Urlauberlawine kriecht im Schneckentempo. Die Sommerreisewelle auf dem Höhepunkt

Stauprognose Sommerferien 2019

Ganz Deutschland ist jetzt auf Achse. Aus Baden-WĂŒrttemberg und Bayern rollt die erste, aus Teilen der Niederlande die zweite Reisewelle.

MĂŒnchen (ots) – Wer am Wochenende in den Urlaub fĂ€hrt oder nach Hause zurĂŒck will, macht viel mit. Die Reiserouten werden zeitweise zum Dauerparkplatz. Ganz Deutschland ist jetzt auf Achse. Aus Baden-WĂŒrttemberg und Bayern rollt die erste, aus Teilen der Niederlande die zweite Reisewelle. Auf dem Heimweg sind schon viele norddeutsche und skandinavische Autourlauber, bei denen demnĂ€chst die Ferien enden. Die Staus auf den RĂŒckreisespuren haben es somit genauso in sich wie die in Richtung Urlaubsziele. Im Großraum Mannheim – Heidelberg – Speyer muss zusĂ€tzlich mit viel Besucherverkehr durch das Formel-1-Rennen in Hockenheim gerechnet werden. Wer sich diesem Stress nicht aussetzen will, verschiebt seine Fahrt auf einen stauĂ€rmeren Tag wie Montag oder Dienstag.

Die besonders belasteten Fernstraßen (beide Richtungen):

   - Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
   - A 1 Bremen - Hamburg - Puttgarden
   - A 3 Köln - Frankfurt - NĂŒrnberg - Passau
   - A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
   - A 6 Mannheim - Heilbronn - NĂŒrnberg
   - A 7 Hamburg - Flensburg
   - A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - WĂŒrzburg - Ulm - FĂŒssen/Reutte
   - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - MĂŒnchen - Salzburg
   - A 9 Berlin - NĂŒrnberg - MĂŒnchen
   - A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Speyer
   - A 81 Heilbronn - Stuttgart - Singen
   - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
   - A 95/B 2 MĂŒnchen - Garmisch-Partenkirchen
   - A 96 MĂŒnchen - Lindau
   - A 99 Umfahrung MĂŒnchen 

Auch im benachbarten Ausland drohen am Wochenende sehr lange Staus – egal, ob nach Norden oder SĂŒden. Die Staugefahr ist in allen Richtungen groß. Zu den Problemstrecken zĂ€hlen unter anderem Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route sowie die Fernstraßen zu den italienischen, französischen und kroatischen KĂŒsten. Entlang der österreichischen Inntal-, Brenner- und Tauernautobahn ist zudem wegen der Sperre von Ausweichrouten mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Eine detaillierte Übersicht ĂŒber die Staufallen im Ausland gibt es unter => bit.ly/adac_staufallen_ausland. An den drei AutobahngrenzĂŒbergĂ€ngen Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – MĂŒnchen) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim) muss mit langen Wartezeiten gerechnet werden.

Original-Content von: ADAC, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: