Tennisstars fahren Kia

Frankfurt, im Januar 2018 – Mit dem Grand-Slam-Turnier Australian Open startet am 15. Januar 2018 das Tennisjahr. Zum 17. Mal in Folge ist auch Kia mit von der Partie. Seit 2002 ist der Automobilhersteller Hauptsponsor des Klassikers und stellt regelmäßig die Flotte für Spieler, Offizielle und VIP-Gäste zur Verfügung. Rund sechs Millionen Kilometer haben Kia-Fahrzeuge dabei schon zurückgelegt. Jetzt übergab der Hersteller in Melbourne dem Turnierveranstalter Tennis Australia die diesjährige Kia-Flotte von 120 Fahrzeugen, die in den kommenden Wochen rund 300.000 Kilometer im Dienste der Australian Open absolvieren werden.

Der luxuriöse Fuhrpark umfasst je 60 Exemplare des SUV Sorento und der Großraumlimousine Carnival (in Deutschland nicht erhältlich). Hinzu kommt ein Stinger, das neue Kia-Flaggschiff, mit dem Lleyton Hewitt zuvor aus Brisbane angereist war. Die australische Tennislegende, vor 17 Jahren die bisher jüngste Nummer eins der Weltrangliste, ließ es sich nicht nehmen, die 1.700 Kilometer lange Strecke mit der Sportlimousine zu fahren. Am Ziel in Melbourne traf er auf den aktuellen Spitzenreiter der Weltrangliste: Rafael Nadal, selbst Fahrer eines Stinger und seit 2004 Kia-Markenbotschafter. Zusammen mit Damien Meredith, COO von Kia Motors Australia, übergaben die beiden Tennisstars die Kia-Flotte an Craig Tiley, CEO von Tennis Australia.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: