Trotz Diesel-Urteil sind noch viele Fragen offen

K├Âln (ots) – “Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hat T├╝r und Tor zur kalten Enteignung tausender Dieselfahrer ge├Âffnet”, kritisiert der verkehrspolitische Sprecher des ACV Automobil-Club Verkehr J├╝rgen Koglin die j├╝ngste Entscheidung im Dieselskandal.

Kosten├╝bernahme f├╝r Nachr├╝stung ungekl├Ąrt

F├╝r St├Ądte und Kommunen ist der Weg f├╝r Fahrverbote jetzt frei. Wann und wo ├Ąltere Dieselautos tats├Ąchlich verboten werden bleibt dennoch abzuwarten, so dass betroffene Autofahrer nach wie vor in der Luft h├Ąngen. F├╝r sie besteht zwar die M├Âglichkeit ihr Fahrzeug nachzur├╝sten, um es damit auf den Euro-6-Standard zu bringen, doch vor einer fl├Ąchendeckenden Nachr├╝stung muss erst gekl├Ąrt werden, wer die Kosten daf├╝r tr├Ągt. Nach Ansicht des ACV stehen die Hersteller hier in der Verantwortung. Sie sind jetzt gefordert, ihre Dieselfahrzeuge schnell und kostenlos mit entsprechender Hardware-Umr├╝stung auszustatten.

Statt Fahrverbote, Ma├čnahmenpaket zur Luftverbesserung

F├╝r den Automobilclub sind Fahrverbote die falsche Antwort auf die Frage nach umweltvertr├Ąglicher Mobilit├Ąt. Vielmehr muss ein umfassendes und langfristig angelegtes Ma├čnahmenpaket zur Luftverbesserung greifen. Demnach sollte die Automobilindustrie dringend zur Herstellung emissionsarmer Fahrzeuge verpflichtet werden und Bund und L├Ąnder m├╝ssen den Ausbau der alternativen Antriebe st├Ąrker f├Ârdern. “Der Fokus darf dabei nicht alleine auf der Elektrifizierung liegen. Bereits heute gibt es alternative umweltfreundliche Antriebstechniken, die schnelle L├Âsungen versprechen”, so Koglin weiter.

├ľPNV und Radverkehr st├Ąrken

Insbesondere der innerst├Ądtische Verkehr und der ├ľPNV m├╝ssen auf alternative Antriebstechniken umger├╝stet werden, bevor der B├╝rger belastet wird. Zudem darf das Thema verg├╝nstigter und kostenloser Nahverkehr nicht in der Schublade verschwinden. Zu guter Letzt m├╝ssen weitere Anstrengungen unternommen werden, um die Infrastruktur f├╝r Fahrradfahrer weiter zu verbessern. Der Umstieg aufs umweltvertr├Ągliche Rad gelingt nur durch sichere und gut ausgebaute Radwege.

Original-Content von: ACV Automobil-Club Verkehr, ├╝bermittelt durch news aktuell

Das k├Ânnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert