Verkehrserziehungsprogramm “Aufgepasst mit ADACUS”

Das ADAC Verkehrserziehungsprogramm “Aufgepasst mit ADACUS” ist zum 1. Januar 2019 von der ADAC Stiftung √ľbernommen worden.

M√ľnchen (ots) –¬†Das ADAC Verkehrserziehungsprogramm “Aufgepasst mit ADACUS” ist zum 1. Januar 2019 von der ADAC Stiftung √ľbernommen worden. Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC Stiftung: “Sicheres Verhalten im Stra√üenverkehr zu trainieren, ist auch schon f√ľr die j√ľngsten Verkehrsteilnehmer lebenswichtig. “Aufgepasst mit ADACUS” f√ľhrt die Kinder spielerisch an ihre Rolle als Fu√üg√§nger heran. Das Programm erg√§nzt unser Portfolio im F√∂rderschwerpunkt Unfallpr√§vention um eine wichtige Komponente und soll einen Beitrag zur Verkehrserziehung der 5 bis 8-j√§hrigen leisten.”

“Aufgepasst mit ADACUS” ist kostenlos und richtet sich an Kinder in Kindertageseinrichtungen sowie an die erste Klasse der Grundschule. In dem rund 45-min√ľtigen Programm vermitteln speziell ausgebildete Moderatoren kindgerecht wichtige Aspekte der Stra√üenverkehrssicherheit. Spielerisch schl√ľpfen die jungen Verkehrsteilnehmer beispielsweise in die Rolle eines Fu√üg√§ngers, Autos oder Motorrads und erleben so interaktiv das Miteinander der jeweiligen Verkehrsteilnehmergruppen. Im Mittelpunkt des Programms steht “ADACUS”, eine schlaue Raben-Handpuppe, welche die Aktionen der Kinder kommentiert. Wichtige Verhaltensregeln werden erkl√§rt und aktiv einge√ľbt. Dabei werden pers√∂nliche Erfahrungen der Kinder aufgegriffen.

Die ADAC Stiftung f√ľhrt das Programm “Aufgepasst mit ADACUS” seit 1. Januar 2019 gemeinsam mit den ADAC Regionalclubs deutschlandweit durch. Dieses Jahr werden die 18 Regionalclubs mit 130 Moderatoren √ľber 9.000 Veranstaltungen an Kindereinrichtungen und Schulen umsetzen.

√úber die ADAC Stiftung: Die gemeinn√ľtzige und mildt√§tige ADAC Stiftung f√∂rdert Forschungs- und Bildungsma√ünahmen zur Vermeidung von Unf√§llen: Wissenschaftliche Erkenntnisse sollen die Sicherheit im Stra√üenverkehr erh√∂hen. Au√üerdem sensibilisiert die ADAC Stiftung Kinder und Jugendliche mit eigenen Programmen f√ľr Gefahren im Stra√üenverkehr. Durch die F√∂rderung der Mobilit√§tsforschung tr√§gt die Stiftung dazu bei, den Stra√üenverkehr nachhaltiger zu gestalten. Zudem leistet die ADAC Stiftung einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit und Innovation im Bereich Amateur-Motorsport. Die Stiftung unterst√ľtzt zudem hilfsbed√ľrftige Unfallopfer mit Ma√ünahmen, die ihnen ein St√ľck ihrer pers√∂nlichen Mobilit√§t zur√ľckgeben. Ein weiterer F√∂rderschwerpunkt ist die Rettung aus Lebensgefahr mit der ADAC Luftrettung gGmbH.

Original-Content von: ADAC SE, √ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: