Der neue Ford Edge

Köln (ots)

  • Vier Ausstattungsversionen – darunter der sportliche ST-Line mit 20-Zoll-Leichtmetallr√§dern, sportlichem Fahrwerk und farblich angepassten Karosserie-Elementen
  • 175 kW (238 PS) starker Ford EcoBlue-Diesel mit Biturbo-Aufladung
  • Modernes Achtgang-Automatikgetriebe
  • Erstmals Fahrer-Assistenzsysteme wie Post-Collision-Assist, Ausweich-Assistent und adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop und Go und Spurmitte-Assistent
  • Sprachsteuerbares Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit acht Zoll gro√üem Touchscreen
  • B&O Play Premium-Soundanlage und kabellose Ladetechnologie f√ľr geeignete Smartphones auf Wunsch erh√§ltlich

Der tiefgreifend √ľberarbeitete Ford Edge feiert auf dem Genfer Automobilsalon seine Europa-Premiere. Die Top-Baureihe der europ√§ischen Sport Utility Vehicle-Familie von Ford tritt mit neu gestaltetem Front- und Heckdesign, einem fortschrittlichen Angebot an Sicherheits- und Fahrer-Assistenzsystemen sowie einer neuen Biturbo-Variante des Ford EcoBlue-Dieselmotors in die √Ėffentlichkeit. Mit 175 kW (238 PS)* vereint der 2,0 Liter gro√üe Vierzylinder, der serienm√§√üig mit ein modernes Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt ist, ein souver√§nes Leistungsangebot mit ausgezeichneter Kraftstoffeffizienz. Die Markteinf√ľhrung des neuen Ford Edge in Deutschland ist f√ľr das vierte Quartal geplant. Die Verkaufspreise werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Vier Ausstattungsversionen

In Europa ist der neue Ford Edge in vier attraktiven Ausstattungs-Versionen lieferbar. Neben dem sportlichen ST-Line k√∂nnen die Kunden das Fahrzeug als gro√üz√ľgig ausgestatteten Edge Trend, als technikorientierten Edge Titanium sowie in der besonders exklusiven Vignale-Version ordern.

Zu den auff√§lligsten Merkmalen des neuen Ford Edge geh√∂ren der breitere K√ľhlergrill, der f√ľr jede der vier Ausstattungslinien speziell gestaltet wurde, und das weiterentwickelte Cockpit. Scheinwerfer und Heckleuchten verwenden LED-Technik. Die neu geformte Motorhaube vermittelt den Eindruck von Kraft und St√§rke und l√§sst den neuen Ford Edge noch markanter erscheinen.

Der ST-Line: dynamisches Image mit charakteristischen Design-Elementen Der Ford Edge ST-Line vereint ein dynamisches Image mit charakteristischen Design-Elementen f√ľr die Karosserie und das Interieur. Einige Highlights:

  • Die Schutzleisten f√ľr T√ľren und Karosserie sowie der Dachkantenspoiler sind in Wagenfarbe lackiert, w√§hrend der obere K√ľhlergrill inklusive Querstreben und Rahmen ein besonderes Finish in Schwarz erhalten
  • Sportliche 20-Zoll-Alur√§der (optional 21-Zoll)
  • Doppelauspuffanlage mit Chrom-Blenden im hinteren Sto√üf√§nger
  • Zehnfach elektrisch verstellbare Teilledersitze mit fein perforierten Bez√ľgen aus Miko¬ģ-Dinamica und roten Ziern√§hten
  • Perforierte Bez√ľge und rote N√§hte f√ľr das Lederlenkrad und den Schaltknauf (f√ľr die Versionen mit manuellem Getriebe)
  • Sportpedalerie aus Aluminium, Dachhimmel und Premium-Veloursteppich in Schwarz

Auch das Fahrwerk unterstreicht den dynamischen Anspruch des Edge ST-Line. Das gilt f√ľr die auf sportliche Gangart abgestimmte Radaufh√§ngung ebenso wie f√ľr die optionale Adaptiv-Lenkung – sie passt die Lenk√ľbersetzung kontinuierlich der aktuellen Geschwindigkeit an und erleichtert so das Man√∂vrieren.

Innovative Fahrer-Assistenzfunktionen Das neue europ√§ische SUV-Flaggschiff von Ford zeichnet sich insbesondere durch entspannten und sicheren Reisekomfort aus. Dieser resultiert auch aus den innovativen Fahrer-Assistenzfunktionen des Fahrzeugs. F√ľr den neuen Edge sind, erstmals f√ľr eine Ford-Baureihe in Europa, die folgenden drei neuen Fahrer-Assistenztechnologien auf Wunsch verf√ľgbar:

  • Post-Collision-Assist – Bei einer schweren Kollision, die zum Beispiel auch den Airbag ausl√∂sen w√ľrde und bei der der Fahrer handlungsunf√§hig sein k√∂nnte, l√∂st dieses System den Bremsvorgang aus. Dadurch wird das Risiko vermindert, nach der Kollision noch mit weiteren Hindernissen und Stra√üenteilnehmern zusammenzusto√üen. W√§hrend des gesamten Vorgangs kann der Fahrer eingreifen und selbst wieder das Gaspedal oder die Bremse bet√§tigen.
  • Ausweich-Assistent (ESA – Evasive Steer Assistance) – In gewissen Verkehrssituationen und je nach Geschwindigkeit des Fahrzeugs kann nur noch ein Ausweichman√∂ver einen eventuell schweren Unfall verhindern. Der Ausweich-Assistent im neuen Ford Edge dient dabei als aktive Lenkunterst√ľtzung, um in einer solchen Stress-Situation den Ausweichvorgang optimal zu beenden. Der Fahrer gibt den Impuls f√ľr das Ausweichen nach links oder rechts. Das System erkennt diesen Impuls und berechnet in Sekundenbruchteilen den Weg f√ľr das Ausweichman√∂ver.
  • Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, in Kombination mit dem Achtgang-Automatikgetriebe zus√§tzlich mit Stop und Go und Spurmitte-Assistent (Adaptive Cruise Control with Stop-and-Go and Lane Centring Assist) – dieser hochmoderne Tempomat h√§lt im flie√üenden Verkehr automatisch einen sicheren Abstand zum Vordermann ein. In Kombination mit dem Achtgang-Automatikgetriebe kontrolliert das System im Stau dar√ľberhinaus auch das Anhalten sowie das Wiederanfahren und richtet das Fahrzeug mittig auf der eigenen Spur aus.

Hinzu kommen weitere Assistenzsysteme, die √ľber Kamera-, Radar- und Ultraschall-Sensoren f√ľr entspannten Fahrgenuss sorgen. Hierzu z√§hlen: adaptive Scheinwerfer, Toter-Winkel-Assistent, blendfreies Fernlicht, intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer, Fahrspur-Assistent, Pre-Collision-Assist mit Fu√üg√§ngererkennung und Verkehrsschild-Erkennungssystem. Den Stress im Stadtverkehr mindern Systeme wie Cross Traffic Alert und die adaptive Lenkung. Der Park-Assistent mit Ein- und Ausparkfunktion greift unterst√ľtzend ein und lenkt das Fahrzeug in Parkl√ľcken hinein oder heraus, die l√§ngs oder quer zur Fahrtrichtung liegen.

Ein Diesel, zwei Leistungsstufen f√ľr kraftvolle Performance Der neue Ford Edge √ľberzeugt mit fortschrittlicher Antriebs-Technologie. Dank reibungsoptimierter Komponenten und einer nochmals verbesserten Hochdruck-Direkteinspritzung vereint sie ein leichtf√ľ√üiges Temperament mit optimierter Kraftstoffeffizienz und weiter reduzierten CO2-Emissionen.

Basis ist der hochmoderne Ford EcoBlue-Vierzylinder-Dieselmotor, der f√ľr den neuen Ford Edge in zwei Leistungsstufen zur Verf√ľgung steht, und √ľber einen SCR-Kat und AdBlue-Einspritzung verf√ľgt.

  • Der Biturbo-Diesel mit 2,0 Litern Hubraum entwickelt nun eine Leistung von 175 kW (238 PS) – bislang waren es 154 kW (210 PS).
  • Dieser Vierzylinder tritt erstmals mit zwei verschieden gro√üen Ladern an. W√§hrend der kleinere Turbolader bereits bei geringen Drehzahlen anspricht und im Tourenkeller f√ľr Schub sorgt, setzt der gr√∂√üere etwas sp√§ter ein und wird bei h√∂heren Drehzahlen mit vollem Ladedruck zum Solisten. Um den dabei auftretenden Temperaturspitzen von bis zu 860 Grad Celsius sicher standzuhalten, bestehen die Geh√§use der wassergek√ľhlten Turbos und des Auspuffkr√ľmmers aus einer 30-prozentigen Nickel-Legierung. Das Ergebnis ist ein kraftvoll anpackender, besonders laufruhiger und geschmeidiger Euro-6-Motor mit ann√§hernd linearer Leistungsentfaltung, der subjektiv an mehr Hubraum erinnert, sich aber alle Verbrauchs- und Emissionsvorteile bewahrt.

Der neue EcoBlue-Biturbo-Motor wird ausschließlich und exklusiv mit der neuen Achtgang-Automatik (Wandler) und intelligentem Allradantrieb ausgeliefert.

  • Neben diesem Biturbo-Aggregat bietet Ford den 2,0 Liter gro√üen EcoBlue-Diesel auch in einer 139 kW (190 PS)* starken Variante an – bislang: 132 kW (180 PS). Sie verbindet den intelligenten Allradantrieb mit einem serienm√§√üigen Sechsgang-Schaltgetriebe.

Die Achtgang-Automatik

Die neue Achtgang-Automatik – sie steht exklusiv f√ľr den Biturbo-Diesel zur Verf√ľgung – wurde speziell im Hinblick auf die hohen europ√§ischen Anforderungen nochmals im Detail √ľberarbeitet und zeichnet sich durch ebenso reaktionsschnelle wie sanfte Gangwechsel bei hoher Verbrauchseffizienz aus. Weitere Merkmale:

  • Die adaptive Schaltstrategie passt den Gangwechsel-Zeitpunkt dem jeweiligen Fahrstil und der Stra√üensituation individuell an – ganz gleich, ob es sich um Bergauf- oder Bergab-Passagen oder um eine sportlichere Fahrweise handelt.
  • Zugleich wacht das System auch √ľber den sanften Schaltkomfort und regelt den Kupplungsdruck entsprechend.
  • Bei den Edge-Versionen mit der Achtgang-Automatik verf√ľgt das Lenkrad √ľber Schaltwippen.

“Mit dem neuen Ford Edge stellen wir der weiter wachsenden SUV-Klientel in Europa unser bis dato √ľberzeugendstes Angebot vor”, betont Roelant de Waard, als Vizepr√§sident von Ford Europa verantwortlich f√ľr Marketing, Sales und Service. “Dank hochmoderner Assistenzsysteme nimmt er den Fahrern einerseits die M√ľhen des Stop-and-Go-Verkehrs ab. Andererseits bietet der neue, nochmals verfeinerte und sparsamere Ford EcoBlue-Turbodiesel mit zwei Litern Hubraum und Achtgang-Automatikgetriebe einen ausgezeichneten Reisekomfort.”

Konnektivit√§t und Komfort kennzeichnen den Innenraum Mit dem Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 – das ohne Mehrkosten die Schnittstellen Apple CarPlay und Android Auto[TM] anspricht – lassen sich eingebundene Smartphones sowie Audiofunktionen, Navigation und Klimatisierung des Fahrzeugs wahlweise per Sprachbefehl oder √ľber den farbigen 8-Zoll-Touchscreen bedienen. Praktische Komfort-Funktion f√ľr Smartphone-Nutzer: Sie k√∂nnen ihre Mobilger√§te, sofern diese technisch daf√ľr vorbereitet sind, in der vorderen Medienablage kabellos aufladen.

F√ľr noch gr√∂√üeren Audiogenuss bietet Ford das neue Premium-Soundsystem B&O PLAY an, das speziell auf den Innenraum des Edge ma√ügeschneidert wurde. √úber einen Soundprozessor mit zehn Kan√§len steuert es jeden der insgesamt zw√∂lf Lautsprecher individuell an und verteilt die Audiosignale damit sehr gleichm√§√üig im Fahrgastraum. Wer noch tiefer in seine Klangwelten eintauchen m√∂chte, aktiviert die Surround-Sound-Option.

Die Anzeigen f√ľr die Geschwindigkeit, die Drehzahl und weitere Fahrzeuginformationen k√∂nnen nach pers√∂nlichen Vorlieben angeordnet werden, zugleich stehen f√ľr das Display sieben Grundfarben zur Wahl..

Harmonisch komponierte Materialien von hoher Qualit√§t verleihen dem ger√§umigen Innenraum des neuen Edge eine Premium-Anmutung. Der Drehwahlschalter f√ľr die Achtgang-Automatik bildet das Zentrum der neu gestalteten Mittelkonsole.

Eine elektronische Feststellbremse ersetzt den konventionellen Handbremshebel und schafft wertvollen Raum f√ľr einstellbare Cupholder und eine tiefe Ablagebox, die gen√ľgend Platz bietet f√ľr B√ľcher, Spielzeuge und Tablet-PC. Hinzu kommen ein gro√üz√ľgig dimensioniertes Handschuhfach und weitere praktische Ablagen auf dem Armaturentr√§ger.

Als weitere Komfort-Merkmale sind auf Wunsch ein gro√üfl√§chiges Panorama-Glasdach, heiz- und k√ľhlbare Vordersitze, beheizbare Vorder- und R√ľcksitze sowie ein beheizbares Lenkrad lieferbar.

SUV-Modellpalette von Ford liegt auf Rekordkurs 2017 hat Ford in Europa bei seinen Sport Utility Vehicles ein Absatzplus von 24 Prozent gegen√ľber 2016 erzielt. Die drei SUV-Baureihen EcoSport, Kuga und Edge verzeichneten jeweils das erfolgreichste Jahr ihrer Modellgeschichte. Insgesamt setzte Ford in Europa rund 230.600 Fahrzeuge dieser Gattung ab – damit ist aktuell jeder f√ľnfte Neuwagen der Marke ein SUV. Der Ford Edge fand seit seinem europ√§ischen Marktstart 2016 mehr als 26.000 Abnehmer, allein 2017 entschieden sich 16.000 Kunden in Europa f√ľr das gro√üe SUV.

 

Android und Android Auto sind eingetragene Markenzeichen von Google Inc.

* Die Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte werden rechtzeitig vor Markteinf√ľhrung bekanntgegeben

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs h√§ngen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das f√ľr die Erderw√§rmung haupts√§chlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen k√∂nnen dem ‘Leitfaden √ľber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erh√§ltlich ist. F√ľr weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Seit 1. September 2017 werden bestimmte Neufahrzeuge nach dem World Harmonised Light Vehicle Test Procedure (WLTP) gem√§√ü (EU) 2017/1151 in der zuletzt ge√§nderten Fassung homologiert. Beim WLTP handelt es sich um neues, realit√§tsn√§heres Pr√ľfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Ab dem 1. September 2018 ersetzt WLTP das aktuelle Testverfahren NEFZ (Neuer Europ√§ischer Fahrzyklus) komplett. W√§hrend der Auslaufphase des NEFZ werden Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nach WLTP-Standards auf das NEFZ-Verfahren umgerechnet. Da sich einige Verfahren zur Bestimmung der Verbrauchs- und Emissionswerte ver√§ndert haben, ergibt sich eine gewisse Abweichung zu bisherigen Angaben. D. h., ein und dasselbe Fahrzeug k√∂nnte unterschiedliche Werte bei Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen aufweisen.

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: