Tesla prÀsentiert aufgefrischtes Model 3 auf der IAA Mobility

Tesla Model 3

Der US-Autobauer hat seinem Model 3 nach sechs Jahren und ĂŒber zwei Millionen vom Band gelaufener Exemplare jetzt ein Facelift verpasst.

(TRD/MID) – Der US-Autobauer Tesla hat seinem Model 3 nach sechs Jahren und ĂŒber zwei Millionen vom Band gelaufener Exemplare jetzt ein Facelift verpasst. PrĂ€sentiert wird es auf der IAA Mobility noch bis zum 10.September. Die Auslieferungen des mit Hinterradantrieb und Allradantrieb erhĂ€ltlichen Tesla 3 beginnen Ende Oktober in Europa und im Nahen Osten.

Optisch hat Tesla bei seinem in der LĂ€nge etwas gewachsenen Model 3 wenig verĂ€ndert. Es gibt zwei neue Farben, eine neue Frontpartie mit neuen Scheinwerfern und RĂŒckleuchten in aktualisiertem, in die Heckklappe integriertem Design.

SchÀrfere Karosserielinien, aerodynamisch optimierte OberflÀchen und neue Felgen sollen laut Hersteller Luftwiderstand und WindgerÀusche reduzieren und die Reichweite erhöhen, die Tesla jetzt mit 513 bis 629 km im WLTP notiert.

Der Innenraum soll mit hochwertigeren Materialien, einer personalisierbaren Ambientebeleuchtung sowie beiheizten und belĂŒfteten Sitzen ĂŒberall fĂŒr WohlfĂŒhlmomente sorgen. Dank der 360°-Akustikverglasung, verbesserten RadaufhĂ€ngungsbuchsen, Dichtungen und schalldĂ€mpfenden Materialien verspricht der Hersteller einen leiseren Innenraum als je zuvor.

Die Lenkradhebel sind durch haptische Schalter sowie physische Tasten ersetzt. Wie beim neuesten Model S und Model X wĂ€hlt die „Smart Shift“-Steuerung automatisch die richtige Fahrtrichtung zum Anfahren. Der 15,4-Zoll-Touchscreen in der Mitte hat die gleiche GrĂ¶ĂŸe wie zuvor, bietet aber dank schmalerer Einfassung mehr NutzflĂ€che und soll schneller reagieren.

FĂŒr das Klangerlebnis sorgen in der Allradversion 17 Lautsprecher, zwei Subwoofer und zwei VerstĂ€rker. Das Audiosystem der Versionen mit Hinterradantrieb arbeitet mit neun Lautsprechern, einem einzelnen Subwoofer und einem VerstĂ€rker. ZusĂ€tzliche und leistungsfĂ€higere Mikrofone sollen fĂŒr eine verbesserte KlangqualitĂ€t bei TelefongesprĂ€chen sorgen. Ein neues Acht-Zoll-Display fĂŒr den Fond integriert Bedienelemente fĂŒr Klimaanlage, BelĂŒftung und Audio-/Videosystem.

© Global Press Nachrichtenagentur und Informationsdienste KG (glp)/ trd mobil / Redakteur: Solveig Grewe

ĂŒbermittelt durch den TRD Pressedienst

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: