Automobili Lamborghini mit Rekordjahr 2021

Automobili Lamborghini

Dieser Rekord bestätigt uns in vier Punkten: der Solidität unseres strategischen Plans und dem hervorragenden internationalen Ruf unserer Marke.

Stephan Winkelmann, Vorsitzender und CEO von Automobili Lamborghini, kommentiert: ‚ÄěDieser Rekord best√§tigt uns in vier Punkten: der Solidit√§t unseres strategischen Plans, dem hervorragenden internationalen Ruf unserer Marke, der Kompetenz und Leidenschaft unserer Mitarbeiter und der au√üerordentlichen Professionalit√§t und Dynamik unserer 173 H√§ndler in 52 M√§rkten, die in einer schwierigen und unsicheren Zeit weiter gemeinsam mit uns investiert haben.‚Äú

In allen drei Makroregionen, in denen Lamborghini vertreten ist, wurden zweistellige Zuwachsraten erzielt: Amerika (+14 %), Asien-Pazifik (+14 %) und EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika, +12 %). Das Unternehmen hält dabei eine annähernd ausgewogene Aufteilung zwischen diesen Regionen aufrecht, die jeweils 35 Prozent, 27 Prozent und 39 Prozent des weltweiten Volumens ausmachen. Was die einzelnen Märkte betrifft, behaupten die USA ihre Spitzenposition (2.472 Fahrzeuge, +11 %), während China den zweiten Platz einnimmt (935, +55 %). Es folgten Deutschland (706, +16 %) und das Vereinigte Königreich (564, +9 %). Auch Italien, der Heimatmarkt von Lamborghini, konnte ein Plus verzeichnen: Hier wurden insgesamt 359 Fahrzeuge ausgeliefert (+3 %).

Bei den Modellen setzte der Super-SUV Urus mit 5021 ausgelieferten Fahrzeugen seinen Siegeszug fort. Es folgte das V10-Modell Hurac√°n, das dank der starken Impulse durch den Hurac√°n STO einen kr√§ftigen Anstieg der Verk√§ufe auf 2586 Fahrzeuge verzeichnete. Hinzu kommen 798 weltweit ausgelieferte Aventador (V12‚ÄĎModell).

Die Verkaufsaussichten bleiben dank eines umfangreichen Auftragsbestands, der bereits fast die gesamte f√ľr 2022 geplante Produktion abdeckt, auch im neuen Jahr positiv. Der Plan von Lamborghini f√ľr das bevorstehende Jahr umfasst vier neue Produkte, die in den n√§chsten zw√∂lf Monaten enth√ľllt werden sollen.

Winkelmann f√ľgt hinzu: ‚ÄěWir sind st√§rker denn je aufgestellt und bereiten uns auf eine Phase tiefgreifender Ver√§nderungen vor, die uns in eine noch nachhaltigere Zukunft f√ľhren wird. Im Jahr 2022 planen wir weiterhin die aktuellen Ergebnisse zu konsolidieren und uns auf die Ankunft unserer k√ľnftigen Hybridpalette ab 2023 vorzubereiten.‚Äú

Im Jahr 2021 wurden drei neue Produkte auf den Markt gebracht, beginnend mit dem Huracán STO (Super Trofeo Omologata), einem straßenzugelassenen Modell, das von den Rennwagen Huracán Super Trofeo EVO und GT3 EVO inspiriert wurde. Es folgten der Aventador Ultimae, die letzte Serie seines Modells, und der Countach LPI 800-4, eine unorthodoxe Ikone mit bahnbrechendem Design und Technologie, die das 50-jährige Jubiläum des Countach feiert.

Zus√§tzlich zu diesen Modellen stellte Lamborghini 2021 auch seine zuk√ľnftige Elektrifizierungsstrategie vor. ‚ÄěDirezione Cor Tauri‚Äú lautet der Name des Fahrplans, der das Unternehmen durch die Dekarbonisierung seiner zuk√ľnftigen Modelle und des Standorts Sant‚ÄėAgata Bolognese f√ľhren wird, in Einklang mit der ganzheitlichen √∂kologischen Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens. W√§hrend des gesamten Prozesses der Produktelektrifizierung wird ein st√§ndiger Fokus darauf liegen, Technologien und L√∂sungen zu identifizieren, die ein H√∂chstma√ü an Leistung und Fahrdynamik gew√§hrleisten k√∂nnen. Mehr als 1,5¬†Milliarden Euro werden √ľber einen Zeitraum von vier Jahren in eine epochale Investition flie√üen, die darin gipfelt, dass Lamborghini im Jahr 2023 sein erstes Hybrid-Serienmodell auf den Markt bringen und bis Ende 2024 seine gesamte Produktpalette elektrifizieren wird, mit dem Ziel, die CO2-Emissionen ab 2025 um 50 Prozent zu senken. In der zweiten H√§lfte des Jahrzehnts soll dann ein viertes vollelektrisches Modell in die Produktpalette aufgenommen werden.

√ľbermittelt durch Automobili Lamborghini

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: