EuroCar Body Award 2017 fĂŒr die Karosserie des neuen BMW 6er Gran Turismo

MĂŒnchen. Automobilbauexperten aus aller Welt haben wĂ€hrend ihrer alljĂ€hrlichen Konferenz in Bad Nauheim den neuen BMW 6er Gran Turismo mit dem EuroCar Body Award 2017 ausgezeichnet. Damit setzte sich nach BMW i8 (2014) und BMW 7er Reihe (2015) zum dritten Mal ein Modell des Unternehmens bei dem seit 2002 vergebenen Preis durch. Die Jury des weltweit bedeutendsten Awards fĂŒr Innovationen im Karosseriebau wĂŒrdigte vor allem das effiziente Entwicklungs- und Produktionskonzept sowie den durch die Karosserie vermittelten Kundennutzen.

BMW 6er Gran Turismo: Hohe FunktionalitÀt des Karosseriekonzepts.

Der Ende 2017 weltweit eingefĂŒhrte BMW 6er Gran Turismo perfektioniert das mit dem BMW 5er Gran Turismo begrĂŒndete Fahrzeugkonzept, das den Reisekomfort einer Oberklasse-Limousine mit der Ästhetik eines CoupĂ©s vereint und hohe FunktionalitĂ€t bietet. Intelligenter Leichtbau und der verstĂ€rkte Einsatz von Aluminium und hochfesten Stahlsorten bei Karosserie- und Fahrwerkskomponenten halfen dabei, das Gewicht des neuen BMW 6er Gran Turismo im Vergleich zum VorgĂ€ngermodell um durchschnittlich rund 150 Kilogramm zu reduzieren. Davon entfielen 44 Kilogramm allein auf die Karosserie. Hinzu kommen deutlich verbesserte Aerodynamik-Eigenschaften.

Besonders betonten die Juroren die konstruktiven Lösungen, die BMW fĂŒr das Heck entwickelt hat: „Basierend auf einem großen, einteiligen Aluminium-Druckguss-Heckklappenrahmen und einer innovativen Heck-Konstruktion, die ohne Wasserablaufrinne auskommt, wurde eine sehr große, komfortable Hecköffnung und maximale Sicht durch das RĂŒckfenster erreicht – kombiniert mit einem gegenĂŒber dem VorgĂ€nger um 110 Liter stark vergrĂ¶ĂŸerten Kofferraumvolumen“, heißt es in der BegrĂŒndung zur Verleihung des EuroCar Body Award. Ebenfalls unterstreicht die Jury die Anstrengungen, die BMW unternommen hat, mit intelligentem Leichtbau das Fahrzeuggewicht zu senken. Auch hier setze die Karosserie des BMW 6er Gran Turismo MaßstĂ€be, vor allem durch eine Vielzahl konstruktiver Verbesserungen im Detail – trotz gestiegener Crash-Anforderungen und leicht gewachsener Abmessungen.

Der Innenraum bietet ein großzĂŒgiges Platzangebot, die erhöhte Sitzposition sorgt fĂŒr einen sehr guten Überblick. Drei vollwertige Sitze im Fond mit großer Beinfreiheit unterstreichen die ReisequalitĂ€ten ebenso wie der trotz der niedrigeren Dachlinie vergrĂ¶ĂŸerte Kopfraum; dies wurde durch eine Optimierung der Sitzanlage ermöglicht. SerienmĂ€ĂŸig wird die einteilige Heckklappe des BMW 6er Gran Turismo elektrisch geöffnet und geschlossen. Das GepĂ€ckraumvolumen betrĂ€gt 610 Liter, das sich durch Umklappen der Sitze mittels elektrischer Fernentriegelung auf bis zu 1800 Liter erweitern lĂ€sst

Benchmark fĂŒr den Karosseriebau.

An der 19. EuroCar Body im hessischen Bad Nauheim nahmen 550 Karosserie-Experten teil. Im Mittelpunkt dieser Konferenz steht das technische Benchmarking der Karosserien und ihrer Produktion sowie die Vergabe der weltweit höchsten Auszeichnung fĂŒr innovativen Karosseriebau, der EuroCarBody Awards. Diese werden fĂŒr richtungsweisende Serienentwicklungen im Karosseriebau verliehen. An drei Tagen diskutierten und bewerteten die Experten ein Dutzend Wettbewerbsfahrzeuge anhand von Rohkarossen und fahrfertigen Modellen. Erstmals traten Fahrzeuge in zwei Klassen an – in der Klasse der Volumenmodelle sowie im Premiumsegment.

Am Ende setzte sich der BMW 6er Gran Turismo nicht nur im Premiumsegment des EuroCar Body Awards durch, sondern auch mit der insgesamt besten Punktzahl aller Wettbewerbsteilnehmer. Der BMW 6er Gran Turismo legte durch erste PlĂ€tze in drei der vier technischen Bewertungskategorien die Grundlage fĂŒr den klaren Gesamtsieg: In den technischen Kategorien Entwicklung und Konstruktion, Produktionseffizienz sowie dem durch die Karosserie vermittelten Kundennutzen hatte der BMW 6er Gran Turismo die Nase vorn und erreichte somit ein Gesamtergebnis von 39,10 von möglichen 50 Punkten. Damit lag er deutlich vor den Wettbewerbern.

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert