Spritpreise im Juli 2019 weiter gesunken

Spritpreise im Juli 2019

Der R√ľckgang der Kraftstoffpreise setzt sich fort. Autofahrer konnten im Juli den zweiten Monat in Folge billiger tanken.

M√ľnchen (ots) –¬†Der R√ľckgang der Kraftstoffpreise setzt sich fort. Autofahrer konnten im Juli den zweiten Monat in Folge billiger tanken. Laut der monatlichen Marktauswertung des ADAC kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,448 Euro und damit 3,0 Cent weniger als im Juni. Diesel verbilligte sich gegen√ľber dem Vormonat um 0,9 Cent auf durchschnittlich 1,252 Euro je Liter.

Super E10 und Diesel sind zwar durchschnittlich um 6,0 Cent beziehungsweise 5,0 Cent billiger als beim bisherigen Jahresh√∂chststand im Mai, dennoch liegen die Benzinpreise nun schon den f√ľnften Monat in Folge √ľber dem Niveau des Vorjahres.

Teuerster Tanktag im vergangenen Monat war f√ľr beide Sorten der 15. Juli. An diesem Tag mussten Autofahrer f√ľr einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,464 Euro und f√ľr einen Liter Diesel 1,263 Euro bezahlen. Am g√ľnstigsten war Super E10 mit 1,435 Euro je Liter am 31. Juli, bei Diesel wurde der Monatstiefststand im bundesweiten Mittel mit 1,243 Euro je Liter am 19. Juli erreicht.

Die Roh√∂lpreise haben zwar zuletzt etwas zugelegt, angesichts des deutlichen Einbruchs der Notierungen im Mai ist der Preisr√ľckgang an den Tankstellen aber mehr als angemessen.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, vor dem Tanken die Preise zu vergleichen. Wer die teilweise erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und st√§rkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern. So tankt man nach einer aktuellen Auswertung des ADAC in der Regel am g√ľnstigsten zwischen 18 und 22 Uhr. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App “ADAC Spritpreise”. Ausf√ľhrliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Original-Content von: ADAC, √ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: