Der überarbeitete LEXUS RC

Lexus Sportcoupé RC

Lexus präsentiert am 2. Oktober 2018 auf dem Pariser Salon die neue Version des Sportcoupés RC.

  • Der neue Lexus RC erhält ein sportlich-elegantes Design, inspiriert von der Formensprache des Flaggschiff-Coupés Lexus LC
  • Umfassende Optimierungen im Innenraum steigern das Fahrvergnügen
  • Lexus überträgt das „Präzision und Finesse“-Fahrgefühl des LC mit höchster Handwerkskunst auf den neuen RC

Lexus präsentiert am 2. Oktober 2018 auf dem Pariser Salon die neue Version des Sportcoupés RC. Das überarbeitete Coupé wird in Deutschland zum Jahreswechsel in den Autohäusern stehen.

Seit dem Debüt der Modellreihe im Jahr 2014 spielt der RC eine wichtige Rolle für die Marke, denn er verkörpert mit seinem sportlichen Auftritt und vielseitigen Fahreigenschaften die Strategie von Lexus, mit seinen Modellen emotionale Fahrerlebnisse zu bieten. Der neue RC behält alle Vorzüge der aktuellen Generation bei und erweitert sie um eine wichtige Facette: Seine stilbildende Design-Sprache und seine präzise Fahrdynamik sind vom Flaggschiff-Coupé, dem Lexus LC, inspiriert.

Das Karosseriedesign wirkt ebenso sportlich wie bislang, wird aber durch subtile Details im Stil des Lexus LC wirkungsvoll verfeinert und verhilft ihm so zu einer neuen Eleganz. Das Gleiche gilt für den Innenraum: Angefangen bei den äußerst hochwertigen Materialien bis hin zum präzisen Layout der Anzeigen und Instrumente ist jede Komponente darauf ausgerichtet, das Fahrvergnügen zu maximieren.

Sowohl die Aerodynamik als auch Reifen und Radaufhängungen wurden modifiziert. Zusammen mit dem verbesserten Ansprechverhalten des Antriebs und dem überarbeiteten Lenkgefühl weist der RC nun jene Charakteristik auf, die Lexus beim LC unter der Bezeichnung „Präzision und Finesse“ einführte. Der neue RC fährt sich spurstabiler als je zuvor – und zwar bei unterschiedlichsten Fahrbahnverhältnissen. Der Fahrer profitiert davon durch maximales Vertrauen ins Fahrverhalten. Damit eignet sich das Coupé exzellent als langstreckentauglicher GT, der sich auf kurvigen Passstraßen ebenso wohlfühlt wie auf ausgedehnten Autobahnpassagen.

NEUER RC PROFITIERT VOM SPORTLICH-ELEGANTEN KAROSSERIEDESIGN DES FLAGGSCHIFF-COUPÈS LEXUS LC

Bei der Gestaltung des neuen RC gelang es den Designern, die dynamischen Coupé-Proportionen der aktuellen Generation beizubehalten und sie durch eine deutlich spürbare Ausstrahlung von Eleganz zu verfeinern. Entscheidender Schlüssel hierzu ist die Integration markanter Designelemente. Hierzu zählen die neu gestalteten Ecken des vorderen Stoßfängers, deren Linien in den Scheinwerfern entspringen sowie die außergewöhnliche Struktur des Kühlergrills, dessen Gitterstruktur sich von oben nach unten mit jeder Reihe verändert und eine faszinierende visuelle Spannung erzeugt. Die vertikale Anordnung der ultrakompakten LED-Scheinwerfer mit drei Leuchtkörpern und die neuen L-förmigen LED-Umrissleuchten heben das Fahrzeug zusätzlich ab.

In die hinteren Stoßfänger integrierten die Designer Luftauslässe, die zur Fahrstabilität und dem aktiveren Fahrgefühl beitragen. Ein selbstbewussterer Auftritt und ein tieferer Schwerpunkt weisen unmissverständlich auf die hohe Bodenhaftung des neuen RC selbst auf schwierigen Fahrbahnuntergründen hin. Ausdrucksstarke L-förmige Linsen kennzeichnen die hinteren Leuchteinheiten – sie gelten als neues Erkennungsmerkmal aller Lexus Coupés.

Für den RC stehen elf Karosseriefarben zur Wahl. Besonders markante Lackierungen sind die Töne Auroragelb und Pazifikblau, die das dynamische Naturell des Sportcoupés wirkungsvoll unterstreichen.

Die Version RC F SPORT zeichnet sich durch das exklusive Kühlergrillmuster aller Lexus F SPORT Modelle aus. Zahlreiche weitere Details des Exterieur- und Interieurdesigns runden die Ausstattungsliste dieser Version ab. Allen voran die kraftvoll gezeichneten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, die von den Rädern der Flaggschiff-Modellen der Marke – der Limousine LS und dem Grand Touring Coupé LC – inspiriert sind.

HOCHWERTIGER INNENRAUM UNTERSTÜTZT DAS FAHRERLEBNIS

Eine Reihe wirkungsvoller Detaileingriffe wertet das Interieur des neuen Sportcoupés weiter auf. Die gebürsteten Oberflächen der Klima- und Audioregelung bewirken eine noch höhere Qualitätsanmutung. Weil die Kniepolster zu beiden Seiten der Mittelkonsole vergrößert und höher gesetzt wurden, wirkt der vordere Innenraum geräumiger.

Neu ist auch die analoge Uhr nach dem Muster des LC. Sie rückt innerhalb des Armaturenträgers weit nach oben und setzt damit ein weiteres Merkmal der Lexus Coupés.

Weiter aufgewertet wird der Innenraum des RC F SPORT durch Aluminium-Applikationen im Naguri Design. Insgesamt stehen vier verschiedene Finishes zur Auswahl.

Für die Grundversion und die Luxury Line stehen die Farben Caramelbraun und Indigorot neu zur Verfügung. Für die F SPORT Varianten stehen Fujiweiß, Ascarirot und Galaxyschwarz mit gelben Akzenten auf schwarzem Hintergrund zur Wahl.

„PRÄZISION UND FINESSE“ KONZEPT BESTIMMT FAHRERLEBNIS

Mit dem LC kreierte Lexus die Fahrcharakteristik „Präzision und Finesse“. Diese Philosophie übertrugen die Ingenieure von Lexus auf den neuen RC. Dabei widmeten sie auch kleinen Details große Aufmerksamkeit – etwa der Optimierung der Aerodynamik und der Feinabstimmung von Radaufhängung und Antriebsstrang. Das Sportcoupé bietet jetzt noch größeren Fahrspaß. Ausgestattet mit ruhigerem und stabilerem Fahrverhalten sowie noch präziseren Handling-Eigenschaften nach dem Vorbild des LC, verhält sich der neue RC noch athletischer und reaktionsschneller.

Die Aerodynamik des RC profitiert von vielen neuen Details. So weisen die Verkleidungen der Seitenfensterrahmen eine neue Luftleitfinne auf und die Lufteinlässe des hinteren Stoßfängers unterstützen die Fahrstabilität des Coupés.

Neu designte 19-Zoll Räder mit Grip-optimierten Reifen setzen Lenkbefehle präzise und agil um. Das Fahrwerk wurde durch steifere Aufhängungsbuchsen und neue Stoßdämpfer optimiert, die schon bei geringem Einfederweg eine hohe Dämpfungswirkung aufweisen. Das wirksame Zusammenspiel all dieser Verbesserungen bewies der neue Lexus RC in umfangreichen Testfahrten im öffentlichen Straßenverkehr, bei denen die Chassis-Ingenieure das Fahrwerk im Sinne eines noch besseren Fahrgefühls und Handlings kontinuierlich verfeinerten.

%d Bloggern gefällt das: