Staugefahr auf den Wintersportrouten groß

MĂŒnchen (ots) – Auch an diesem Wochenende (16. bis 18. Februar 2018) kommt es auf den Wintersportrouten vermehrt zu Staus und Behinderungen in beiden Richtungen. In Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland, Teilen Baden-WĂŒrttembergs sowie in einigen NachbarlĂ€ndern wie z.B. Belgien, Liechtenstein und Luxemburg, enden die Faschings- bzw. Winterferien. Abseits der Strecken in die Skigebiete erwartet der ADAC aber keine grĂ¶ĂŸeren Probleme.

Die grĂ¶ĂŸten Staustrecken:

   - A 1 Hamburg - Bremen - MĂŒnster - Dortmund
   - A 2 Hannover - Dortmund
   - A 3 Passau - NĂŒrnberg - WĂŒrzburg - Frankfurt
   - A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck
   - A 5 Basel  - Karlsruhe - Frankfurt
   - A 6 Mannheim - Heilbronn - NĂŒrnberg
   - A 7 FĂŒssen/Reutte - Ulm - WĂŒrzburg
   - A 8 Salzburg - MĂŒnchen - Stuttgart - Karlsruhe
   - A 9 MĂŒnchen - NĂŒrnberg - Berlin
   - A 72 Hof - Chemnitz
   - A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
   - A 81 Singen - Stuttgart
   - A 93 Kufstein - Inntaldreieck
   - A 95 / B 2 MĂŒnchen - Garmisch-Partenkirchen
   - A 96 MĂŒnchen - Lindau
   - A 99 Umfahrung MĂŒnchen

Im benachbarten Ausland mĂŒssen sich Reisende auch auf deutlich lĂ€ngere Fahrzeiten einstellen. Staus erwartet der ADAC besonders in Österreich und SĂŒdtirol. In Italien und den österreichischen BundeslĂ€ndern Burgenland, KĂ€rnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg enden die Ferien, in Oberösterreich und der Steiermark beginnen sie.

   - Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 
     Brennerautobahn, S 16 Arlberg Schnellstraße, B 179 
     Fernpass-Route sowie die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger 
     Bundesstraßen
   - Italien: A 22 /SS 12Brennerroute sowie die Straßen ins Puster-, 
     Grödner- und Gadertal und in den Vinschgau
   - Schweiz: A 2 Gotthard-Route, die A 1 St. Gallen - ZĂŒrich - Bern 
     und die Zufahrtsstraßen der Skigebiete GraubĂŒndens, des Berner 
     Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz

Original-Content von: ADAC, ĂŒbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert