driving Experience ist auch außerhalb der Grenzen Deutschlands präsent wie nie zuvor“, sagt Robert Eichlinger, Leiter BMW und MINI Driving Experience. „Es freut mich, dass wir von nun an Kunden auf allen fünf Kontinenten Fahrertrainings in höchstmöglicher Qualität anbieten können. Unsere Kunden kommen so in den Genuss eines unvergesslichen Fahr- und Markenerlebnisses, zugleich vermitteln wir ihnen wertvolle Tipps für den Straßenverkehr. Genau das ist das Ziel der BMW und MINI Driving Experience.”

Als erster internationaler Standort hatte 2015 die BMW und MINI Driving Experience in den Niederlanden den „Official Partner of BMW M“-Status erhalten, 2017 folgte die USA mit den Standorten BMW Performance Center East in Spartanburg (South Carolina) und West in Thermal (California). Ein weiteres Jahr darauf ergänzten die Märkte Südkorea, Australien und Nordeuropa das Angebot. Dabei umfasst der Markt Nordeuropa die Länder Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark. Mit der Einführung in Südafrika ist somit das höchste Gütesiegel der BMW und MINI Driving Experience nun weltweit auf allen fünf Kontinenten vertreten und deshalb seit mehr als 40 Jahren ein Erfolgsmodell.

In Südafrika erwartet die Teilnehmer ein breit gefächertes Kursangebot. Bereits vor der Zertifizierung als „Official Partner of BMW M“ nahmen hier pro Jahr etwa 3.800 Fahrer an den Trainings teil. 4 Instruktoren und 27 Fahrzeuge stehen derzeit parat. Der Schwerpunkt liegt hier auf BMW M Track Trainings, wofür nicht weniger als 15 BMW M Automobile verfügbar sind. Ähnlich umfangreich ist das Kursportfolio in Australien (3 Instruktoren, 24 Fahrzeuge) und Nordeuropa (3 Instruktoren, 40 Fahrzeuge). In Südkorea (15 Instruktoren), das im vergangenen Jahr 24.000 Teilnehmer begrüßte, lässt sich an 300 Tagen pro Jahr aus 89 BMW und MINI Automobilen wählen, darunter auch 10 BMW i Fahrzeuge.

So macht die BMW und MINI Driving Experience als Kompetenzcenter und Bindeglied der BMW Group vom Produkt zum Kunden mit ihren fahraktiven Trainings die Mobilität der Zukunft erlebbar. Zu den vielfältigen Trainings, die weltweit im Angebot sind, zählen darüber hinaus Fahrsicherheitstrainings in aktuellen BMW, BMW i, und MINI Fahrzeugen, Drift- und Rennstreckentrainings in BMW M Automobilen, Wintertrainings auf Schnee und Eis, Spezialtrainings für professionelle Fahrer, Offroad-Touren in Afrika sowie Motorradtrainings.

Über die BMW und MINI Driving Experience
Die BMW und MINI Driving Experience ist ein Geschäftsfeld der BMW M GmbH. Seit 1977 begeistert sie als einer der ersten Anbieter von Fahrertrainings ihre Kunden mit Fahrerlebnissen in den Modellen der BMW Group. Aktuell bietet die BMW und MINI Driving Experience unter der Leitung professioneller Instruktoren in über 30 Ländern weltweit rund 50 unterschiedliche Trainings für BMW und MINI Modelle sowie BMW Motorräder an. 2017 nahmen weltweit über 120.000 Personen an Trainings teil.

Unter dem Claim „Leidenschaft hinterlässt Spuren“ leistet die BMW und MINI Driving Experience einen wichtigen Beitrag zur Fahrsicherheit auf öffentlichen Straßen und vermittelt die BMW typische Freude am Fahren. Mit ihren Fahrsicherheitstrainings auf Asphalt und Schnee, die den Kunden alle erforderlichen Basics für sicheres und souveränes Fahren vermitteln, wird die BMW und MINI Driving Experience auch einer sozialen Verantwortung gerecht. Zu diesem Bereich zählt auch die BMW interne Fahrausbildung für rund 20 verschiedene interne Führerscheine. Außerdem befinden sich spektakuläre Rennstrecken-und Drifttrainings im Angebot, die den Kunden emotionale und actionreiche Erlebnisse in leistungsstarken BMW M Modellen ermöglichen.

Über das reguläre Trainingsangebot hinaus legt die BMW und MINI Driving Experience großen Wert darauf, individuelle Kundenwünsche zu erfüllen. Ein auf Firmenevents und Incentives spezialisiertes Team stellt in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden speziell auf dessen Bedürfnisse zugeschnittene Angebote zusammen.

Alle Informationen rund um die BMW und MINI Driving Experience unter: http://www.bmw-drivingexperience.com.

übermittelt durch die BMW Group

%d Bloggern gefällt das: