Premiere fĂŒr M xDrive im BMW M3 und im BMW M4

BMW M xDrive

M spezifisches Allradsystem fĂŒr die neue BMW M3 Competition Limousine und das neue BMW M4 Competition CoupĂ© ermöglicht nochmalige Steigerung von Dynamik, AgilitĂ€t und PrĂ€zision.

Mehr Performance, mehr angetriebene RĂ€der, mehr unvergleichliches M Feeling: Wenige Monate nach dem Verkaufsstart fĂŒr die neue BMW M3 Limousine und das neue BMW M4 CoupĂ© erweitert die BMW M GmbH die Vielfalt im Modellprogramm dieser Baureihe um zwei zusĂ€tzliche Varianten. Erstmals steht kĂŒnftig fĂŒr die High-Performance-Sportwagen im Premium-Segment der Mittelklasse das Allradsystem M xDrive zur VerfĂŒgung. Die prĂ€zise gesteuerte KraftĂŒbertragung auf alle vier RĂ€der verhilft den Modellen BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,1 – 10,0 l/100 km gemĂ€ĂŸ WLTP; CO2-Emissionen kombiniert: 231 – 228 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP) und BMW M4 Competition CoupĂ© mit M xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,1 – 10,0 l/100 km gemĂ€ĂŸ WLTP; CO2-Emissionen kombiniert: 230 – 227 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP) zu ĂŒberlegener Dynamik.

Die neuen Modelle verteilen die Kraft ihres 375 kW/510 PS starken Reihensechszylinder-Motors ĂŒber ein 8-Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic und mithilfe des M spezifischen Allradantriebs in einem zugunsten von AgilitĂ€t, FahrstabilitĂ€t, Traktion und rennsport-orientierter Dynamik jederzeit idealen VerhĂ€ltnis zwischen Vorder- und Hinterachse. Dadurch wird eine besonders faszinierende AusprĂ€gung der M typischen Performance-Eigenschaften erlebbar, die sich unter anderem in nochmals verbesserten Beschleunigungswerten widerspiegelt. Die MarkteinfĂŒhrung der BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive und des BMW M4 Competition CoupĂ© mit M xDrive beginnt im Juli 2021.

M xDrive und Aktives M Differenzial fĂŒr ĂŒberlegene Dynamik.
Als Alternative zum klassischen Hinterradantrieb begeistert das System M xDrive bereits in einer Vielzahl von High-Performance-Modellen der BMW M GmbH mit seiner eigenstĂ€ndig abgestimmten Steuerung fĂŒr die KraftĂŒbertragung. ErgĂ€nzt wird der Allradantrieb um das Aktive M Differenzial, mit dem das Antriebsmoment ebenso bedarfsgerecht und vollvariabel zwischen den HinterrĂ€dern verteilt wird. Damit wird vor allem bei besonders sportlicher Fahrweise sowie auf Fahrbahnen mit einseitig reduzierter Griffigkeit die verlustfreie Übertragung des Antriebsmoments optimiert. FĂŒr ein exakt auf die jeweilige Fahrsituation abgestimmtes Zusammenwirken sind das System M xDrive und das Aktive M Differenzial einschließlich integrierter M spezifischer Traktionskontrolle mit der FahrstabilitĂ€tsregelung DSC (Dynamische StabilitĂ€ts Control) vernetzt. Im Mittelpunkt steht dabei ein maximal dynamisches Fahrerlebnis, bei dem das charakteristische M Feeling mit einem spĂŒrbaren Plus an Traktion und FahrstabilitĂ€t kombiniert wird.

Das System M xDrive verteilt das Antriebsmoment mithilfe einer elektronisch gesteuerten Lamellenkupplung im Verteilergetriebe stufenlos und vollvariabel zwischen den Vorder- und HinterrĂ€dern. Die optimierte Ölversorgung der Lamellenkupplung ermöglicht ausdauernde Performance der variablen Kraftverteilung selbst bei forciertem Rennstreckenbetrieb. Die KraftĂŒbertragung an das Vorder- und das Hinterachsgetriebe erfolgt ĂŒber Gelenkwellen, die fĂŒr die BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive und das BMW M4 Competition CoupĂ© mit M xDrive ebenso modellspezifisch konstruiert wurden wie die Abtriebswellen, ĂŒber die das Antriebsmoment an die RĂ€der gelangt. M typisch ist die hinterradbetonte Auslegung des Allradsystems. In normalen Fahrsituationen wird die Antriebskraft in vollem Umfang an die HinterrĂ€der geleitet. Erst wenn diese an die Grenzen der KraftĂŒbertragung gelangen, werden auch die VorderrĂ€der einbezogen.

Das Verteilergetriebe verfĂŒgt ĂŒber ein modellspezifisches SteuergerĂ€t sowie ĂŒber eine integrierte Radschlupfbegrenzung. Damit kann es Drehzahlunterschiede zwischen den Vorder- und den HinterrĂ€dern eigenstĂ€ndig und besonders schnell ohne eine RĂŒckkopplung mit der zentralen DSC-Steuerung ausgleichen. Dies fĂŒhrt zu einer optimierten Allradperformance, die insbesondere die M typische SouverĂ€nitĂ€t in hochdynamischen Fahrsituationen wie beispielsweise bei Kurvenfahrten im kontrollierten Drift nochmals intensiver erlebbar macht.

Die mit dem Einsatz des Allradsystems M xDrive und des Aktiven M Differenzials verbundene Steigerung von Traktion, FahrstabilitĂ€t, AgilitĂ€t und Dynamik spiegelt sich auch in einem ĂŒberlegenen Spurtvermögen wider. Die BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive und das BMW M4 Competition CoupĂ© mit M xDrive beschleunigen in jeweils 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Damit unterbieten sie die entsprechenden Competition Modelle mit reinem Hinterradantrieb um 0,4 Sekunden.

Die dynamische KraftĂŒbertragung auf die Straße erfolgt in der BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive und im BMW M4 Competition CoupĂ© mit M xDrive ĂŒber serienmĂ€ĂŸige M LeichtmetallrĂ€der in den GrĂ¶ĂŸen 19 Zoll an der Vorder- und 20 Zoll an der Hinterachse. Die SchmiederĂ€der im Doppelspeichendesign und in der Farbe Jetblack sind mit Reifen im Format 275/35 R19 vorn sowie 285/30 R20 hinten bestĂŒckt. Optional ist auch eine fĂŒr den Einsatz auf der Rennstrecke konzipierte Track Bereifung in diesen GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich.

Tiefgreifende technische Änderungen fĂŒr optimale Charakteristik.
ZusĂ€tzlich zu ihrer Allradantriebstechnik verfĂŒgen die neue BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive und das neue BMW M4 Competition CoupĂ© mit M xDrive ĂŒber eine modellspezifisch neu konstruierte Doppelgelenk-Federbeinvorderachse. Sie weist eine angepasste Vorderachsgeometrie sowie eine eigenstĂ€ndige LenkĂŒbersetzung auf. Mit diesen tiefgreifenden allradspezifischen Änderungen wird gewĂ€hrleistet, dass sowohl die bisherigen, allein ĂŒber HinterrĂ€der angetriebenen Modelle als auch die neuen, mit M xDrive ausgestatteten Varianten ein jeweils kompromisslos gestaltetes, M typisches Lenkverhalten an den Tag legen. DarĂŒber hinaus kommt bei den allradgetriebenen Modellvarianten eine spezifisch konstruierte AusfĂŒhrung der auf höchste Dynamik ausgelegten Motorölversorgung zum Einsatz.

Drei M xDrive Modi ermöglichen individuelles M Feeling.
DarĂŒber hinaus bietet das System M xDrive dem Fahrer die Möglichkeit, die Charakteristik und die Performance-Eigenschaften des Allradantriebs an die jeweilige Fahrsituation und die individuellen Vorlieben anzupassen. Die gewĂŒnschte Einstellung kann im Setup MenĂŒ des M spezifischen Bediensystems direkt festgelegt werden. Dabei stehen drei KraftĂŒbertragungs-Modi zur Auswahl. In der Grundeinstellung 4WD gewĂ€hrleistet das Allradsystem ein Höchstmaß an Traktion sowie prĂ€zise kontrollierbare Handlingeigenschaften in Verbindung mit der jederzeit spĂŒrbaren hinterradbetonten Abstimmung der Kraftverteilung. Im Modus 4WD Sport wird auch in besonders dynamischen Fahrsituationen ein nochmals höherer Anteil des Antriebsmoments an die HinterrĂ€der ĂŒbertragen. Dadurch wird die AgilitĂ€t des Fahrzeugs gesteigert. Der M typische lineare Aufbau von QuerkrĂ€ften ermöglicht nun auch kontrollierte Drifts. Bei deaktiviertem DSC steht darĂŒber hinaus der Modus 2WD zur VerfĂŒgung. In dieser Einstellung werden ausschließlich die HinterrĂ€der angetrieben, deren Traktion sich – analog zu den Modellen mit reinem Hinterradantrieb – mithilfe der optionalen M Traction Control in zehn Stufen feinjustieren lĂ€sst. Mit dieser Form der KraftĂŒbertragung und ohne stabilisierende Eingriffe der Fahrwerksregelsysteme können routinierte Fahrer ein besonders puristisches Fahrerlebnis genießen und ihr Können mithilfe des optionalen M Drift Analysers weiter verbessern.

Der bevorzugte M xDrive Modus kann gemeinsam mit den Einstellungen fĂŒr Motorcharakteristik, DĂ€mpferkennfeld, Lenkungskennlinie, Bremssystem und weiteren Parametern als Bestandteil der beiden individuellen M Drive Konfigurationen M1 und M2 festgelegt und abgespeichert werden. Die beiden Setups sind dann mit dem Druck auf eine der beiden M Tasten am Lenkrad jederzeit spontan abrufbar.

M Feeling nach Maß: Sechs individuelle Fahrzeug-Charaktere.
Mit der ErgĂ€nzung des Angebots um zwei allradgetriebene Modellvarianten schafft die BMW M GmbH eine einzigartige Vielfalt im Mittelklasse-Segment der High-Performance-Automobile. Über ein Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerbsumfeld verfĂŒgen die BMW M3 Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,2 – 9,9 l/100 km gemĂ€ĂŸ WLTP; CO2-Emissionen kombiniert: 231 – 226 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP) und das BMW M4 CoupĂ© (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,2 – 9,9 l/100 km gemĂ€ĂŸ WLTP; CO2-Emissionen kombiniert: 231 – 226 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP) mit ihrer Kombination aus Hinterradantrieb und manuellem 6-Gang Getriebe. Über ein 8-Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic gelangt die Antriebskraft in der BMW M3 Competition Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,8 – 9,6 l/100 km gemĂ€ĂŸ WLTP; CO2-Emissionen kombiniert: 224 – 219 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP) und im BMW M4 Competition CoupĂ© (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,8 – 9,6 l/100 km gemĂ€ĂŸ WLTP; CO2-Emissionen kombiniert: 224 – 219 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP) ebenfalls an die HinterrĂ€der.

Zu ihnen gesellen sich nun die erstmals angebotenen Modelle BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive und BMW M4 Competition CoupĂ© mit M xDrive. Somit stehen in der jĂŒngsten Modellgeneration bereits sechs individuelle Fahrzeug-Charaktere zur Auswahl, die sich in jeweils maßgeschneiderter Weise als souverĂ€ne Hochleistungssportwagen mit uneingeschrĂ€nkter Alltagstauglichkeit prĂ€sentieren. Und damit sind die Möglichkeiten, eine am persönlichen Stil orientierte AusprĂ€gung der M typischen High-Performance-Eigenschaften zu erleben, noch nicht erschöpft. Im weiteren Verlauf des Jahres wird das Modellprogramm um die Neuauflage des BMW M4 Cabrio ergĂ€nzt.

Die neuen Modelle BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive und BMW M4 Competition Coupé mit M xDrive können ab Mitte Mai beim HÀndler bestellt werden.

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: