Ford belohnt Start-ups mit 30.000 Dollar f√ľr App-L√∂sungen in den Bereichen Carpooling, Navigation und Podcasting

Köln (ots)

    • Im Rahmen des “Make It Driveable”-Events von Ford waren Entwickler aufgerufen, L√∂sungen f√ľr Apps zu erarbeiten, die w√§hrend der Fahrt genutzt werden k√∂nnen
    • Apps f√ľr das SYNC-System zur Bildung von Fahrgemeinschaften sowie f√ľr Navigation und Podcasting erhalten in Paris Preisgelder von je 10.000 US-Dollar
    • Entwickler-Teams profitieren von Erkenntnissen der Ford-Kunden und haben zudem die M√∂glichkeit, mit Ford gemeinsam an fortschrittlichen L√∂sungen zu arbeiten

Mit einer innovativen App, die leere Autositze mit Passagieren besetzt und gleichgesinnte Fahrer und Beifahrer je nach Standort und Route zusammenbringt, k√∂nnten allt√§gliche Autofahrten zu einer Einnahmequelle werden und den Mitgliedern von Fahrgemeinschaften sogar dabei helfen, neue Freunde zu finden. Diese Idee des franz√∂sischen Start-up-Unternehmens Zify geh√∂rt zu den drei preisgekr√∂nten Apps, die im Rahmen des “Make It Driveable”-Events von Ford jeweils 10.000 US-Dollar bekamen sowie die Gelegenheit, weiterhin mit Ford zusammenzuarbeiten. Weiterhin ausgew√§hlt wurden die Acast-App, ein Podcast-Stream, der auf individuelle Pendelstrecken und Interessen des Fahrers zugeschnitten ist, sowie die RouteValet-App, die private und √∂ffentliche Verkehrsmittel in eine intelligente Reiseplanungsanwendung integriert.

“F√ľr die smarten St√§dte von morgen brauchen wir intelligentere Fahrzeuge. Die drei von Ford pr√§mierten Apps k√∂nnten einen Beitrag dazu leisten, unsere Arbeitswege k√ľnftig angenehmer zu gestalten und es den Autofahrern sogar erm√∂glichen, Einnahmen aus dem t√§glichen Pendeln zu generieren”, betonte Abraham Philip, Manager, Connected Vehicle and Services, Ford of Europe, bei der Preisverleihung im Gustav-Eiffel-Salon des Eiffelturms in Paris.

Das sprachgesteuerte Kommunikations- und Unterhaltungssystem SYNC erm√∂glicht es dem Fahrer, vom Fahrersitz aus die Apps des Smartphones mittels Sprachbefehlen zu bedienen. Im Vorfeld des “Make It Driveable”-Events erhielt Ford mehr als 70 Bewerbungen von europ√§ischen Start-up-Unternehmen aus den Bereichen Mobilit√§t, Telematik und Unterhaltung. Die 20 Unternehmen, die es auf die Shortlist geschafft haben, bieten bereits marktf√§hige L√∂sungen mit Potenzial f√ľr den Einsatz in Ford-Fahrzeugen.

Mentoren unterst√ľtzten die Entwickler-Teams, die die Apps mit Ford-Hardware getestet und ihre Ideen direkt einigen Ford-Kunden aus Frankreich und anderen europ√§ischen L√§ndern vorstellt haben. Das resultierende Feedback wird von Ford genutzt, um einen Einblick in die W√ľnsche der Kunden bez√ľglich zuk√ľnftiger Apps zu gewinnen. Die Mitfahr-App von Zify, dem bereits gr√∂√üten Online-Marktplatz f√ľr Mitfahrgelegenheiten in Indien, vermittelt zun√§chst Personen je nach gew√ľnschtem Reiseziel – k√∂nnte dann aber auch diejenigen, die gerne plaudern, lieber schweigen oder einfach nur Radio h√∂ren, gezielt miteinander verbinden.

“Die Leute wollen Apps und Services, die ein effizientes und eintr√§gliches Fahren erm√∂glichen, und genau das versuchen wir mit dieser neuen Version von Fahrgemeinschaften zu erreichen. Wir k√∂nnen es kaum erwarten, mit Ford zusammenzuarbeiten, damit diese Idee hier in Europa Wirklichkeit werden kann”, kommentierte Zify-CEO Anurag Rathor, dessen App es Passagieren unter anderem auch erm√∂glicht, m√∂gliche Geb√ľhren direkt an die Fahrer auszuzahlen.

Ford hat in j√ľngster Vergangenheit bereits App-Challenges in Berlin, Dublin und Tel Aviv durchgef√ľhrt und stellt √ľber das SYNC AppLink-Developer-Programm auch online Software und Technologie zur Verf√ľgung – f√ľr mittlerweile mehr als 15.000 registrierte Nutzer. Die kostenlose Software erm√∂glicht es Entwicklern, zeitgem√§√üe Apps zu erstellen und zu testen, ohne physisch auf ein reales Fahrzeug zugreifen zu m√ľssen.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in K√∂ln. Das Unternehmen besch√§ftigt an den Standorten K√∂ln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gr√ľndung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

F√ľr weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de.

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: