Hyundai Motor Group und SK Innovation bauen Batterie-Ökosystem auf

Kia e-Niro

Die Hyundai Motor Group, zu der die Automobilmarken Kia und Hyundai gehören, und SK Innovation Co. kooperieren kĂŒnftig bei der Entwicklung eines nachhaltigen Ökosystems fĂŒr Batterien von Elektrofahrzeugen.

  • Kooperation reicht von Vertriebslösungen fĂŒr EV-Batterien bis zu deren Wiederverwendung und Recycling
  • Zusammenarbeit mit globalen Marktteilnehmern ermöglicht Erschließung neuer GeschĂ€ftsfelder

Die Hyundai Motor Group, zu der die Automobilmarken Kia und Hyundai gehören, und SK Innovation Co. kooperieren kĂŒnftig bei der Entwicklung eines nachhaltigen Ökosystems fĂŒr Batterien von Elektrofahrzeugen. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen erstreckt sich ĂŒber die gesamte Lebenskette einer Hochvoltbatterie vom Vertrieb ĂŒber das Lademanagement bis zur Wiederverwendung und dem Recycling der Batterien.

WĂ€hrend sich bereits bestehende Kooperationen zwischen MobilitĂ€tsdienstleistern und Batterieherstellern eher auf die Batterieversorgung an sich konzentrieren, zielt die Zusammenarbeit zwischen der Hyundai Motor Group und SK Innovation auf die Nutzung der Batterien ĂŒber ihre gesamte Wertschöpfungskette ab, die auch unter dem Namen „Battery as a Service“ (BaaS) bekannt ist und sowohl Leasing- als auch Mietservices umfasst. Ziel ist es, die Batterielieferkette zu stĂ€rken und einen positiven Ressourcenkreislauf vom Recycling bis zur Produktion zu schaffen. Durch ein optimales Design der Batterien sollen zudem deren Einsatz in Elektrofahrzeugen sowie gleichzeitig ihre Wiederverwendungsmöglichkeiten verbessert werden.

Zum Start der Kooperation werden zunĂ€chst Batterien des Kia e-Niro* gesammelt und ĂŒberprĂŒft.

Ein besonderer Fokus der Zusammenarbeit liegt auf der Wiederverwendung von Batterien, die nicht mehr als Energiespeichersysteme (ESS) in Elektrofahrzeugen verwendet werden können, sowie auf dem Batterie-Recycling, bei dem wirtschaftlich wertvolle Metalle wie Lithium, Nickel und Kobalt gewonnen werden. Ziel ist es, den gesamten Prozess umweltfreundlicher zu gestalten.

DarĂŒber hinaus möchten die Kooperationspartner Synergien ihrer jeweiligen Tochtergesellschaften nutzen, die auf verschiedene Industriezweige spezialisiert sind, um so die WettbewerbsfĂ€higkeit ihrer Batterien zu stĂ€rken und ein Wachstum verwandter Sektoren voranzutreiben.

„Die Zusammenarbeit der Hyundai Motor Group mit SK Innovation, einem unserer Erstlieferanten von Batterien fĂŒr unsere neue Electric Global Modular Platform E-GMP, die 2021 eingefĂŒhrt wird, ist ein entscheidender Schritt zur Maximierung der Synergien zwischen MobilitĂ€tsdienstleistern und Batterieherstellern“, sagt Youngcho Chi, PrĂ€sident und Chief Innovation Officer der Hyundai Motor Group. „Wir erwarten, dass unsere Zusammenarbeit zur StĂ€rkung der WettbewerbsfĂ€higkeit von Kia und Hyundai im Bereich der nachhaltigen MobilitĂ€t sowie zum Ausbau unseres Angebots an umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen beitragen wird.“

„Die Zusammenarbeit zwischen der Hyundai Motor Group, einem weltweiten Vorreiter bei der Entwicklung umweltfreundlicher Antriebe, und SK Innovation, die ĂŒber eine fortschrittliche Technologie fĂŒr Batterieentwicklung und Recycling verfĂŒgen, ist sehr bedeutsam, wenn es darum geht, gemeinsame KrĂ€fte zu bĂŒndeln und ĂŒber den gesamten Zyklus batterieelektrischer Fahrzeuge hinweg zusammenzuarbeiten“, sagt Dongseob Jee, PrĂ€sident des SK Innovation Battery Business. „Beide Unternehmen werden nahtlos zusammenarbeiten, um neue GeschĂ€ftsmöglichkeiten ĂŒber die gesamte Batterie-Wertschöpfungskette hinweg zu entwickeln.“

Neben der Partnerschaft mit SK Innovation arbeitet die Hyundai Motor Group mit weiteren Global Playern wie Korea Hydro & Nuclear Power Co., WÀrtsilÀ, OCI und Hanwha Solutions zusammen, die sich auf die Wiederverwendung von Elektrofahrzeug-Batterien spezialisiert haben.

Seit 2010 gewĂ€hrt die Marke fĂŒr alle in Europa verkauften Neuwagen die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie (max. 150.000 km, gemĂ€ĂŸ den gĂŒltigen Garantiebedingungen).

* Die Motorisierungen weisen die im Folgenden genannten Verbrauchs- und Emissionswerte auf. Die Werte wurden nach dem neu eingefĂŒhrten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt. Um die Vergleich­barkeit mit den nach dem bisherigen PrĂŒfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahr­zeugen zu wahren, werden die entsprechend den geltenden Vorschriften korre­liert zurĂŒckgerechneten Werte nach NEFZ-Standard ausgewiesen.
Kia e-Niro mit 64-kWh-Batterie; 150 kW (204 PS)
Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 0 g/km
Kia e-Niro mit 39-kWh-Batterie; 100 kW (136 PS)
Stromverbrauch kombiniert 15,3 kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 0 g/km
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leit­faden ĂŒber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromver­brauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufs­stellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhĂ€ltlich ist. Der Leitfaden ist auch im Internet unter www.dat.de verfĂŒgbar.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: