Steuerliche Erm├Ą├čigung von Autogas bis Ende 2022

 

Steuerliche Erm├Ą├čigung von Autogas bis Ende 2022 - PROGAS begr├╝├čt Entscheidung des Deutschen Bundestages.

Der alternative Kraftstoff Autogas findet eine hohe Akzeptanz seitens der Verbraucher. (Bildquelle: PROGAS)

Dortmund, 07. Juni 2017. Die steuerliche Erm├Ą├čigung von Autogas bleibt laut Beschluss des Deutschen Bundestages vom 02. Juni 2017 bis Ende 2022 bestehen. PROGAS GmbH & Co KG begr├╝├čt ebenso wie der Deutsche Verband Fl├╝ssiggas e.V. (DVFG) diese Entscheidung.

“Wir freuen uns, dass unser Engagement der vergangenen Jahre Fr├╝chte tr├Ągt. Auf unterschiedlichen Ebenen der Politik hat unser Unternehmen immer wieder die Bedeutung dieses besonders umweltschonenden Kraftstoffs angesprochen und f├╝r mehr Unterst├╝tzung und Beachtung geworben. Autogas leistet einen wichtigen Beitrag f├╝r ein Erreichen der Klimaschutzziele im Verkehrssektor und findet zudem eine sehr hohe Akzeptanz seitens der Verbraucher”, sagt Christian Osthof, Marketingleiter von PROGAS. Das Dortmunder Unternehmen geh├Ârt mit 460 eigenen Tankstellen zu den f├╝hrenden Autogasanbietern in Deutschland.

Urspr├╝nglich sollte die steuerliche Erm├Ą├čigung von Autogas nach den Pl├Ąnen des Bundesfinanzministers Wolfgang Sch├Ąuble und dem Beschluss des Bundeskabinetts vorzeitig zum Jahr 2018 auslaufen. Ende M├Ąrz bef├╝rwortete der Bundesrat eine Fortf├╝hrung der Steuervorteile bis Ende 2023. Die aktuelle ├änderung des Energiesteuergesetzes sieht nun die steuerliche Erm├Ą├čigung von Autogas bis 2022 vor, diese soll allerdings ab 2019 schrittweise – pro Jahr um rund drei Cent je Liter – verringert werden.

Osthof ist wie der Vorsitzende des DVFG Rainer Scharr davon ├╝berzeugt, dass Autogas “auf Dauer” der Alternativkraftstoff Nummer eins bleiben wird: “Autogas schont im Vergleich zu konventionellen Kraftstoffen erheblich die Umwelt und erf├Ąhrt eine hohe Akzeptanz bei den Verbrauchern.” So verbrennt es nahezu r├╝ckstandsfrei und ist ungiftig, der Aussto├č an CO2 liegt zehn Prozent unter dem von Benzin, und Schadstoffe wie SO2, Ru├č sowie andere Partikel treten praktisch nicht auf. Bei den Verbrauchern punktet Autogas aufgrund des g├╝nstigen Preises, der ausgereiften Technik und eines fl├Ąchendeckenden Versorgungsnetzes mit bundesweit ├╝ber 6.500 Tankstellen. Laut Kraftfahrtbundesamt (Stand 1. Januar 2017) rangiert die bundesweite Zahl der Autogas-Pkw mit 448.025 “um L├Ąngen” vor denen der Hybrid- (165.408), Erdgas- (77.187) und Elektro-Fahrzeuge (34.022).

Das Handelsunternehmen PROGAS, einer der f├╝hrenden Fl├╝ssiggasversorger in Deutschland und selbst DVFG-Mitglied, vertreibt mit 300 Mitarbeitern die Fl├╝ssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an ├Âffentliche Einrichtungen. Gegr├╝ndet wurde das Unternehmen im Jahr 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland hat PROGAS ein fl├Ąchendeckendes Vertriebsnetz errichtet.
www.progas.de

PROGAS geh├Ârt mit 300 Mitarbeitern zu den f├╝hrenden Fl├╝ssiggasversorgern in Deutschland. In einem fl├Ąchendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter bundesweit private und gewerbliche Kunden sowie ├Âffentliche Einrichtungen zuverl├Ąssig mit Fl├╝ssiggas nach DIN 51622.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren: